Events

Außerhalb unseres „normalen“ Kinobetriebs finden regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen oder Ausstellungen bei uns statt

Tatort / Polizeiruf 110 auf unserer Leinwand in der Kinobar

Am Sonntag, 25. November, 20:15 Uhr, der aktuelle Polizeiruf 110: "Der Fall Sikorska"

Die 19-jährige Paula Borchert wird tot aus der Oder in der Nähe von Frankfurt geborgen. Kommissarin Olga Lenski und ihr Kollege Adam Raczek übernehmen die Ermittlungen. Paula war erst seit kurzem als Au-pair-Mädchen bei Leo Heise angestellt. Leo ist alleinerziehender Vater und lebt mit seinen beiden kleinen Kindern im Haus seiner Eltern Katarzyna Heise und Gerd Heise. Paula, die ihren Au-pair-Job nicht sonderlich ernst nahm, war sehr kontaktfreudig und hatte sich mit Milena und deren Freund Marcin angefreundet. 

Die Ermittler stoßen bei ihren Recherchen auf einen alten Fall im Umfeld der Familie Heise: Vor 15 Jahren verschwand Julia Sikorska, Tochter von Katarzyna und Stieftochter von Gerd Heise. Bis heute gibt es kein Lebenszeichen von ihr. Pawel Sikorski, der leibliche Vater von Julia, verdächtigt seitdem Gerd Heise und beschuldigt ihn des sexuellen Übergriffs auf Julia. Olga und Adam müssen klären, ob das Verschwinden von Julia Sikorska im Zusammenhang mit dem Tod von Paula Borchert steht...

 

Eintritt frei!


Midnight Movie

Jeden Freitag um 23:00 Uhr

Ausgesuchter Direct-to-DVD-Horror als einmalige Kinopreview – jeden Freitag um 23 Uhr.

Wenn Licht zu Schatten und Schatten zur Dunkelheit wird, schlägt die Stunde der Midnight Movies. Filme, die normalerweise nicht ihren Weg ins Kino finden, werden zum DVD-Start auf der großen Leinwand gezeigt. Ob Thriller, Slasher, Splatter, asiatischer Bloodshed, Exploitation oder Creature-Action – die Midnight Movies sind wahre Perlen aus allen Bereichen des Horror-Genres. Darunter auch immer wieder feinster, irrwitziger Trash. 

Der Eintritt ist frei, Mindestverzehr 6,- €

Freitag, 23. November: Future World, Regie: James Franco, Bruce Thierry Cheung

Nach der Apokalypse ist die Welt nur noch Ödland, die letzten Schätze sind Wasser, Benzin und Munition. In einem der letzten Zufluchtsorte macht sich ein junger Mann auf den Weg, um Medizin zu suchen. Im unbarmherzigen Wüstenland gerät er in die Hände einer gnadenlosen Drogen-Queen und muss sich seine Freiheit zurück erkämpfen.

Freitag, 30. November: The Night Train, Regie: Tikhon Kornew

In dem undurchsichtigen Tunnelnetz der Moskauer U-Bahn verschwindet eines Nachts ein ganzer Zug spurlos. Von offizieller Seite wird der Vorfall heruntergespielt. Doch die Freunde einer Vermissten wollen eigene Nachforschungen starten und wagen sich tief in das labyrinthische System … doch sie sind nicht alleine dort unten.

Freitag, 7. Dezember: Terrifier, Regie: Damien Leone

Es ist die Nacht zu Halloween, in der Dawn und Tara dem schlimmsten Killer aller Zeiten in die blutigen Arme laufen. Die beiden Freundinnen sind auf der Suche nach der besten Party in der Stadt, als sie ihr Weg in ein kleines Diner führt. Keine ahnt, dass sich hinter der verrückten Clown-Maskerade ein blutrünstiger Killer verbirgt, als sie Art, den Clown um ein Selfie bitten. Der bitterböse Killerclown hat in den beiden jungen Frauen seine nächsten Opfer gefunden. Als sich in der gleichen Nacht ihre Wege erneut kreuzen, beginnt für Dawn und Tara der Horror auf Erden.

