Tickets kaufen
Skip to main content
VORSCHAU |

Thrill Sneak - Die BESONDERE Überraschungsvorpremiere

|
Start: 05.10.2019
Horror, Splatter, Psycho, etc. | ??? Minuten

Die nächsten Termine sind an den Samstagen 05.10., 19.10. und die Halloween-Sneak am 02.11., jeweils um 23:00 Uhr!

Der VVK für alle Termine läuft bereits.

Wie bei unserer "normalen" Sneak wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei unserer Thrill-Sneak zeigen wir ausschliesslich Filme aus den Bereichen Horror, Splatter, Psycho, Thriller etc. Es kann sowohl eine Horrorkomödie sein, als auch "deftige" Ware - nichts für schwache Nerven oder empfindliche Mägen! Auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die wir exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigen.

Immer um 23 Uhr Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann... der Überraschungsfilm.

VORSCHAU |

Lieber Antoine als gar keinen Ärger

|
Start: 24.10.2019
Komödie | 108 Minuten | Adèle Haenel, Pio Marmai, Audrey Tautou

In einem kleinen Städtchen an der französischen Riviera lebt die junge Kommissarin Yvonne. Sie ist die Witwe des örtlichen Polizeichefs Santi, der in der Gegend als Inbegriff von Recht und Ordnung gilt. Nach seinem Tod erlebt Yvonne eine böse Überraschung, denn seine Tugendhaftigkeit war nicht so makellos wie sein monumentales Denkmal im Ortskern suggeriert. Tatsächlich war Santi tief in der südfranzösischen Unterwelt verwurzelt und schickte einst an seiner Stelle den unschuldigen Antoine für 8 Jahre ins Gefängnis. Als Antoine nach verbüßter Frist auf freien Fuß gesetzt wird, möchte Yvonne dem sichtlich ramponierten und verwirrten Mann helfen, neues Glück zu finden – natürlich ohne ihre Identität preiszugeben. Leider ist sie damit so erfolgreich, dass sich Antoine auf der Stelle in sie verliebt. Und auch Yvonne stellt entsetzt fest, dass ihr Herz für diesen schrägen, zerknirschten und gleichzeitig so energiegeladenen Typen zu schlagen beginnt. Doch Antoines Rückkehr ins normale Leben verläuft nicht nach Resozialisierungsplan. Antoine will sich nämlich endlich nehmen, wofür er bisher nur ersatzweise gebüßt hat. Während er sich Hals über Kopf ins Verbrechervergnügen stürzt, versucht Yvonne, den jungen Kerl nicht nur vor sich selbst, sondern auch vor ihren Kollegen von der Polizei zu retten.

Hier klicken: Filmtrailer | Lieber Antoine als gar keinen Ärger

VORSCHAU |

Lieber Antoine als gar keinen Ärger OmU

|
Start: 24.10.2019
Komödie | 108 Minuten | Adèle Haenel, Pio Marmai, Audrey Tautou

Yvonne jeune inspectrice de police, découvre que son mari, le capitaine Santi, héros local tombé au combat, n’était pas le flic courageux et intègre qu’elle croyait mais un véritable ripou. Déterminée à réparer les torts commis par ce dernier, elle va croiser le chemin d’Antoine injustement incarcéré par Santi pendant huit longues années. Une rencontre inattendue et folle qui va dynamiter leurs vies à tous les deux.

Hier klicken: Filmtrailer | Lieber Antoine als gar keinen Ärger OmU

VORSCHAU |

Zoros Solo

|
Start: 24.10.2019
Komödie, Drama | 90 Minuten | Mert Dincer, Andrea Sawatzki, Levin Alin

Der Film handelt von einem 13-jährigen Flüchtlingsjungen, der nur ein Ziel hat: seinem auf der Flucht in Ungarn stecken gebliebenen Vater nach Deutschland zu verhelfen. Doch Zoro schafft es nicht, genug Geld für die Schlepper aufzutreiben und droht zu scheitern. Unerwartet wendet sich das Blatt, als Zoro erfährt, dass der Knabenchor der örtlichen Kirchengemeinde in Kürze zu einem großen Konzert nach Ungarn reist – mit einem Bus. Das ist Zoros Chance! Er muss sich nur als spießiger Sängerknabe tarnen, dort mitfahren und der Schmuggel wäre so gut wie perfekt. Doch da muss er erst an der strengen Chorleiterin Frau Lehmann vorbei, der die Migranten ein Dorn im Auge sind – und dieser besonders.

Hier klicken: Filmtrailer | Zoros Solo

VORSCHAU |

2467 km - Eine Reise bis ins Schwarze Meer + The Great Route

|
Start: 24.10.2019
Dokumentation | 90 Minuten

Zwei beeindruckende Dokumentarfilme in Anwesenheit der Filmemacher Marcel Rösler ("2467 km") und Michael Walther aus Kiel ("The Great Route")!

