Filmvorschau

Sneak Preview - DIE Überraschungsvorpremiere

Start: 30.06.2021
Genre ??? | Spielzeit ???

OBACHT: Derzeit startet die Sneak zwecks "Entzerrung" Kino 2 und 3 bereits um 20:30 Uhr und Kino 1 um 21:00 Uhr (bitte achtet auf Ausnahmen!)

Was ist die Sneak? Wie immer verraten wir nichts :-) Nur soviel: Die FSK 16 ist die FSK für die Veranstaltung (Uhrzeit), nicht zwangsläufig für den Film ;-)

Bei unserer Sneak-Preview gibt es jeden Mittwoch die Gelegenheit, einen Überraschungsfilm vor dem offiziellen Bundesstart zu sehen. Welcher Film gezeigt wird, ist eines der am strengsten gehüteten Geheimnisse Deutschlands... Jedes Genre kann vertreten sein - von zart bis hart, von lustig bis traurig, von Frankreich bis Hollywood. Nur für die ganz "deftigen" Genres (Splatter, Horror & Co.) gibt es eine eigene "Thrill-Sneak" (in unregelmäßig-regelmäßigen Abständen samstags um 23 Uhr - bitte Ankündigungen beachten). Außer einem Überraschungsfilm erwartet die Gäste ein moderiertes Vorprogramm mit Verlsoung und Kurzfilm.
Die Sneaks finden zur Zeit in der Regel in allen großen Kinosälen statt, der Film ist identsich. So versuchen wir zu verhindern, dass irgend jemand ohne die wöchentliche Dosis "Überraschungsvorpremiere" auskommen muss :-)

Filmvorschau

Thrill-Sneak - Die BESONDERE Überraschungsvorpremiere

Start: 07.08.2021
Horror, Splatter, Psycho und Co. | ??? Min. | FSK 16

Freund:innen des gepflegten Gruselns. Neue Termine sind in Planung!

Was ist eine Thrill-Sneak?

Wie bei unserer "normalen" Sneak wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei unserer Thrill-Sneak zeigen wir ausschliesslich Filme aus den Bereichen Horror, Splatter, Psycho, Thriller - nix für schwache Nerven oder empfindliche Mägen!!! Und auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die wir exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigen!

Um 23 Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann... den Überraschungsfilm.

Filmvorschau

Film+Gespräch: Made in Bangladesh

Start: 20.09.2021
Drama | 95 Min | Rikita Nandini Shimu, Novera Rahman

Montag, 20. September, um 18 Uhr: Film und Gespräch über Fashion, fairen Konsum, Menschenrechtsverletzungen und Umweltzerstörung in den Produktionsländern. Organisiert von der Steuerungsgruppe der Fairtrade-Stadt Kiel, Kampagne Saubere Kleidung in Kiel, Frauenwerk der Nordkirche und Bündnis eine Welt Schleswig-Holstein e.V.

Die 23-jährige Shimu arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs. Aus Protest gegen die ausbeuterischen Arbeitsbedingungen beschließt sie gemeinsam mit ihren KollegInnen, eine Gewerkschaft zu gründen. Trotz der Drohungen der Fabrikleitung und gegen den wachsenden Druck ihres Ehemannes ist sie bereit, den Kampf um ihre Rechte aufzunehmen.

Eintritt: 2 €

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Film+Gespräch: Made in Bangladesh

Filmvorschau

Donnie Darko

Start: 21.09.2021
Jake Gyllenhaal, Drew Barrymore

Erstmals im Kino! Nur am Dienstag, 21. September, 20:30 Uhr, bei uns - zum 20-jährigen Jubiläum in restaurierter Fassung!

 

Middlesex, Iowa, 1988: Donnie Darko (Jake Gyllenhaal) ist auf den ersten Blick ein typisch amerikanischer Teenager, ausgestattet mit einem scharfen Intellekt, lebhafter Fantasie und einer weltmüden Weisheit, doch ebenso introvertiert und emotional labil pflegt er eine Freundschaft mit Frank, einem riesigen Kaninchen, dass nur er sehen kann. Als Donnie eines Nachts von seinem imaginären Freund geweckt wird, der ihm offenbart, dass der Weltuntergang kurz bervorsteht, entgeht er um ein Haar einem Unfall, der tödlich hätte enden können. Von da an wird Frank zu Donnies ständigem Begleiter und provoziert eine Reihe von Ereignissen, die in der Kleinstadt für jede Menge Ärger sorgen. Doch was steckt wirklich hinter der Stimme in Donnies Kopf?

