Events

Außerhalb unseres „normalen“ Kinobetriebs finden regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen bei uns statt

Tatort / Polizeiruf 110 auf unserer Leinwand in der Kinobar

Am Sonntag, 18.02.18., 20:15 Uhr, der aktuelle Tatort Berlin "Meta"

Kommissar Robert Karow ist schockiert. Ihm wird der abgetrennte Finger eines jungen Mädchens zugeschickt. Offenbar wurde die Tote jahrelang in einem Storage eingelagert. In einem solchen Lagerhaus entdecken Karow und Nina Rubin die Leiche, der dieser Finger fehlt. Die Tote war eine minderjährige Prostituierte. Auf der Suche nach dem Absender des Pakets stoßen die Ermittler auf eine Filmproduktionsfirma und den Regisseur Schwarz, die gerade mit ihrem ersten Kinofilm "Meta" auf der Berlinale Premiere feiern. Auf verstörende Art schildert der düstere Thriller den Mord an der jungen Prostituierten Svenja Martin. Rubin und Karow sind sprachlos, denn was die Polizisten Rolf Poller und Felix Blume im Film "Meta" ermitteln, passt auffällig zu ihrem aktuellen Fall.

Der Eintritt ist frei!


Verguckt - Kinoabend für Singles

Der nächste Termin ist am Donnerstag, 24.05.2018, um 20:30 Uhr

Der nächste Termin ist am Donnerstag, 24. Mai 2018, um 20.30 Uhr.

Dann gibt es etwas zu feiern: „Verguckt“ wird ein Jahr alt. Das Single-Kino mit dem Konzpet "Kurzfilme anschauen und Singles treffen" hat sich im Studio Filmtheater bewährt. Erste Paare haben sich bereits gefunden. Und auch alle anderen hatten viel Spaß.

Das neue Programm am 24. Mai 2018 mit ausgewählten Kurzfilmen zum Thema Liebe beginnt um 20.30 Uhr (Einlass 20 Uhr). Im Anschluss an das moderierte Filmprogramm triffst Du andere Singles in der Bar des Kinos und findest vielleicht die große Liebe. Und selbst wenn nicht, hattest Du einen guten Abend.

Eintritt: 10 Euro (inkl. 1 kl. Bier oder 1 Glas Prosecco nach der Filmvorführung). Der VVK hat begonnen!

Reservierte Karten bitte eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abholen.

 

 




Surf-Film-Nacht Kiel: Church of the Open Sky & The Outrider

Dienstag, 13. März, 20:30 Uhr - im englischen Original ohne Untertitel!

Nouvague  präsentiert im März die SURF-FILM-NACHT Kiel mit den Premieren THE CHURCH OF THE OPEN SKY und THE OUTRIDER (im englischen Original OHNE Untertitel).

Zum Trailer geht es hier!

THE OUTRIDER ist der Nachfolger der einzigartigen Parodie FREEZING, die zu einem der meistprämierten Surffilme wurde. Nun kommen die britischen Regisseure mit einer weiteren Mockumentary zurück:

Sie erzählen die fiktive Geschichte der Hawaii-Legende Mike Strident, Shaper von “The Outrider”, dem radikalsten Board der 70er Jahre. Strident's geniale Single-Fin-Designs brachten ihn an die Spitze der Surfwelt – bis der Thruster kam. Über Nacht stürzte ihn die Erfindung des Drei-Finnen-Surfboards vom Thron, sein Genie gerät in Vergessenheit.

40 Jahre später findet der Kalifornier Tommy Tonata den letzten existierenden “Outrider” – und das 70’s Board passt perfekt in Tommys Hipster-Lifestyle. Dank Tonatas Instagram-Promo findet sich der alte Shape-Guru bald ungewollt im Rampenlicht zurück. Geniale Parodie der Szene – wir sind Stolz die Weltpremiere des Films zu hosten.

THE CHURCH OF THE OPEN SKY ist das neueste Werk des preisgekrönten australischen Regisseurs Nathan Oldfield („The Heart & The Sea“). Oldfield reiste zwei Jahre lang mit den Stars der Freesurf-Szene, unter anderem Dave Rastovich, Alex Knost, Belinda Baggs, CJ Nelson, Neal Purchase Jr, um die Welt: Australien, Neuseeland, Papua Neu-Guinea, Sri Lanka... Sein Film ist Travel-Doku und Hommage an die kostbaren Momente des Lebens.

Ein grandioser Soundtrack, Nathan Oldfields’ visuelle Kreativität, Rastovichs und Knosts übernatürliche Skills auf dem Board – aber auch die Kinder in Papua Neu-Guinea, die auf selbstgesägten Holzplanken shredden, sie alle erschaffen eine Liebeserklärung ans Surfen, dessen Zauber selten so brillant auf die Leinwand gebracht wurde, wie in THE CHURCH OF THE OPEN SKY.