Mit dem SUP von München bis ins Schwarze Meer! 2467 Kilometer alleine auf einem Stand Up Paddle Board (SUP). Marcel Rösler (Pure Water For Generations e.V.) ging auf eine 63-tägige Reise von München auf Isar und Donau bis ins Schwarze Meer, er war 360 Stunden auf dem SUP unterwegs und absolvierte dabei knapp 600.000 Paddelschläge! Pascal hat diese  großen Strapazen auch auf sich genommen, um auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam zu machen. Unsere Flüsse sind belastet durch Plastikmüll, industrielle und landwirtschaftliche Abwässer, ihre Lebendigkeit wird ihnen durch Staustufen, Fahrrinnen und Polder genommen. Ein zweiköpfiges Filmteam hat ihn an 20 Tagen während seiner Reise bis ins Schwarze Meer begleitet, dabei sind beeindruckende Bilder von Isar und Donau und der umgebenden Natur entstanden. Nach dem Film wird Marcel Rösler persönlich von den Erlebnissen berichten und Fragen beantworten. (56 Min.)
Vorweg läuft "The Great Route" vom Kieler Michael Walther (Zero Emission). Auch er war mit dem SUP unterwegs, allerdings entlang der schroffen Küste Grönlands. Auf den Spuren der "Great Route" werden die  ersten Auswirkungen des Klimawandels deutlich.Auch Michael Walther wird für ein (Film)Gespräch bereitstehen.

Eintritt: 8,- €, Online-Tickets gibt es hier!

Hier klicken: Filmtrailer | 2467 km - Eine Reise bis ins Schwarze Meer + The Great Route

VORSCHAU |

Cinemare: Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

|
Start: 26.10.2019
Familie, Dokumentarfilm, Abenteuer | 84 Minuten

Im Rahmen des Internationalen Meeresfilmfestivals CINEMARE Kiel. Vom 23. - 27. Oktober bringt das Festival nun zum vierten Mal die Ozeane auf die Kinoleinwände! Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern – denn nur wem der Wert unseres überwiegend blauen Planeten bewusst ist, kann sich auch zu dessen Schutz einsetzen.

Eintritt: 9,- € / erm. 8,- €, Kinder 5,- €. Der Vorverkauf hat begonnen! Online -Tickets gibt es hier.

13:00 Uhr (Kindervorstellung)

Der neugierige Checker Tobi findet eine geheimnisvolle Flaschenpost, die ein Rätsel birgt. Um dieses zu lösen, muss Tobi erst das Geheimnis unseres Planeten kennen. Er begibt sich auf eine abenteuerliche Reise rund um den Globus. Es verschlägt ihn unter anderem nach Australien, in die Tiefen des Pazifik, ins ewige Eis Grönlands sowie in die indische Metropole Mumbai. Hilfe bekommt er von seinen vielen Expertenfreunden, die jedes Thema kindgerecht aufbereiten. Doch die Lösung des Rätsels ist eigentlich ganz einfach.

Hier klicken: Filmtrailer | Cinemare: Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

VORSCHAU |

Cinemare: The Whale and the Raven OmU

|
Start: 26.10.2019
Dokumentation | 101 Minuten

Im Rahmen des Internationalen Meeresfilmfestivals CINEMARE Kiel. Vom 23. - 27. Oktober bringt das Festival nun zum vierten Mal die Ozeane auf die Kinoleinwände! Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern – denn nur wem der Wert unseres überwiegend blauen Planeten bewusst ist, kann sich auch zu dessen Schutz einsetzen.

Eintritt: 9,- € / erm. 8,- €, Kinder 5,- €. Der Vorverkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier.

13:00 Uhr:

Zwei Walforscher auf einer unbewohnten Insel an der kanadischen Westküste. Ein Fjordsystem und Naturparadies als Zufluchtsort für Orcas, Buckel- und Finnwale. Eine Kleinstadt, von der aus Gas auf Supertankern nach Asien exportiert werden soll, und ein indigenes Dorf, dessen Bevölkerung gespalten ist: Das Territorium und die darin lebenden Tiere schützen? Oder dem Druck der Industrie nachgeben? Der Film gibt einen tiefen Einblick in ein einzigartiges Biotop.

Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln!

Hier klicken: Filmtrailer | Cinemare: The Whale and the Raven OmU

VORSCHAU |

Cinemare: Dreckige Luft vom Traumschiff? + Kurzfilm

|
Start: 26.10.2019
Dokumentation | 55 Minuten

Im Rahmen des Internationalen Meeresfilmfestivals CINEMARE Kiel. Vom 23. - 27. Oktober bringt das Festival nun zum vierten Mal die Ozeane auf die Kinoleinwände! Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern – denn nur wem der Wert unseres überwiegend blauen Planeten bewusst ist, kann sich auch zu dessen Schutz einsetzen.

Eintritt: 9,- € / erm. 8,- €, Kinder 5,- €. Der Vorverkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier.

15:00 Uhr

Kurzfilm: All Inclusive (10 Min.)

Eine Spaßgesellschaft in Dauer-Erregung, organisierte Fröhlichkeit. Ein höchst subjektiver Blick auf ein ruheloses Treiben, dessen Protokollierung für den Betrachter das Zeug zur Groteske hat.

Dreckige Luft vom Traumschiff? (45 Min.)

Der Film untersucht die Schattenseiten des Milliardengeschäfts der Kreuzfahrtindustrie. Leidtragende sind zum Beispiel Anwohner der Hafenstädte an Nord- und Ostsee aber auch im Mittelmeer, die durch Schiffsabgase gesundheitlichen Belastungen ausgesetzt werden. Sorgen sind auch mit an Bord: die Dokumentation zeigt, dass viele Kreuzfahrt-Touristen entsetzt sind von den Ausmaßen der Umweltbelastungen an Deck.

VORSCHAU |

Cinemare: Terra X - Geheimnisse auf dem Meeresgrund (mit Gespräch)

|
Start: 26.10.2019
Dokumentation | 44 Minuten

Im Rahmen des Internationalen Meeresfilmfestivals CINEMARE Kiel. Vom 23. - 27. Oktober bringt das Festival nun zum vierten Mal die Ozeane auf die Kinoleinwände! Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern – denn nur wem der Wert unseres überwiegend blauen Planeten bewusst ist, kann sich auch zu dessen Schutz einsetzen.