Freitag, 14. Dezember: Campus Killer - Das Böse kehrt zurück, Regie: Shaun Hart

Claire leidet unter den traumatischen Erinnerungen ihrer Vergangenheit: Während ihrer High School-Zeit wurde sie von ihrem Mitschüler Matthew Hudson auf Schritt und Tritt verfolgt. Seine beharrliche Zuneigung für Claire endete in krankhafter Besessenheit und Gewalt. Fünf Jahre später kehrt Claires einstiger Stalker, der mittlerweile auch zum Mörder geworden ist, zurück ...

Freitag, 21. Dezember: Solis - Das Böse kehrt zurück, Regie: Carl Strathie

Offizieller Beitrag des Fantasy Filmfests 2018. Ein spannender Survival-Thriller mit Steven Ogg ("Westworld" und "The Walking Dead"). Der Astronaut Troy Holloway erwacht an Bord einer Raumkapsel. Schnell weicht die anfängliche Orientierungslosigkeit blanker Panik: Er ist der einzige Überlebende, sein Schiff ist fast manövrierunfähig und rast unaufhaltsam auf die Sonne zu. Nur eine instabile Funkverbindung verschafft ihm Kontakt zu einem weit entfernten Rettungsteam, das von Commander Roberts angeführt wird. Die Chancen, dass es rechtzeitig bei ihm eintrifft, sind jedoch verschwindend gering - wenn Holloway nicht bald etwas einfällt, wird er in dem riesigen Feuerball verglühen.

Freitag, 28. Dezember: Curse of the Nun - Deine Seele gehört mir, Regie: Aaron Mirtes

Es scheint ein Fluch auf der jungen Anna zu liegen. Am Tag ihres geplanten Umzugs in ein neues Haus wird sie vom Geist einer alten Nonne heimgesucht. Anna wollte im neuen Haus ihre schwere Vergangenheit vergessen, doch nun will die böse Schwester Catherine sie nicht gehen lassen. Der Geist will nicht nur Anna, sondern auch ihre Seele. Ein schier aussichtsloser Kampf um Leben und Tod beginnt für die junge Frau. Und die Monster-Nonne schreckt vor nichts zurück, auch nicht davor, alle zu töten, die sich ihr in den Weg stellen.


Die lange Nacht der kurzen Filme

Freitag, 23. November, ab 18 Uhr!

20 Jahre Multimedia Production an der FH Kiel - 20 Jahre voller Filme, Kreativität und spannenden Projekten. Das muss gefeiert werden!

Der Studiengang Multimedia Production der FH Kiel  wird 20 Jahre alt! In diesen 20 Jahren Bestehen des Studiengangs sind viele Kurzfilme, Animationen und Nachvertonungen entstanden. Am 23.11. wird eine Auswahl der besten Werke aus den letzten 20 Jahren präsentiert.Der Abend ist in zwei Teile gegliedert: Im ersten Teil (Einlass: 18 Uhr) gibt es eine heitere Mischung aus Filmen zum Lachen, zum Staunen und zum Mitsingen. Der zweite Teil (Einlass: 20 Uhr) ist nicht umsonst ein wenig später. Mit Horrorfilmen und (Psycho)Thrillern wird es gruselig-dystopisch.

Eintritt: Tickets gibt es nicht im Kino, sondern gegen einen Pfand von 1,- € in der Daily Lounge, im Fachschaftsbüro (C12-1.73), in den IDW täglich von 11:30 - 12:30 nach den IDW täglich in der Frühstücks- und Mittagspause und an der Abendkasse. Reservierungen sind leider nicht möglich!


Bolschoi-Saison 2018/2019 - das berühmten Bolschoi-Ballett auf unserer groooßen Leinwand!

LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen der neue Saison ab November 2018!

Bereits das neunte Jahr in Folge kehrt das Bolschoi Ballett auf die große Leinwand zurück.

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorberkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier.

Hier geht's zum Trailer.