Eintritt: 9,- € Einheitspreis

VVK bei uns im Kino, online und bald auch im Secret Spot. Reservierte Tickets müssen spätestens bis Montag, 12. März, abgeholt werden!


Banff Mountain Film Festival World Tour

Sonntag, 11. März, 20 Uhr

Die Banff Mountain Film Festival World Tour zeigt euch das große Draußen: Die besten Filme vom Banff, dem größten Outdoor-Filmfestival der Welt! Im März gibt's bei uns das  das neue Banff-Programm zu sehen - mit acht starken Filmen, die Lust aufs Rausgehen und Erleben machen.

Zum Trailer geht es hier, weitere Infos zum Programm hier.

Eintritt 15,50 € / ermäßigt 13,50 €

Einlass 19:30 Uhr

Tickets gibt es NICHT bei uns Kino, sondern nur hier und im Reiseshop.
Alle Termine und weitere Informationen unter www.banff-tour.de!


Whisky-nach-Wunsch.de-Tasting-Stammtisch im Studio Filmtheater Kiel

Jeden ersten Dienstag im Monat, 19 Uhr, in unserer Kinobar

Mit Whiskey-Experten Paul Hahlbohm!

Gemeinsam gut aufeinander abgestimmte Whiskys in gemütlicher Atmosphäre verkosten und miteinander darüber philosophieren. Auf Augenhöhe und kompetent moderierte Tastings, offen für alle, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene

Monatlich wechselnde, vielfältige Themen mit immer wieder neuen Abfüllungen von Einsteiger-Whiskys bis hin zu echten Raritäten

 Anmeldung und Informationen unter 0177-8119278 oder info@Whisky-nach-Wunsch.de


Bolschoi-Saison 2017/2018 - das berühmten Bolschoi-Ballett auf unserer groooßen Leinwand

Nächster LIVE-Termin am Sonntag, 04. März, 16 Uhr

 

Bereits das achte Jahr in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück!

Drei historische Ballette, die von Alexei Ratmansy (Le Corsaire, Romeo und Julia und Flames of Paris) interpretiert wurden, werden neben John Neumeiers Die Kameliendame und Jean-Christophe Maillots fesselndes Ballett Der Widerspenstigen Zähmung auf der großen Leinwand gezeigt.

Drei zeitlose Klassiker und Publikums-Lieblinge werden die Saison vervollständigen: Giselle, Der Nussknacker und Coppélia.

Das Programm:

THE FLAMES OF PARIS Asafiev – Ratmansky

Sonntag 04 März 2018 - 16.00 Uhr
(LIVE)

GISELLE Adam – Grigorovich
Sonntag 08 April 2018 - 17.00 Uhr

COPPÉLIA Delibes – Vikharev
Sonntag 10 Juni 2018 - 17.00 Uhr
(LIVE)

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Vorverkauf bei uns im Kino!

 



22. Februar: Nico Semsrott "Freude ist nur ein Mangel an Information 3.0"

Bei uns zu Gast am Donnerstag, 22. Februar, um 20:30 Uhr!

 

Diese Veranstaltung ist ausverkauft!

 

Nico Semsrott ist der wohl traurigste Komiker der Welt. Kein Wunder, versucht er doch verzweifelt, die wichtigsten Fragen des Lebens zu beantworten: Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Und kann ich das Kaninchen nochmal sehen? Nicht immer machen die Antworten glücklich. Sein 90minütiger Vortrag trägt dementsprechend den Titel “Freude ist nur ein Mangel an Information”.

Die Presse behauptet, dass Semsrott etwas vom Lustigsten ist, was die deutschsprachige Kabarettszene momentan zu bieten hat. Auf jeden Fall ist das, was der Mann mit der Kapuze da auf der Bühne treibt: einzigartig, intelligent und relevant. Obwohl er als staatlich nicht anerkannter Demotivationstrainer eigentlich ein Vorbild im Scheitern sein will, wird er mit Kabarett- und anderen Preisen überhäuft. Peinlich.

Aus Protest gegen den Erfolg überlegte er zunächst, die Arbeit komplett niederzulegen. Doch weil er andererseits keine Arbeitsplätze gefährden will, erneuert Semsrott sein Programm kontinuierlich. Die Inhalte ändern sich, die Stimmung bleibt: Im Laufe jeder Saison tauscht er fortwährend die Hälfte des Programms aus, es kommen jedes Jahr 45 Minuten hinzu, während 45 Minuten im Archiv verschwinden. Daraus ergibt sich folgende mittelfristige Planung:

Nico Semsrott über sein Programm: "Das trifft wirklich genau meinen Humor."