Eintritt: 9,- € / erm. 8,- €, Kinder 5,- €. Der Vorverkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier.

17:00 Uhr

Dr. Florian Huber von submaris wird zu Gast sein und uns von seinen persönlichen Erfahrungen berichten!

Etwa drei Millionen Wracks liegen auf dem Grund der Gewässer unseres Planeten. Plünderer und der biologische Verfall sind ernste Bedrohungen. Unterwasserarchäologe und Forschungstaucher Florian Huber will die Wracks schützen und ihre Geschichten rekonstruieren. Er taucht hinab zu Relikten aus dem Ersten Weltkrieg, uralten Fossilien und antiken Frachtenseglern. Seine Reise um den Globus gibt in außergewöhnlichen Unterwasseraufnahmen spannende Einblicke in die Unterwasserarchäologie.

VORSCHAU |

Cinemare: 700 Sharks OV

|
Start: 26.10.2019
Dokumentarfilm | 99 Minuten

Im Rahmen des Internationalen Meeresfilmfestivals CINEMARE Kiel. Vom 23. - 27. Oktober bringt das Festival nun zum vierten Mal die Ozeane auf die Kinoleinwände! Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern – denn nur wem der Wert unseres überwiegend blauen Planeten bewusst ist, kann sich auch zu dessen Schutz einsetzen.

Eintritt: 9,- € / erm. 8,- €, Kinder 5,- €. Der Vorverkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier.

19:00 Uhr

Neue Studien zeigen, dass Haie in Gruppen jagen. In einem wegweisenden Experiment tauchen fünf der meist erfahrenen Unterwasser-Wissenschaftler der Welt nachts zwischen 700 hungernden Haien, der größten je dokumentierten Hai-Schule. Ihr Ziel ist es, 100 Tiere mit elektronischen Sendern zu versehen, um ihre Bewegung und Organisation während der nachtaktiven Jagd in einer 3D-Karte in einem noch nicht dagewesenen Umfang aufzuzeichnen. Diese Studie revolutioniert unser Verständnis der Welt des größten Raubtieres.

Englische Version ohne Untertitel!

VORSCHAU |

Cinemare: Watson

|
Start: 26.10.2019
Dokumentarfilm | 99 Minuten

m Rahmen des Internationalen Meeresfilmfestivals CINEMARE Kiel. Vom 23. - 27. Oktober bringt das Festival nun zum vierten Mal die Ozeane auf die Kinoleinwände! Ziel des Festivals ist es, die Menschen für die Meere zu begeistern und ihre Wasserverbundenheit zu fördern – denn nur wem der Wert unseres überwiegend blauen Planeten bewusst ist, kann sich auch zu dessen Schutz einsetzen.

Eintritt: 9,- € / erm. 8,- €, Kinder 5,- €. Der Vorverkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier.

21:00 Uhr

Mitbegründer von Greenpeace und Sea Shepherd-Gründer Kapitän Paul Watson hat 40 Jahre lang dafür gekämpft, dass die Zerstörung des Meeres beendet und der Lebensraum der Meerestiere beschützt wird.

Englische Originalversion ohne Untertitel!

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Raymonda

|
Start: 27.10.2019
Ballett, Live-Übertragung | 180 Minuten

Sonntag, 27. Oktober 2019 – 16.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

RAYMONDA
3:00h (LIVE)
Musik: Alexander Glasunow
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch
 

Raymonda ist mit Jean de Brienne verlobt, einem tapferen Ritter, der sich verpflichtete in einen Kreuzzug unter der Führung des ungarischen Königs zu ziehen. Nachdem ihr Geliebter aufgebrochen war, hält Abderakhman, ein ausländischer Ritter, um die Hand von Raymonda an. Als sie ablehnt, bedroht Abderakhman ihr Leben…

Raymonda ist ein „Muss“ für jeden Bolschoi-Zuschauer, ein Werk lebensnaher Tanzgeschichte. Es ist eines der letzten Werke des legendären Choreografen Marius Petipa und ausgestattet mit malerischen Hofszenen, romantischen Tänzen des Ballettkorps, ungarischem Czardas und einer Titelrolle speziell für die herausragendste Ballerina.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Raymonda

VORSCHAU |

Das perfekte Geheimnis

|
Start: 31.10.2019
Komödie | Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte.

Hier klicken: Filmtrailer | Das perfekte Geheimnis

VORSCHAU |

München – Venedig: Zu Fuß über die Alpen

|
Start: 03.11.2019

Sonntag, 3. November, 11:00 Uhr

...vom Marienplatz zum Markusplatz. Ein persönlicher Reisebericht mit eindrucksvollem Foto- und Filmmaterial!

Erst ein Floh im Ohr, dann ein Traum, dann Projekt und schließlich Realität: Begleiten Sie Andrea Bolde auf ihrem Weg über 30 Tage, 550 Kilometer, 22.000 Höhenmeter, über zahlreiche Gipfel, Scharten und Pässe.

Auf der Wanderung macht sie großartige Erfahrungen, trifft viele inspirierende Menschen und muss manches Mal ihre Komfortzone verlassen.

Eintritt: 8,- € Einheitspreis, Online-Tickets gibt es hier!

VORSCHAU |

Ballon

|
Start: 04.11.2019
Thriller, Historie, Drama | 125 Minuten | Friedrich Mücke, Karoline Schuch, David Kross

Einzeleinsätze ab dem 4. November - Wiederaufnahme zum 30-jährigen Mauerfall-Jubiläum!