Freuen Sie sich auf LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus Moskau:

So, 02.12., 16.00 Uhr: DON QUICHOTE
Der Elan und die Exzellenz des Bolschoi werden in Fadeyechevs von Kritikern gefeierter Inszenierung dieses wundervollen Stücks vereint. Don Quichote ist vollkommenes Bolschoi, strotzend vor Leben. Es sollte nicht verpasst werden! (175 Minuten)
 

So, 23.12., 16:00 Uhr: DER NUSSKNACKER (LIVE)
Der Weihnachtsklassiker Der Nussknacker kehrt für eine Live-Übertragung auf die Bolschoi-Bühne zurück und nimmt das Publikum aller Altersklassen mit auf eine Reise durch eine zauberhafte Welt. (140 Minuten)
 

So, 20.01.2019, 16:00 Uhr: LA BAYADÈRE (LIVE)
Die Geschichte der unmöglichen Liebe zwischen der Bayadere Nikiya, einer Tempeltänzerin, und dem Krieger Solor spielt in dieser großartigen Produktion vor dem Hintergrund eines üppigen, mysteriösen Indiens. (200 Minuten)
 

So, 10.03., 16:00 Uhr: DORNRÖSCHEN
Ein glanzvoller Klassiker voller Fantasie und Wunder, ein Meilenstein des klassischen Stils. Die jüngere Bolschoi-Generation nimmt uns mit auf eine traumhafte Reise in diesem sehenswerten Bolschoi. (170 Minuten)
 

So, 07.04., 17:00 Uhr: DAS GOLDENE ZEITALTER
Mit seiner jazzigen Partitur ist dieses Ballett eine erfrischende, farbenfrohe und schillernde Satire des Europas der goldenen Zwanziger. (140 Minuten)

So, 19.05., 17:00 Uhr: CARMEN/PETRUSHKA (LIVE)

Carmen ist so sinnlich, wie die leidenschaftliche und freigeistige Frau in diesem einaktigen Ballett. Daneben wird Petrushka präsentiert, eine neue Produktion des Bolschoi, welche die Seele des russischen Balletts verkörpert. (140 Minuten)


SchulKinoWochen Schleswig-Holstein

Anmeldungen unter www.schulkinowoche.lernnetz.de sind ab sofort möglich!

Vom 26. bis 30. November 2018 findet in diesem Jahr wieder die SchulKinoWoche auch bei uns im STUDIO Filmtheater statt!

Für 3,50 € pro Schüler*in können die Lehrkräfte aller Schulen mit ihrer Klasse an den Vormittagen im Kino ausgewählte Filme aller Genres besuchen.

Informationen zur Anmeldung und über die SchulKinoWoche finden Sie unter https://schulkinowoche.lernnetz.de/index.php/SHProg_nach_Kinos_sortiert.html bzw.
https://schulkinowoche.lernnetz.de/index.php/startseite.html. Anmeldungen bitte nur über das Projektbüro und nicht über das Kino.

Sie finden das Programm unter https://schulkinowoche.lernnetz.de/index.php/Flyer_einzelner_Kinos.html

Sie erreichen das Projektbüro unter 0431-5403159 oder per Mail: schleswig-holstein@schulkinowochen.de


Verguckt - Kino für Singles

wieder am Donnerstag, 29. November, um 20:30 Uhr

Im November geht's weiter mit dem Kurzfilmabend für Singles!

Bei „Verguckt“ haben Singles die Gelegenheit, sich in unserem Kino in jemanden zu verlieben. Ganz entspannt. Das neue Programm am 29. November 2018 mit ausgewählten Kurzfilmen zum Thema Liebe beginnt um 20.30 Uhr. Im Anschluss an das moderierte Filmprogramm treffen sich Singles in der Bar des Kinos und finden vielleicht die große Liebe. Der Eintritt kostet 10 Euro (inkl. 1 kl. Bier oder 1 Glas Prosecco). Vorverkauf und Abendkasse diekt im Kino, Reservierungshotline 0431 / 98 28 101. Reservierte Karten bitte eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn abholen.

Eintritt: 10,- € (inkl. 1 kl. Bier oder 1 Glas Prosecco im Anschluss)

Reservierungen sind ab sofort möglich!