Mit seinem Spielfilmdebüt schuf der erst 26-jährige Richard Kelly einen Kultfilm für eine ganze Generation. Kelly, der sein Drehbuch als eine Art „Fänger im Roggen erzählt von Philip K. Dick“ bezeichnete, nimmt den Zuschauer in einem ungewöhnlichen Genre-Mix aus melancholischer Science-Fiction, Coming-of-Age, Teenager-Komödie und phantastischem Thriller mit auf eine (alb-)traumhaft erscheinende Reise in den Schwebezustand zwischen der Welt der Kindheit und der Erwachsenen.

Zum Kinostart 2001 zunächst mit verschiedensten Problemen behaftet entwickelte sich DONNIE DARKO erst über die Jahre zum wohl ersten Kultklassiker des neuen Jahrtausends. Ausgestattet mit einem großartigen Cast, angefangen bei den Geschwistern Jake und Maggie Gyllenhaal vor ihrem Hollywood-Durchbruch über Frauenschwarm Patrick Swayze, die Oscar®-nominierte Katherine Ross, 80-er Jahre Kinderstar Drew Barrymore und Fernsehliebling Noah Wyle und einem stimmungsvollen Soundtrack von 80er-Jahre-Klassikern von Echo and the Bunnymen, Tears for Fears und Duran Duran wurde DONNIE DARKO zur Inspiration vieler Independent-Filmemachern und erscheint nun in einer neuen Restaurierung, die nicht nur Fans von Donnie und Frank begeistern wird.

Hier klicken: Filmtrailer — Donnie Darko

Filmvorschau

Wo andere Urlaub machen

Start: 23.09.2021
Horror

Endlich - die Kino-Premiere und weitere Termine: Fr, 24.09., Sa, 25.09. jeweils um 23 Uhr und Mi, 28.09., um 18 Uhr!

Ein Strand an der Ostsee. Die letzte Zuflucht für acht Menschen, die vor der Zombie-Flut im Landesinneren Schutz suchen. Doch um zu überleben, müssen Kompromisse eingegangen werden. Und nicht jeder zieht am selben Strang.

"Wo Andere Urlaub machen" ist das Spielfilmdebut des Kieler Filmemachers Thies John und der erste abendfüllende Zombie-Film aus Schleswig-Holstein.

ACHTUNG: Wer noch Tickets aus 2020 (März) hat, bitte schnellstmöglich bei uns im Kino melden. Die Tickets behalten nur nach Rückmeldung ihre Gültigkeit.

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Wo andere Urlaub machen

Filmvorschau

Die Schachnovelle

Start: 23.09.2021
Drama, Literaurverfilmung | ??? Minuten | Oliver Masucci, Birgit Minichmayr, Albrecht Schuch

Die Verfilmung der gleichnamigen Novelle von Stefan Zweig - zum Bundesstart am 23. September bei uns!

Als Wien 1938 von den Nationalsozialisten besetzt wird, versucht der Anwalt Josef Bartok noch zusammen mit seiner Frau Anna in die USA zu fliehen, doch die Mühe war umsonst – er wird von der Gestapo verhaftet und ins Hotel Metropol gebracht. Da Bartok das Vermögen des Adels verwaltet, soll er im Hauptsitz der Geheimen Staatspolizei dem Leiter der Behörde Franz-Josef Böhm Zugang zu einigen Konten der Aristokraten ermöglichen. Der Jurist ist jedoch standhaft und weigert sich, egal in welcher Form auch immer, mit der Gestapo zu kooperieren. Die anschließende Isolationshaft zermürbt Bartok zunehmend. Als er zufällig in Besitz eines Schachbuches gerät, beginnt sich das Blatt zu wenden...
 

Hier klicken: Filmtrailer — Die Schachnovelle

Filmvorschau

Toubab

Start: 23.09.2021
Drama, Komödie | Farba Dieng, Julius Nitschkoff

Zum Bundesstart am 23. September bei uns im Programm!

Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis freut sich Babtou auf einen Neuanfang: mit seinem Kumpel Dennis die Freiheit genießen, die Welt umarmen und sich nie wieder mit deutschen Behörden herumschlagen müssen. Doch als seine spontane Willkommensparty eskaliert, findet sich Babtou noch am selben Abend in Handschellen wieder. Er wird mit einer unerwartet dramatischen Nachricht konfrontiert: Wegen wiederholter Straftaten soll er in sein „Heimatland“, den Senegal, abgeschoben werden. Doch Babtou kennt den Senegal nur aus den Erzählungen seines Vaters, er ist in Deutschland geboren, seine Heimat ist Frankfurt. Um die drohende Abschiebung in letzter Sekunde zu verhindern, sind Babtou und Dennis zu allem bereit.

Hier klicken: Filmtrailer — Toubab

Filmvorschau

Helden der Wahrscheinlichkeit (auch OmU)

Start: 23.09.2021
Drama, Komödie | 116 Min. | Nikolaj Lie Kaas, Mads Mikkelsen, Lars Brygmann, N

Der neue Film von Anders Thomas Jensen ("Adams Äpfel") zum Bundesstart am 23. September bei uns - auch in der dänsichen Originalversion mit deutschen Untertiteln!

Trauer-Arbeit ist eine einsame Angelegenheit. Entsprechend möchte der gerade heimgekehrte Offizier Markus einfach seine Ruhe haben. Er will möglichst wenig weinen, sich um seine Teenager-Tochter Mathilde kümmern und den Verlust seiner Frau mit viel Bier herunterspülen. Doch diese Rechnung hat er ohne die drei Unglücksvögel gemacht, die vor seiner Tür auftauchen. Der Mathematiker Otto, sein nervöser Kollege Lennart und der exzentrische Hacker Emmenthaler sind sichtlich vom Leben gebeutelt. Doch sie haben einen Weg gefunden, dem Schicksal das Handwerk zu legen: Sie können rechnen. Und ihren Berechnungen zufolge starb Markus Frau nicht zufällig. Tatsächlich hat das schräge Trio Indizien, die stutzig machen. Aus zahllosen Details knüpfen sie eine zwingende Beweiskette, an deren Ursprung eine Bande namens Riders of Justice steht. Egal wie unwahrscheinlich ihre Theorie klingt – sie weckt erfolgreich die Rachlust des emotional sonst sparsamen Familienvaters. Otto, Lennart und Emmenthaler tarnen sich vor allem für die ahnungslose Mathilde als Trauer-Therapeuten, üben fleißig den Umgang mit automatischen Waffen und freuen sich auf den Bananenkuchen, wenn das Unrecht erstmal aus der Welt geschafft ist. Denn gemeinsam planen sie nichts weniger als einen Schlag gegen das organisierte Verbrechen – und genießen den Trost einer unerwarteten Gemeinschaft. Doch ganz so einfach gehen Selbstjustiz und Sinnsuche eben nicht zusammen. Schon bald nämlich fällt den Riders of Justice auf, dass ihnen jemand auf der Spur ist. Bis unter die Zähne bewaffnet erzwingen sie einen Showdown, wie man ihn – zum Glück! – nicht erwarten kann.

Originalversion:

Den udstationerede militærmand Markus må tage hjem til sin teenagedatter Mathilde, da hans kone dør i en tragisk togulykke. Det ligner en tilfældighed, indtil matematiknørden Otto dukker op med sine to excentriske kollegaer Lennart og Emmenthaler. Otto var selv passager på det forulykkede tog og er overbevist om, nogen må stå bag. Som indiciernehober sig op, står det klart for Markus, at det måske var et nøje orkestreret attentat, som hans kone tilfældigt blev offer for. Anders Thomas Jensens komedie er en moderne fabel om fællesskab, universets tilfældigheder... og ja, selve livets mening.

Hier klicken: Filmtrailer — Helden der Wahrscheinlichkeit (auch OmU)

Filmvorschau

The Last To Leave Are The Cranes

Start: 27.09.2021
Drama | 65 Min | Natalia Miranda Hidalgo, Morín Gonzáles Mena

Nur am Montag, 27. September, 20:30 Uhr bei uns - mit anschließenden Filmgespräch mit Emilie Girardin und Jannik Tesch!