Sommer 1979 in Thüringen. Die Familien Strelzyk und Wetzel haben über zwei Jahre hinweg einen waghalsigen Plan geschmiedet: Sie wollen mit einem selbst gebauten Heißluftballon aus der DDR fliehen. Doch der Ballon stürzt kurz vor der westdeutschen Grenze ab. Die Stasi findet Spuren des Fluchtversuchs und nimmt sofort die Ermittlungen auf, während die beiden Familien sich gezwungen sehen, unter großem Zeitdruck einen neuen Flucht-Ballon zu bauen. Mit jedem Tag ist ihnen die Stasi dichter auf den Fersen – ein nervenaufreibender Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Hier klicken: Filmtrailer | Ballon

VORSCHAU |

Lara

|
Start: 07.11.2019
Drama | 98 Minuten | Corinna Harfouch, Tom Schilling

Lara Jenkins 60. Geburtstag beginnt wie jeder Tag mit einem Becher Tee und einer Zigarette. Dabei ist heute ein ganz besonderer Tag für Lara: ihr Sohn Viktor gibt ein großes Solo-Klavierkonzert - das erste Mal mit einer eigenen Komposition. Seine Mutter hat er nicht dazu eingeladen; wohl aber seinen Vater Paul mit der neuen Lebensgefährtin. Lara hat indessen ihre eigenen Pläne. Sie hat sich die letzten Konzertkarten gesichert, die sie nun verteilen will - nach einem sehr eigenwilligen Prinzip - als Geburtstagsgeschenk für sich selbst. Doch der Tag verläuft anders als erwartet...

Hier klicken: Filmtrailer | Lara

VORSCHAU |

Die Khello Brüder

|
Start: 07.11.2019
Dokumentation | 76 Minuten

Am Samstag, 9. November, 14 Uhr, in Anwesenheit der Regisseurin Hillde Norden!

Zwei Brüder aus Aleppo, der eine Journalist, der andere Künstler treffen sich nach drei Jahren Trennung in Deutschland wieder. Tarek kam 2013 mit seiner Familie als Kontingentflüchtlinge nach Deutschland und bleibt vorerst arbeitslos, denn ohne Sprachkenntnisse ist man kein Journalist. Davon will er sich aber nicht einschüchtern lassen und kämpft für seinen Beruf. Zakwan kommt 2015 nach monatelanger Flucht in Deutschland an, abgekämpft und depressiv. Er hat sein künstlerisches Lebenswerk im Bombenregen Aleppos verloren. Nur 17 seiner Bilder haben es nach Deutschland geschafft. Er nimmt seine Arbeit wieder auf, hat aber über die Flucht die Liebe zu den Farben verloren und malt seine Erlebnisse in düsteren Kohlezeichnungen auf. Die kleine Gemeinde in der Zakwan lebt, nimmt ihn liebevoll auf und ebnet ihm den Weg zurück ins Leben. Nach der Flucht ist die Reise nicht vorbei und die beiden Brüder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, lernen, was ankommen bedeutet.

Hier klicken: Filmtrailer | Die Khello Brüder

VORSCHAU |

Surf-Film-Nacht Kiel: Secrets of Desert Point

|
Start: 07.11.2019
| 100 Minuten

Donnerstag, 11. November, 20:30 Uhr!

Nouvague presents: SECRETS OF DESERT POINT (USA, 2017. Regie: Ira Opper.) European Premiere Tour + Vorfilm (noch eine Überraschung!)

Neugier auf fremde Kulturen, Abenteuerlust, Minimalismus - und zur Belohnung die Entdeckung unbekannter Surfspots: Das Reisen ist doch eigentlich das Tollste am Wellenreiten. Daher widmen wir diese Tour den Surf-Travel-Pionieren, die härteste Entbehrungen auf sich nahmen, die Malaria, Gangstern und Tigern trotzen, um ihren Traum zu verwirklichen: Die perfekte Welle zu finden.

In the early eighties, while sailing off remote Lombok Island in Indonesia, young California surfer Bill Heick and his friends stumbled across the perfect wave…a pristine barreling left reeling endlessly and empty over a shallow, live-coral reef. As treacherous as it was beautiful, it was later dubbed “Desert Point” for its dry forbidding nature. In the years that followed, a pioneer crew of hardcore surfers set up a makeshift beach outpost and kept their treasure off the surf-media map for almost a decade. Their mission: to surf uncrowded Desert Point at the highest level possible…no matter the cost. But Paradise, they quickly found, came at a price. Camping rough on the beach for months at a time was far from an idyllic vacation and came with its own set of annoyances, malaise and outright danger. Life on the remote point was a constant balancing act between the surfing dream and the very real possibility of injury, armed robbery and life-threatening disease. But the siren’s call of the Perfect Wave held strong and has kept the pioneers, and the thousands who have followed, returning to “Deserts” for decades.

Winner Santa Cruz Surf Film Festival 2017, Berlin Surf Film Festival 2018, Bells Beach Surf Film Festival 2018

Hier geht's zum Trailer!

Eintritt: 10,- € EInheitspreis, Online-Tickets gibt es hier!
Supported by Nouvague I Blue Magazine I Secret Spot Surfshop Kiel I Kima Surf I Aframe Surfcamp I Wavetours I SurfEars

www.surffilmnacht.de - www.nouvague.com- www.bluemag.eu

VORSCHAU |

Le Mans 66 - Gegen jede Chance

|
Start: 14.11.2019
Drama, Action, Historie | 152 Minuten | Matt Damon, Christian Bale, Caitriona Balfe

Die erste Vorstellung steht fest: Am Do., 14.11., um 20:30 Uhr.