Drehbuchpreis Schleswig-Holstein

Sonntag, 2. Dezember, 17:30 Uhr

Preisverleihung und Live-Lesung mit tollen Gästen!

Drehbücher sind die Basis für alle Filme – damit es mehr gute Filme gibt, hat die Filmkultur Schleswig-Holstein e.V. den DREHBUCHPREIS SCHLESWIG-HOLSTEIN ins Leben gerufen. An diesem Abend stehen die nominierten Geschichten im Mittelpunkt, sechs Sprecher*innen, Schauspieler*innen und Musiker*innen werden bei der Preisverleihung dafür sorgen, dass die Geschichten hinter den Filmen für einen Abend im Mittelpunkt stehen: Björn Beton (Musiker, Fettes Brot), Makko Gebbert (Schauspieler, Schauspielhaus Kiel), Liza Ohm (Synchronsprecherin, u.a. TKKG Junior & Paw Patrol, Singer-Songwriterin Liza&Kay), Sarah Vogel (Sprecherin, ehemalige Moderatorin der delta radio Morningshow), Samuel Beruther (Filmemacher, Schauspieler) und Ritta Hegnet Kristensen (Schauspielerin). Außerdem stellen die Autorinnen und Autoren selbst ihre Stoffe im entspannten Gespräch kurz vor. Eine Fach-Jury vergibt dann den Drehbuchpreis SH und das Publikum den Publikumspreis.

Eintritt: 6,- €, ermäßigt 3,- €. Der Vorverkauf startet am 19.11.2018




Kiel-Premiere mit Filmemacher: Anderswo. Allein in Afrika.

Freitag, 14.12., um 20:30 Uhr

Mit anschließendem Gespräch mit Filmemacher und Protagonisten Anselm Nathanael Pahnke!

Dokumentation. 15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder: Ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Unerwartet getrennt von seinen Reisegefährten steht Anselm vor einer schweren Entscheidung: Zurück nach Hause oder allein mit dem Fahrrad durch die Kalahari-Wüste? Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt für Tritt entfaltet sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent. Eine Reise, die zeigt, wie offen und bunt die Welt sein kann, wenn man sich überwindet loszulassen und dem Impuls folgt, anderen und sich selbst zu vertrauen. Ein Film über Begegnungen mit sich selbst, wilder Natur und bemerkenswerten Menschen.

Zum Trailer geht es hier!

Eintritt: 8,- € Einheitspreis, Online-Tickets gibt es hier!

Weitere Spielzeiten folgen am Montag, 10.12.!


Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker LIVE im Kino: Daniel Barenboim

am 31.12. um 17 Uhr

Live-Übertragung des Silvesterkonzerts 2018! Feiern Sie gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Daniel Barenboim den glamourösen Ausklang des Jahres in der Silvester-Gala live bei uns im Kino!

Die Berliner Philharmoniker und Daniel Barenboim (Klavier und Dirigent):

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 "Krönungskonzert"

Maurice Ravel: Rapsodie espagnole· Alborada del gracioso · Pavane pour une infante défunte · Boléro

Gesamtdauer: ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Dirigent dieses Silvesterkonzerts ist mit Daniel Barenboim einer der ältesten Freunde der Berliner Philharmoniker. Als Solist ist er zudem in Mozarts Klavierkonzert Nr. 26 zu erleben - einem Werk vonperlender Schönheit und nuancenreichem Ausdruck. Ferner gibt es vier berühmte Werke von Maurice Ravel, in denen Eleganz und Originalität eine beeindruckende Synthese eingehen. Den Schlussmarkiert der Boléro, das vielleicht beeindruckendste Crescendo der Musikgeschichte."

Eintritt: 19,- €, ermäßigt 14,- €


Der Silvester-Kult: The Rocky Horror Picture Show

am 31.12. um 20 Uhr - mit oder ohne Strapse ;-)

Das Original von 1975, alle Jahre wieder bei uns!

Fast alles ist erlaubt, die Fans wissen, was das bedeutet! Nur bitte kein Wasser, kein Mehl und kein Feuer... natürlich in der englischen Originalfassung!