Tickets gibt es bei eventim

Foto: Fabian Stürtz


Die Johannes - Passion

Am 30.03. um 15:00 Uhr zeigen wir eine Aufzeichnung der Johannes - Passion


Sir Simon Rattle Dirigent
Camilla Tilling Sopran
Magdalena Kožená Mezzosopran
Topi Lehtipuu Tenor (Arien)
Mark Padmore Tenor (Evangelist)
Peter Sellars Inszenierung

Johann Sebastian Bachs Johannes-Passion mit den Berliner
Philharmonikern und Sir Simon Rattle war ein herausragendes Ereignis
der Saison 2013/14. Wie zuvor schon in der Matthäus-Passion gelang
Star-Regisseur Peter Sellars eine Inszenierung, die den spirituellen wie
dramatischen Gehalt der Passionsgeschichte noch intensivierte. Die
New York Times lobte zudem das »glanzvolle, dabei energetische« Spiel
des Orchesters, die Frankfurter Allgemeine Zeitung den »eindringlichen,
fast unübertrefflichen Gesang aller Beteiligten«. An der Spitze des
prominenten Sänger-Ensembles stand mit Mark Padmore der derzeit
wohl wichtigste Evangelisten-Interpret.

Aufzeichnung aus der Berliner Philharmonie

Eintritt: 19 € / erm. 14 €
Vorverkauf im Kino oder bei kinoheld.de


Berliner Philharmoniker LIVE im Kino: Saison 2017/2018

Nächster Termin: Freitag, 13. April, 19:30 Uhr

In der Saison 2017/2018 sind die Berliner Philharmoniker mit drei besonderen Konzerten live im Kino zu erleben, in High Definition und exzellentem Surround-Sound.

Freuen Sie sich auf eine glamouröse Silvestergala mit Sir Simon Rattle und der gefeierten Mezzosopranistin Joyce DiDonato. Es folgt ein besonderer Konzerthöhepunkt im April: die Berliner Philharmoniker werden mit ihrem designierten Chefdirigenten Kirill Petrenko und der Starpianistin Yuja Wang zum ersten Mal auf der Kinoleinwand zu sehen sein. Zum Abschluss der Kinosaison ist das letzte Konzert mit Sir Simon Rattle als Chefdirigent in der Berliner Philharmonie zu erleben.

Freitag, 13.04.2018, 19:30 Uhr: Kirill Petrenko und Yuja Wang

Mittwoch, 20.06.2018, 19:30 Uhr: Abschiedskonzert Sir Simon Rattle

Eintritt: 19,- € / erm. 14,- €. Vorverkauf im Kino!


17. April: Luna Club Culture presents: Thorsten Nagelschmidt aka. Nagel liest „Der Abfall der Herzen“

"Wann hast du eigentlich aufgehört, mich zu hassen?"

"Als du mir den Brief geschrieben hast."

"Was für einen Brief?"

Und er beginnt sich zu fragen, was er sonst noch vergessen hat von diesem Sommer 1999.

Nagel lebte damals in seiner ersten WG, hielt sich mit Nebenjobs über Wasser und verschwendete kaum einen Gedanken an die Zukunft. Damals, als ein Jahrhundert zu Ende ging, man im Regional-Express noch rauchen durfte und nur Angeber ein Handy hatten. Dann änderte sich alles, plötzlich und unvorhergesehen verwandelte sich seine Welt in einen Scherbenhaufen.
Thorsten Nagelschmidt hat einen Roman über Liebe, Freundschaft und Verrat geschrieben. Über einen letzten großen Sommer und die Spurensuche 16 Jahre später.

Thorsten Nagelschmidt, geboren 1976 im Münsterland, ist Autor, Musiker und Künstler. Bis 2009 war er Sänger, Texter und Gitarrist der Band "Muff Potter". Unter dem Namen Nagel veröffentlichte er die Bücher "Wo die wilden Maden graben" (2007), "Was kostet die Welt“ (2010) und "Drive-By Shots" (2015). Thorsten Nagelschmidt lebt in Berlin.
"Musik, Fotografie, Literatur, Kunst … Nagel kann alles. Es macht mich krank.“ (John Niven)

Eintritt: Vvk 10,- € / Ak 12,- €
Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Vorverkauf im Kino und über alle anderen VVK-Stellen oder auch als Print&Home Ticket bei eventim.de:https://www.tinyurl.com/vorverkauf-nagel-kiel


6. Transgender Film Festival: My Nature (OV)

am Mittwoch, 18. April, um 18:00

Erstaufführung im Rahmen des 6. Transgender Film Festivals - italienisch/englisches Original mit englischen Untertiteln!


A beautiful and unique film about Simon, a transman, who leaves his hometown in Southern Italy to the idyllic central Italian countryside of Umbria
to embark on a journey of self-discovery. The road to the complete understanding and realisation of his dreams is still influenced by past events. Through new friendships and experiences in contact with nature, he learns to love himself after many years of self-hate.