Biopic zur Rivalität zwischen Ford und Ferrari in den 1960er Jahren. Im Fokus steht die Biografie von Henry Ford II und dem Konkurrenzkampf zwischen Ford und Ferrari bei dem Rennen in Le Mans im Jahr 1966. Henry Ford II hat das Familiengeschäft seines Großvaters Anfang der 1960er Jahre übernommen. Um amerikanische Autos am von europäischen Herstellern dominierenden Markt zu etablieren, überarbeitete er das Firmenkonzept mit Hilfe des jungen Visionärs Lee Iacocca und dem ehemaligen Rennchampion und Ingenieur Carroll Shelby. Zusammen kreierten sie den Ford GT40, der Ferrari in ihrem eigenen Rennen in Le Mans 1966 schlagen sollte, was bis dahin keinem amerikanischen Model zuvor gelingen wollte. Mit dem britischen Rennfahrer Ken Miles arbeiten sie an dem revolutionären Rennwagen, doch die Zusammenarbeit der Dickköpfe stellt sich als komplizierter dar, als anfangs gedacht. Doch alle verfolgen das gleiche Ziel: Ken Miles soll mit dem Ford GT40 als erster über die Ziellinie von Le Mans 1966 fahren...

Der Film basiert dabei auf dem Buch von A.J. Baime mit dem vielsagenden Titel “Go Like Hell: Ford, Ferrari, and Their Battle for Speed and Glory at Le Mans”.

Hier klicken: Filmtrailer | Le Mans 66 - Gegen jede Chance

VORSCHAU |

Le Mans 66 - Gegen jede Chance OmU

|
Start: 14.11.2019
Drama, Action, Historie | 152 Minuten | Matt Damon, Christian Bale, Caitriona Balfe

Zum Bundesstart bei uns auch im englischen Original mit deutschen Untertiteln!

American car designer Carroll Shelby and driver Ken Miles battle corporate interference, the laws of physics and their own personal demons to build a revolutionary race car for Ford and challenge Ferrari at the 24 Hours of Le Mans in 1966.

Hier klicken: Filmtrailer | Le Mans 66 - Gegen jede Chance OmU

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Le Corsaire

|
Start: 17.11.2019
Ballett | 210 Minuten

Am Sonntag, 17. November 2019, um 16.00 Uhr!

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

LE CORSAIRE (Aufzeichnung)
Musik: Adolphe Adam
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Jules Henri Vernoy de Saint-Georges und Joseph Mazilier (bearbeitet von Marius Petipa)

Auf dem Basar von Andrinopolis fällt dem Pascha Medora ins Auge und er ist sogleich fasziniert von ihrer Schönheit. Der Pascha versucht Medora zu kaufen, aber die hübsche junge Frau steht nicht zum Verkauf. Als es bei den Verhandlungen um Medora zu einer Einigung kommt, wird Medora von Conrad entführt, einem charmanten Korsaren, der es ihr angetan hat.

Die Primaballerina Ekaterina Krysanova und der Solist Igor Tsvirko entfachen die Leidenschaft zwischen Medora und Conrad mit überzeugender Intensität. Le Corsaire ist eine packende Produktion, die Alexei Ratmansky überarbeitete, um der gesamten Balletttruppe genügend Möglichkeiten zum Tanz zu geben. Dies verleiht dem Stück einen besonderen Zauber, der sich über die aufwendigen Kulissen bis hin zum inszenierten Schiffsbruch ausbreitet

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Le Corsaire

VORSCHAU |

Die schönste Zeit unseres Lebens

|
Start: 28.11.2019
Komödie, Drama | 115 Minuten | Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Doria Tillier

„So kann es mit den Eltern einfach nicht weitergehen!“, denkt sich Maxime. Sein Vater Victor wird zunehmend zu einer Nervensäge, die mit sich, der Welt und dem Alter über Kreuz liegt. Seine Frau Marianne ist das genaue Gegenteil. Victors ewige schlechte Laune wird ihr schließlich zu viel. Sie setzt ihn kurzerhand vor die Tür. Victor braucht definitiv Hilfe! Und Maxime hat eine Idee. Sein Freund Antoine hat eine Firma, „Time Travellers“, die gut betuchten Kunden ermöglicht, in einem raffiniert eingerichteten Filmstudio in eine Zeit ihrer Wahl zu reisen. Victor willigt ein. Er entscheidet sich für das Jahr 1974, den exakten Tag, an dem er sich in seine Frau Marianne verliebt hatte. Anfangs skeptisch, lässt er sich immer mehr in den Bann der Erinnerungen ziehen. Und die Kulisse aus Neonlichtern, Schlaghosen und Zigarettenrauch wird zu einer Reise, in der die betörende Schauspielerin Margot (Dora Tillier) die Grenze zwischen damals und heute verschwimmen lässt …

Hier klicken: Filmtrailer | Die schönste Zeit unseres Lebens

VORSCHAU |

Die schönste Zeit unseres Lebens OmU

|
Start: 28.11.2019
Komödie, Drama | 115 Minuten | Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Doria Tillier

Bei uns auch im französischen Original mit deutschen Unteriteln!

A couple in crisis. He, disillusioned, sees his life upset the day an entrepreneur offers him to plunge back into the time of his choice.