Für die Erforschung ihrer Familiengeschichte trifft sich die junge Chilenin Nati mit ihrer Schulfreundin Mo in Polen. Sie starten einen Roadtrip und zwischen Begegnungen und Grenzen werden Natalias Erwartungen sowohl an Europa als auch an ihre Freundschaft mit Mo in Frage gestellt.
(spanische Version mit deutschen Untertiteln)

Eintritt: 9,- €

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — The Last To Leave Are The Cranes

Filmvorschau

Keine Zeit zu sterben (auch OmU)

Start: 30.09.2021
Action | 163 Min. | Daniel Craig, Rami Malek, Léa Seydoux

Ab 30. September bei uns im Programm!

James Bond hat seine Lizenz zum Töten im Auftrag des britischen Geheimdienstes abgegeben und genießt seinen Ruhestand in Jamaika. Die friedliche Zeit nimmt ein unerwartetes Ende, als sein alter CIA-Kollege Felix Leiter (Jeffrey Wright) auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ein bedeutender Wissenschaftler ist entführt worden und muss so schnell wie möglich gefunden werden. Was als simple Rettungsmission beginnt, erreicht bald einen bedrohlichen Wendepunkt, denn Bond kommt einem geheimnisvollen Gegenspieler auf die Spur, der im Besitz einer brandgefährlichen neuen Technologie ist.

Originalversion: James Bond has left active service. His peace is short-lived when Felix Leiter, an old friend from the CIA, turns up asking for help, leading Bond onto the trail of a mysterious villain armed with dangerous new technology.

Hier klicken: Filmtrailer — Keine Zeit zu sterben (auch OmU)

Filmvorschau

Feuerwehrmann Sam - Helden fallen nicht vom Himmel

Start: 30.09.2021
Kinderfilm, Animation | 60 Min.

Zum Bundesstart ab 30. September bei uns!

Als Joe eine neue Superbatterie erfindet, erregt sie die Aufmerksamkeit von Professor Polonium und ihrem vertrauenswürdigen, aber ziemlich dummen Handlanger Dr. Crumpton. Nachdem sie die neue Superbatterie gestohlen haben, inszeniert Dr. Crumpton eine Reihe von Unfällen im ganzen Dorf, damit der Professor einspringen und als Held den Tag retten kann. Norman ist verständlicherweise fasziniert und möchte genau so einen Anzug haben - zumal seine Norman-Man-Hose ein Loch hat. Mit Norman-Man und Atomic Boy James auf der Suche nach diesem mystischen fliegenden Anzug, dauert es nicht lange, bis sie Polonium und Crumptons Versteck entdecken. Aber Professor Polonium wird vor nichts zurückschrecken, und droht damit, Pontypandy zu zerstören, wenn Norman-Man sich nicht stellt. Während Professor Polonium in Pontypandy sein Unwesen treibt, kommt es zu einer Fehlfunktion des ungetesteten Anzugs, der daraufhin durch das ganze Dorf fliegt und viele Brände verursacht. Können die Feuerwehrleute Pontypandy retten und die Flammen löschen? Und wird Norman endlich die Chance bekommen, ein echter Held zu werden, wie er es schon immer sein wollte?

Hier klicken: Filmtrailer — Feuerwehrmann Sam - Helden fallen nicht vom Himmel

Filmvorschau

Hotspot - Island zwischen Massentourismus und Einsamkeit

Start: 07.10.2021
Dokumentation

Am Donnerstag, 7. Oktober, um 20:30 Uhr: Premiere mit Cast & Crew!

Island profitiert stark vom Tourismus. Bekannt wurde die Inselnation durch den Ausbruch des Eyjafjallajökull im Jahre 2010 und erlebt seit Jahren einen Besucherboom. Doch dafür zahlen viele Isländer/innen einen hohen Preis. Die Heimat tausender Menschen verändert sich drastisch. Natur wird zerstört und die sonst so idyllischen und einsamen Regionen von tausenden Touristen überrannt. Drei junge Filmemacher aus Schleswig-Holstein schauen sich im Detail an wo die Vor- und Nachteile des Tourismus vor Ort liegen, führen Interviews mit Expert/innen und Einheimischen, die die Sonnen- und Schattenseiten erleben. Dabei nehmen die Filmemacher die Zuschauenden mit auf ihre Reise und lassen hinter die Kulissen ihres Debut-Kinofilms schauen.

Eintritt: 9,- €

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Hotspot - Island zwischen Massentourismus und Einsamkeit

Filmvorschau

Film+Gespräch: Dear Future Children

Start: 08.10.2021
Dokumentation | 89 Min.