Frisch verlobt reist das verliebte Pärchen Brad und Janet quer durchs Land. Nach einer Autopanne irgendwo im Nirgendwo suchen sie nach Hilfe in einem Schloss. Doch dort finden sie sich inmitten einer skurrilen Festgesellschaft wieder, die von dem Strapsen tragenden Schlossherr Frank N. Furter angeleitet wird. Janet ist sowohl der Schlossherr als auch das Schloss selbst mehr als suspekt, weswegen sie diesen Ort unbedingt so schnell wie möglich verlassen will. Doch bevor das passieren kann, lädt sie Mr. Furter zu einem Rundgang durch die Hallen des Anwesens ein, wo gerade eine gigantische Party gefeiert wird. Es wird ein Rundgang, den das Pärchen nie vergessen soll... (90 Min. / FSK 12)

Filmbeginn: 20:00 Uhr. Englisches Original OHNE Untertitel!

Verkleidung dem Anlass entsprechend ist natürlich erwünscht, aber nicht vorgeschrieben.

Eintritt: 9,- € Einheitspreis. 


Mit dem Käfer um die Ostsee | 6.000 Kilometer ohne Gurt und Servo

Multivisionsshow am Samstag, 6. April 2019

9 Länder, über 100 Orte und unzählige Erlebnisse - gemeinsam machten sich Vater und Tochter in ihrem 57 Jahre alten VW Faltdachkäfer auf den Weg, um einmal die Ostsee zu umrunden. 34 Tage waren sie mit ihrem dunkelblauen Käfer „Midnight“ unterwegs, auf Landstraßen, Schotterpisten und Fähren.
Maik Günther, seit vielen Jahren Reisejournalist und Fotograf, verliebte sich bereits in seiner Kindheit in das Kultauto. Wenn seine Eltern mit ihrem himmelblauen 1300er-Käfer in den 70er Jahren nach einem Sonntagsausflug abends heimkehrten, dann lag er im sogenannten „Hundeabteil“, direkt über dem Heckmotor. Der vertraute Klang des luftgekühlten Boxermotors lies ihn glücklich, tief und fest schlafen. Wahrscheinlich träumte er davon, dass er eines Tages auch einmal mit seiner Familie, in einem solchen Käfer, eine lange Reise machen würde. Im Sommer 2017 war es dann endlich soweit. Und seine Tochter Nel (16), die gerade in Oldenburg das Gymnasium Eversten besucht, war mit dabei. .

Maik Günther erzählt faszinierenden Geschichten von der gemeinsamen Vater-Tochter-Käfertour rund um die Ostsee. Mal lustig mit vielen Anekdoten, mal spannend und tiefgründig. Landschaften, Begegnungen mit Menschen dokumentiert er ebenso wie das gemeinsame Erleben einer intensiven Reise von Vater mit seiner Tochter im Teenageralter. Gespräche über fremde Kulturen, ein offenes Europa, aber auch das gemeinsame Auftragen von Gesichtsmasken abends im Hotel oder das lebensfrohe Entdecken neuer Orte, sind abwechslungsreiche Kapitel einer abenteuerlichen Roadstory „Mit dem Käfer um die Ostsee. 6.000 Kilometer ohne Gurt und Servo.“
Einlass 17:30 Uhr
Beginn 18:00 Uhr

Eintritt: Vorverkauf 12,50 € /Abendkasse 15,- €


Whisky-nach-Wunsch.de-Tasting-Stammtisch im Studio Filmtheater Kiel

jeden ersten Dienstag im Monat, 19 Uhr, in unserer Kinobar

Mit Whisk(e)y-Experte Paul Hahlbohm!

Gemeinsam gut aufeinander abgestimmte Whiskys in gemütlicher Atmosphäre verkosten und miteinander darüber philosophieren. Auf Augenhöhe und kompetent moderierte Tastings, offen für alle, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene

Monatlich wechselnde, vielfältige Themen mit immer wieder neuen Abfüllungen von Einsteiger-Whiskys bis hin zu echten Raritäten

Anmeldung und Informationen unter 0177-8119278 oder info@Whisky-nach-Wunsch.de