Hier klicken: Filmtrailer | Die schönste Zeit unseres Lebens OmU

VORSCHAU |

Der Leuchtturm

|
Start: 28.11.2019
Fantasy, Horror, Mystery, Drama | 110 Minuten | Willem Dafoe, Robert Pattinson, Valeriia Karaman

Ein entlegener Leuchtturm-Außenposten an der Küste Neuenglands wird zum Schauplatz eines archaischen Duells zweier dem Wahnsinn nahen Männer. Thomas Wake und Efraim Winslow werden in eine marode Leuchtturmanlange auf einer einsamen Insel gesandt, um sie zu warten und in Betrieb zu halten. Zur Zeit der Jahrhundertwende an der rauen Atlantikküste ist das eine wichtige Aufgabe, die sich mehr und mehr in einen Überlebenskampf verwandelt. Die zwei extrem unterschiedlichen Charaktere prallen ungebremst aufeinander und als ein nicht enden wollender Sturm über sie hinwegzieht, wird aus psychologischen Sticheleien schon bald ein brutaler Nervenkrieg.


Mit seinem zweiten Spielfilm DER LEUCHTTURM festigt Autor und Regisseur Robert Eggers seinen Ruf als einer der aufregendsten Filmemacher unserer Zeit. In der Abgeschiedenheit der rauen Küste New Englands spielt sich das eskalierende Willensduell zweier Leuchtturmwärter ab, die auf engstem Raum und den Gezeiten ausgeliefert, gefangen sind. Willem Dafoe und Robert Pattinson präsentieren eine doppelte Tour-de-Force, die einen beeindruckenden Höhepunkt für beide Schauspielerkarrieren darstellt.

Hier klicken: Filmtrailer | Der Leuchtturm

VORSCHAU |

Der Leuchtturm OmU

|
Start: 28.11.2019
Fantasy, Horror, Mystery, Drama | 110 Minuten | Willem Dafoe, Robert Pattinson, Valeriia Karaman

The hypnotic and hallucinatory tale of two lighthouse keepers on a remote and mysterious New England island in the 1890s.

Hier klicken: Filmtrailer | Der Leuchtturm OmU

VORSCHAU |

Alles außer gewöhnlich

|
Start: 05.12.2019
Komödie | 113 Minuten | Vincent Cassel, Reda Kateb, Bryan Mialoundama

Bruno und Malik sind nicht nur beste Freunde, sie haben auch einen ähnlichen Job: Beide sind aufopferungsvolle Helden des Alltags und arbeiten ehrenamtlich in Einrichtungen, in denen Jugendliche mit Autismus betreut werden. Jeder kann einen Beitrag leisten, um die Gesellschaft wie die Beiden etwas menschlicher zu machen, das ist ihr Motto. Es gibt unglaublich viel zu tun, dennoch will das zuständige Ministerium prüfen lassen, ob nicht Stellen gestrichen oder die Einrichtungen gar geschlossen werden sollen. Und das, obwohl die Not ohnehin schon groß ist und teure, pflegeintensive Autisten oft abgewiesen werden und auf sich allein gestellt sind. Bruno und Malik arbeiten überoptimistisch in einer Schattenwirtschaft, die nicht zugelassen ist, lassen es ich jedoch nicht nehmen, an ihrer Berufung festuhalten, auch wenn es kaum einen Tag gibt, an dem nichts schief geht.

Hier klicken: Filmtrailer | Alles außer gewöhnlich

VORSCHAU |

Alles außer gewöhnlich OmU

|
Start: 05.12.2019
Komödie | Vincent Cassel, Reda Kateb, Bryan Mialoundama

Bei uns auch im französischen Original mit deutschen Untertiteln!

Bruno et Malik vivent depuis 20 ans dans un monde à part, celui des enfants et adolescents autistes. Au sein de leurs deux associations respectives, ils forment des jeunes issus des quartiers difficiles pour encadrer ces cas qualifiés "d'hyper complexes". Une alliance hors du commun pour des personnalités hors normes.

Hier klicken: Filmtrailer | Alles außer gewöhnlich OmU

VORSCHAU |

Aquarela

|
Start: 12.12.2019
Dokumentarfilm | 90 Minuten

AQUARELA nimmt das Publikum mit auf eine ungewöhnliche filmische Reise in die atemberaubende Kraft des wertvollsten Elements der Erde – das Wasser. Der Film erzählt in poetischen Bildern vom launischen Temperament des Wassers und wirkt wie ein Weckruf, dass der Mensch – trotz jahrtausendelanger Präsenz – seiner rauen Energie nicht gewachsen ist. Von Sibiriens gefrorenem Baikalsee, den tiefsten und ältesten Süßwassersee der Erde, über die tödlichen Wellen des Hurrikans Irma in Miami bis hin zur überwältigenden Naturkulisse des höchsten Wasserfalls Salto Ángel in Venezuela, ist das Wasser die starke Hauptfigur in AQUARELA.

Regisseur Victor Kossakovsky stellt dem Publikum in glanzvoller kinematografischer Ästhetik und im seltenen Aufnahmeformat von 96 Bildern pro Sekunde die zahlreichen Gesichter des Wassers vor. Dabei verliert der Film den Menschen und seine ewige Auseinandersetzung mit der ruhelosen Kraft der Natur nie aus dem Blick. Mit viel Feingefühl und in großartigen Bildern fängt AQUARELA Momente großer Schönheit wie auch von Zerstörung und Vernichtung ein.