Am Freitag, 8. Oktober, um 18 Uhr: Filmvorführung mit Einführung durch den Regisseur und anschließendem Filmgespräch.

“Ein zutiefst bewegender Film vom Mut zum Widerstand und dem Überwinden der Angst.” ZDF aspekte DEAR FUTURE CHILDREN

Weltweite Protestbewegungen nehmen zu. Demonstrationen historischen Ausmaßes in Chile und Hongkong, streikende Schulkinder überall auf der Welt. Wer sind diese jungen Aktivisten hinter diesem politischen Umbruch? DEAR FUTURE CHILDREN ist ein Dokumentarfilm über eine neue Generation, die die Aufmerksamkeit auf Themen lenkt, über die zu lange geschwiegen wurde. Der Film erforscht die Auswirkungen des Aktivismus auf das Leben dieser jungen Menschen und untersucht ihren Antrieb, trotz großer Hürden, immer weiterzumachen.

Eintritt: 9,- €

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Film+Gespräch: Dear Future Children

Filmvorschau

The French Dispatch (auch OmU)

Start: 21.10.2021
Komödie | 103 Minuten | Benicio del Toro, Tilda Swinton, Timothée Chalamet

Der neue Film von Wes Anderson - zum Bundesstart am 21. Oktober bei uns!

In der letzten Ausgabe eines amerikanischen Magazins „The French Dispatch“, das einen Außenposten in einer fiktiven französischen Stadt betreibt, werden eine Sammlung von Geschichten zum Leben erweckt, die in ihrer Zeitung veröffentlicht wurden.

Originalversion: A love letter to journalists set in an outpost of an American newspaper in a fictional twentieth century French city that brings to life a collection of stories published in "The French Dispatch Magazine".

Hier klicken: Filmtrailer — The French Dispatch (auch OmU)

Filmvorschau

Alpen Film Festival

Start: 28.10.2021
Dokumentation | 100 Minuten

Nur am Donnerstag, 28. Oktober, um 20:30 Uhr! 5 Filme in 100 Minuten - mit Moderation

Das Programm des Alpen Film Festivals ist in seiner Form einzigartig und neu: es geht nicht um sportliche Höchstleistung, sondern um Zusammenhalt. Es geht darum, Bilder zu zeigen, wie man in Zukunft leben will und die Kultur des Alpinismus als Leitfaden dafür nutzt. Fünf Dokumentar-Filme und 100 Minuten Spielzeit bringt das Festival seinen Zuschau- ern, präsentiert von Persönlichkeiten aus Film und Alpinszene.

Programm:
„Lifelines: The Story of two friends”
von: Frank Kretschmann, Erlangen
Länge: 21 Minuten
mit: Stefan Siegrist und Roger Schäli
in: Berner Oberland, Schweiz

"Building Bridges “ & Making Of Building Bridges
von: One Inch Dreams, Rosenheim
Länge: Film 4 Minuten, Making Of 20 Minuten
mit: Niklas Winter
in: Monument Valley, USA

"Ski Vacation”
von: Whiteroom Productions, Innsbruck
Länge: 21 Minuten
mit: Raphael Webhofer
in: Obergurgel/Hochgurgel, Ötztal, Österreich

„In Between“
von: Rolf Steinmann, Fischbachau
Länge: 8 Minuten
mit: Moschusochsen
in: Arktis

„Herrmann Huber“
von: Tom Dauer
Länge: 20 Minuten
mit: Herrmann Huber
in: Alpen, Oberbayern, Deutschland

Eintritt: 12,- € Einheitspreis

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Alpen Film Festival

Filmvorschau

Contra

Start: 28.10.2021
Komödie | 103 Minuten | Nilam Farooq, Christoph Maria Herbst

Zum Bundesstart am 28. Oktober bei uns im Programm!

Das war eine fremdenfeindliche Bemerkung zu viel: Professor Richard Pohl droht von seiner Universität zu fliegen, nachdem er die Jura-Studentin Naima Hamid in einem vollbesetzten Hörsaal beleidigt hat. Als das Video viral geht, gibt Universitätspräsident Alexander Lambrecht seinem alten Weggefährten eine letzte Chance: Wenn es dem rhetorisch begnadeten Professor gelingt, die Erstsemestlerin Naima für einen bundesweiten Debattier-Wettbewerb fitzumachen, wären seine Chancen vor dem Disziplinarausschuss damit wesentlich besser. Pohl und Naima sind gleichermaßen entsetzt, doch mit der Zeit sammelt die ungleiche Zweckgemeinschaft erste Erfolge – bis Naima erkennt, dass das Multi-Kulti-Märchen offenbar nur einem Zweck dient: den Ruf der Universität zu retten.

