Filmplakat: „Spider-Man: No Way Home“

Filmfoto(s)

Filmfoto: „Spider-Man: No Way Home“Filmfoto: „Spider-Man: No Way Home“Filmfoto: „Spider-Man: No Way Home“
« Zurück zur Programmübersicht

Spider-Man: No Way Home

Erscheinungsjahr: 2021
Regisseur: Jon Watts
Besetzung: Tom Holland,Zendaya,Benedict Cumberbatch
Genre: Action
FSK: 12
Laufzeit: 149 Minuten
Laufzeit: 149 Minuten
Laufzeit: 149 Minuten

Filmhandlung

Zum ersten Mal in der Filmgeschichte von Spider-Man ist unser freundlicher Held aus der Nachbarschaft unmaskiert und es ist ihm nicht mehr möglich, sein normales Leben von seinen Einsätzen als Superheld zu trennen. Als er Doctor Strange um Hilfe bittet, wird die Lage nur noch gefährlicher und er muss erkennen, was es wirklich bedeutet, Spider-Man zu sein.

 

Peter Parkers Leben steht Kopf und sein Ruf als freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist zerstört. Denn Quentin Beck hat dafür gesorgt, dass nach seinem Tod Spider-Man für diesen und den Dronenangriff auf London verantwortlich gemacht wird. Schließlich wird auch noch seine wahre Identität als Peter Parker öffentlich gemacht. Seine zwei Leben lassen sich nicht mehr trennen. Verzweifelt bittet Peter den Zauberer Doctor Strange um Hilfe. Mithilfe eines Zaubers soll die Welt vergessen, dass Peter Parker in Wahrheit Spider-Man ist. Dieser Eingriff in die Realität hat aber verheerende Auswirkungen auf das Multiversum. Und bald schon muss sich Peter mit bösen Mächten aus anderen Realitäten auseinandersetzen.

 

Originalversion: For the first time in the cinematic history of Spider-Man, our friendly neighborhood hero is unmasked and no longer able to separate his normal life from the high-stakes of being a Super Hero. When he asks for help from Doctor Strange the stakes become even more dangerous, forcing him to discover what it truly means to be Spider-Man.

Filmtrailer

Filmtrailer „Spider-Man: No Way Home“ ansehen

Trailer starten: „Spider-Man: No Way Home“

Filmfoto(s)

Filmfoto: „Spider-Man: No Way Home“Filmfoto: „Spider-Man: No Way Home“Filmfoto: „Spider-Man: No Way Home“