Hier klicken: Filmtrailer | Aquarela

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Der Nussknacker

|
Start: 15.12.2019
| 115 Minuten

Sonntag, 15. Dezember 2019 – 16.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

DER NUSSKNACKER
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch (nach E.T.A. Hoffmann und Marius Petipa)

Am Heiligabend schenkt der geheimnisvolle Drosselmeyer seinem Patenkind Marie eine Nussknacker-Puppe. Um Mitternacht erwacht der Nussknacker jedoch zum Leben und befindet sich mitten in einem Kampf gegen den Mäusekönig. Der Nussknacker ist entschlossen Marie vor dem Mäusekönig zu beschützen.

Diese zeitlose Geschichte wird von Tschaikowskis beliebter Partitur begleitet. Die aufstrebende Starsolistin Margarita Shrainer verkörpert Maries Unschuld und Verzauberung auf perfekte Weise – gemeinsam mit dem äußerst elegant wirkenden Ersten Solisten Semyon Chudin als „Der Nussknacker“. Er vermag es, ein Publikum jeden Alters in seinen Bann zu ziehen und nimmt die Zuschauer mit auf die Reise in eine andere Welt.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Der Nussknacker

VORSCHAU |

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

|
Start: 18.12.2019
Action, Abenteuer, Science Fiction | Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac

Dritter und letzter Teil der „Star Wars“ Sequel-Trilogie, die mit „Star Wars 7: Das Erwachen der Macht“ und „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ ihren Anfang nahm. Die Regie bei „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ übernimmt wieder J.J. Abrams.

Hier klicken: Filmtrailer | Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers

VORSCHAU |

Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers OV

|
Start: 18.12.2019
Action, Abenteuer, Science Fiction | Daisy Ridley, Adam Driver, Oscar Isaac

Bei uns natürlich in der englischen Originalversion ohne Untertitel!

The surviving Resistance faces the First Order once more in the final chapter of the Skywalker saga.

Hier klicken: Filmtrailer | Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers OV

VORSCHAU |

The Peanut Butter Falcon

|
Start: 19.12.2019
Abenteuer, Drama, Komödie | 93 Minuten | Shia LaBeouf, Dakota Johnson, Zack Gottsagen

Der 22-jährige Zak will raus! Raus aus dem Altenheim, in das er wegen seines Down-Syndroms gesteckt wurde. Aber seine Betreuerin Eleanor weiß die Fluchtpläne ihres Schützlings immer wieder zu durchkreuzen. Angetrieben von seinem großen Traum, Profi-Wrestler zu werden, gelingt Zak eines Nachts doch noch der Ausbruch. Nur mit einer Unterhose bekleidet, stürzt er sich ins größte Abenteuer seines Lebens. Dabei trifft Zak auf den zwielichtigen Tyler, der selbst auf der Flucht vor rachsüchtigen Fischern ist und eigentlich keine Klette am Bein gebrauchen kann. Doch schon bald werden aus den beiden ungleichen Männern echte Freunde, die ihre Reise gemeinsam auf einem selbstgebauten Floss fortsetzen. Unverhofft bekommen sie Gesellschaft von Eleanor, die Zak gefolgt ist und ihn unbedingt ins Heim zurückbringen will. Und auch Tylers Verfolger sind dem ungewöhnlichen Gespann schon dicht auf den Fersen…

Hier klicken: Filmtrailer | The Peanut Butter Falcon

VORSCHAU |

The Peanut Butter Falcon Omu

|
Start: 19.12.2019
Abenteuer, Drama, Komödie | 93 Minuten | Shia LaBeouf, Dakota Johnson, Zack Gottsagen

Zak runs away from his care home to make his dream of becoming a wrestler come true.

Hier klicken: Filmtrailer | The Peanut Butter Falcon Omu

VORSCHAU |

Latte Igel und der magische Wasserstein

|
Start: 25.12.2019
Animation, Abenteuer, Familie, Fantasy | 81 Minuten

Rund um eine tief im Wald verborgene Lichtung lebt eine Gruppe von Tieren, doch mit dem friedlichen Miteinander ist es eines Tages vorbei, als der Nahe Bach versiegt, von dem die Tiere ihr Wasser beziehen. Wochen später gehen auch die letzten Wasservorräte zur Neige und Angst und Not breiten sich aus. Trotzdem beachtet niemand die Worte des kauzigen Raben Korp, der behauptet der böse Bärenkönig Bantur hätte den magischen Wasserstein gestohlen, der dafür sorgt, dass der Bach fließt. Einzige das Igelmädchen Latte glaubt ihm und macht sich gemeinsam mit dem ängstlichen Eichhörnchenjunge Tjum auf den Weg zu Banturs Palasthöhle, um den Stein zurück zum Gipfel des Weißen Berges zu bringen, wo er hingehört. Auf dem Weg erwarten sie zahlreiche Abenteuer und Gefahren und nach und nach werden die beiden Tiere zu echten Freunden…

Hier klicken: Filmtrailer | Latte Igel und der magische Wasserstein

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Giselle

|
Start: 26.01.2020
Ballett, Live-Übertragung | 150 Minuten

Sonntag, 26. Januar 2020 – 16.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

GISELLE (neue Produktion)
Musik: Adolphe Adam
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Théophile Gautier und Jean-Henry Saint-Georges

Das junge Bauernmädchen Giselle stirbt als sie erfährt, dass ihre große Liebe Albrecht sie betrogen hat. Daraufhin muss sich Giselle gegen ihren Willen den Wilis anschließen, den rachsüchtigen Geistern von Bräuten. Diese verurteilen Albrecht zum Tanzen bis er vor Erschöpfung stirbt.