Italien 2016, Regie: Massimiliano Ferraina und Gianluca Loffredo, 75 Minuten
https://www.facebook.com/
mynaturefilm

Eintritt: 7,50 € / erm. 6,50 €, 5,50 €


3. Mai: Luna Club Culture presents "Fil - Triumph des Chillens 2"

20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)

Nach dem großen Erfolg von "Triumph des Chillens" folgt nun schon wieder eine neue Show des gigantischen Fil`s : Triumph des Chillens 2! Noch gechillter als der erste Teil. Doppelt so gechillt. Weniger gut als "Triumph des Chillens 3", aber das wird es niemals geben. Wo andere Komiker dem Zeitgeist hinterherrennen, wartet Fil nicht mal auf ihn. Wenn andere Liedermacher singen "Alles wird gut - irgendwie" oder sonst welchen Katzenkalenderkwatsch und Böhmermann das parodiert und dafür in einem türkischen Knast schmalschultrig verrecken muss, steht Fil erstmal noch gar nicht auf. SO gechillt ist er. Wild gechillt. Ein Bild von gechillt.Als charismatischer Politbarde, tränentreibender Pantomime und Parodist mit einer Vorliebe fürs Direkte und Grobe ist FiL einer der größten Zwerchfellerschütterer Berlins und wahrscheinlich des Rests der Welt. Die Titanic bescheinigte ihm, er wirke auf der Bühne wie „Wolfgang Gruner auf Ecstasy“. Seine gnadenlosen Improvisationen bewegen sich zwischen großer Kunst und tiefster Flachheit. Jede Anekdote wird hier noch während des Erzählens kaputtinterpretiert, keine Gitarrenbegleitung kommt ohne umständliche Erklärungen aus.«Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos. (…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.»


Eintritt : Vvk 14,- € / Ak 17,- €

Vorverkauf im Kino und über alle anderen VVK-Stellen oder auch als Print&Home Ticket bei eventim.de: http://tinyurl.com/vorverkauf-fil-kiel


International OCEAN FILM TOUR Vol. 5

Samstag, 5. Mai, 20 Uhr

Zurück ans Meer - mit den besten Meeresdokumentationen des Jahres und packender Wassersport-Action!


Die International Ocean Film Tour Volume 5 zeigt das blaue Wunder unseres Planeten. Im neuen Programm bringt euch die Tour mit bildgewaltigen Geschichten, inspirierenden Menschen und spektakulären Aufnahmen zurück ans Meer!

Infos zu den Filmen gibt es hier!

Eintritt: 17,50 €, Tickets gibt es nicht bei uns, sondern nur online oder bei Unterwegs.https://www.reiseshop-kiel.de/


$ick • Alles andere als eine Lesung

Donnerstag, 10 . Mai, 20:00 Uhr (Einlass 19:30)

Shore, Stein, Papier: Alles andere als eine Lesung 2018

$ick, Jahrgang 1973. 25 Jahre Heroin. 10 Jahre Kokain. XTC, Cannabis, Amphetamine oder Rohypnol. Egal!

Seitdem er 13 Jahre ist, schlängelt $ick sich in Hannover sorglos polytoxisch durch das Leben. Seinen Lebensunterhalt bestreitet er bereits als 16jähriger mit bandenmäßigem Einbruchsdiebstahl und durchwandert die JVAs Hannover, Hameln, Vechta, Meppen und Lingen in insgesamt 8 Jahren, zuletzt wurde er 2002 wegen Cannabis Dealen zu 2,5 Jahren verurteilt. Schneller Rausch. Schnelles Geld. Immer wieder führt sein Lebensstil in den Knast und schließlich mit beginnender Problematisierung zu 15 Jahren Entgiftung, Therapie, Substitution und Rückfällen, auf der Suche nach einem Lebenssinn abseits des Drogenkonsums und der kriminellen Kicks.

Von 2012 bis 2016 redete sich $ick bereits in der Biographie Serie ''Shore, Stein, Papier'' auf YouTube seine Vergangenheit von der Seele. Sein beeindruckendes Erzähltalent und sein offener, aufrichtiger Umgang mit seiner Geschichte fesselte insgesamt 4 Millionen Menschen. So konnten er und das Produktionsteam 2015 den Grimme-Online-Award für ''Aufklärung ohne moralischen Zeigefinger'' gewinnen.

Im Oktober 2016 erschien seine Biographie im Piper-Verlag und wurde prompt zum Spiegel-Bestseller. Jetzt bringt er seine Geschichte unterstützt von Video- und Bildsequenzen live auf die Bühne. Eben mehr als nur eine Lesung. Nach der trotz mehrerer Zusatzshows durchweg ausverkauften ersten Tour läutet $ick im April & Mai Runde zwei ein!

Eintritt: 22,70 €, Tickets gibt es hier: www.chimperator-tickets.de/ssp.