Giselle greift ein großes Thema der Romantik auf. Der renommierte Choreograph Alexei Ratmansky präsentiert eine brandneue Produktion. Hierbei rückt er das Werk – das zu den ältesten und größten des klassischen Tanzes zählt – in eine neue Perspektive und gibt so dem Publikum die Möglichkeit, dieses ikonische Ballett neu zu erleben.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Giselle

VORSCHAU |

Sorry We Missed You

|
Start: 30.01.2020
Drama | 100 Minuten | Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone

Der neue Film von Ken Loach!

Newcastle: Paketbote Ricky und seine als Altenpflegerin arbeitende Frau Abbie haben zunehmend Schwierigkeiten, ihr Leben in unsicheren Jobsituationen zu handeln. Beide leiden unter ihren Null-Stunden-Verträgen und Ricky findet keinen besseren Job als Handwerker oder auf dem Bau. Aufgrund seiner Anstellung ist Ricky nämlich verpflichtet, für seine Firma einen Lieferwagen mit strengen Lieferzeiten zu mieten und dafür böse in Vorkasse zu gehen. Er überredet seine Frau, ihr Auto zu verkaufen, obwohl sie es für ihren eigenen Job braucht, um es sich leisten zu können, den Van auch zu bezahlen. Rickys Schulden steigen aufgrund seiner Beschäftigungssituation derweil immens an und die Patienten seiner Frau leiden immer mehr unter Vernachlässigung. Ein Teufelskreis, aus dem die Familie Turner nur schwer ausbrechen kann. Rickys ausbeuterischer Job und seine Überstunden wirken sich auch auf sein Familienleben aus... so wird etwa sein Sohn Seb immer rebellischer.

Ein deutscher Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

Hier klicken: Filmtrailer | Sorry We Missed You

VORSCHAU |

Sorry We Missed You OmU

|
Start: 30.01.2020
Drama | 100 Minuten | Kris Hitchen, Debbie Honeywood, Rhys Stone

Der neue Film von Ken Loach - auch im englischen Orignal mit deutschen Untertiteln!

A hard-up delivery driver and his wife struggle to get by in modern-day England.

Hier klicken: Filmtrailer | Sorry We Missed You OmU

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Schwanensee

|
Start: 23.02.2020
Ballett, Live-Übertragung | 165 Minuten

Sonntag, 23. Februar 2020 – 16.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

SCHWANENSEE
Musik: Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choreographie: Juri Grigorowitsch
Libretto: Juri Grigorowitsch

Prinz Siegfried wird von seinen Eltern aufgefordert eine Braut zu wählen. Er begegnet jedoch am See der geheimnisvollen Schwanenfrau Odette und ist von ihr fasziniert. Als er ihr in einem Gelübde seine ewige Liebe zum Ausdruck bringt, hat das unaufhaltsame Folgen.

In neuer Besetzung kehrt Tschaikowskis Meisterwerk – das beliebteste Ballett des klassischen Kanons – auf die Bühne zurück. Technisch höchst anspruchsvoll und zugleich zutiefst bewegend, mit einem überwältigenden, weltberühmten Ballettkorps als grandiose Einheit: Das zeichnet die legendäre Liebesgeschichte zwischen Prinz Siegfried und den beiden Persönlichkeiten Odette/Odile aus. Die Inszenierung hat ihren Ursprung im Bolschoi Theater und sie mitzuerleben ist ein Muss für jeden Ballett-Liebhaber.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Schwanensee

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Romeo und Julia

|
Start: 29.03.2020
Ballett | 185 Minuten

Sonntag, 29. März 2020 – 16.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

ROMEO UND JULIA
Musik: Sergei Prokofjew
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Sergei Prokofjew, Sergei Radlov und Adrian Piotrovsky (nach William Shakespeare)

Obwohl zwischen ihren Familien eine erbitterte Feindschaft herrscht, haben sich Romeo und Julia unsterblich ineinander verliebt. Die Rivalität zwischen den Capulets und den Montagues bezahlt Mercutio mit seinem Leben und Romeo ist entschlossen, den Verlust seines Freundes zu rächen.

Das Schicksal der Liebenden, das von Anfang an unter einem schlechten Stern steht, inspirierte Prokofiev zu einer bemerkenswerten Filmmusik. Sie reicht von zarten Klängen bei Julia bis hin zum bedrohlich wirkenden Tanz der Ritter. Die Bolschoi-Stars Ekaterina Krysanova und Vladislav Lantratov gehen völlig in der Verkörperung der beiden Verliebten auf, die durch Alexei Ratmanskys Inszenierung der Liebe auf den ersten Blick auf besondere Weise gegenwärtig wird.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Romeo und Julia

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Jewels

|
Start: 19.04.2020
Ballett, Live-Übertragung | 165 Minuten

Sonntag, 19. April 2020 – 17.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

JEWELS (LIVE)
Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choerography George Balanchine

Inspiriert wurde dieses prunkvolle Triptychon von einem Besuch Balanchines beim berühmten Juwelier Van Cleef & Arpels auf der New Yorker Fifth Avenue. Durch die Verknüpfung von Paris, New York und St. Petersburg mit einem bestimmten Edelstein – Smaragd, Rubin und Diamant – würdigt er diese Städte und ihre Tanzschulen.

Balanchine gelingt eine Hommage von bezaubernder Schönheit an die drei Tanzschulen, die seinen Stil geprägt hatten, wobei jede durch einen kontrastreichen Edelstein repräsentiert wird. Jewels bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Genialität des Choreographen in dieser visuell höchst faszinierenden Darstellung zu genießen, die von einigen der brillantesten Tänzer und Tänzerinnen der Welt aufgeführt wird.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Jewels