Hier klicken: Filmtrailer — Contra

Filmvorschau

European Outdoor Film Tour 2021

Start: 14.11.2021
Dokumentationen

Bei uns am Sonntag, 14. November, 17 Uhr und 20:30 Uhr und am Sonntag, 23. Januar 2022, 17 Uhr

Das Abenteuer kehrt zurück! Nach einem Jahr Corona-Pause geht Europas bekanntestes Outdoor-Community-Festival wieder auf große Reise – und das bereits zum 20. Mal!
Seit der Gründung im Jahr 2001 hat sich die E.O.F.T. zur absoluten Pflicht-Veranstaltung für Abenteuer-Fans etabliert. Die Tour begeistert seit jeher mit packenden Expeditionen,
authentischen Helden und herausragenden sportlichen Leistungen. Unter diesem Stern steht auch die Jubiläumsausgabe der Tour. Bei der Premiere am 12. Oktober 2021 wird das neue Programm in München erstmals vor Publikum gezeigt. Die Planungen unter Berücksichtigung aller Auflagen, Erarbeitung flexibler Hygienekonzepte und digitaler Ausweichmöglichkeiten laufen auf Hochtouren. Gefeiert wird der runde Geburtstag mit einer feinen Mischung aus alten Bekannten und neuen Athleten, die sich auf der Leinwand die sprichwörtliche Klinke in die Hand geben. Das Programm bietet eine unverkennbare Mischung bestehend aus sechs bis neun Filmen im ikonischen E.O.F.T.-Stil.


Eintritt: 18,40 €

Tickets NICHT bei uns im Kino, sondern NUR im Reiseshop Kiel (Walkerdamm 1) auf der Website der EOFT:bit.ly/EOFT_2021_Kiel_o

Filmvorschau

Salzburg im Kino: Fidelio

Start: 28.11.2021
Oper (Aufzeichnung) | 136 Min.

Endlich im Kino: Zum 100. Geburtstag der Salzburger Festspiele gibt es erstmals eine Kinoreihe der Salzburger Festspiele auf der große Kinoleinwand mit exklusiven Rahmenprogramm!

Am 28. November um 11 Uhr: Fidelio (Beethoven)

„Fidelio“ blieb Beethovens einzige Oper – und ist als strahlendes Bekenntnis an die Freiheit und die Liebe aktueller denn je. Tiefemotional ist auch die Inszenierung der Salzburger Festspiele aus dem Jahr 2015 von Regisseur Claus Guth, die „alles auf den Kopf zu stellen scheint“ (Donaukurier), was man bislang über Beethovens „Fidelio“ wusste. Gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern (mit Franz Welser-Möst am Pult, dessen Beethoven-Interpretationen musikalische Maßstäbe gesetzt haben) und nicht zuletzt Star-Tenor Jonas Kaufmann, dessen strahlender Florestan einen ins Mark trifft, rundet diese Oper das Beethoven-Jahr 2020 ab.
Eintritt: 19,- €

Tickets

Weitere Termine, jeweils Sonntag um 11 Uhr: 17. Oktober: Verdi DON CARLO (2013) |31. Oktober: Puccini LA BOHÈME (2012) |28. November: Beethoven FIDELIO (2015) | 19. Dezember: Mozart ZAUBERFLÖTE (2018)

 

Hier klicken: Filmtrailer — Salzburg im Kino: Fidelio

Filmvorschau

Salzburg im Kino: Die Zauberflöte

Start: 19.12.2021
Oper (Aufzeichnung) | 144 Min.

Endlich im Kino: Zum 100. Geburtstag der Salzburger Festspiele gibt es erstmals eine Kinoreihe der Salzburger Festspiele auf der große Kinoleinwand mit exklusiven Rahmenprogramm!

Am 19. Dezember um 11 Uhr: Die Zauberflöte (Mozart)

„Die Zauberflöte» gehört zum kostbarsten salzburgischen Tafelsilber“, schreibt die Neue Züricher Zeitung. Die amerikanische Opernregisseurin Lydia Steier nahm diese Herausforderung an und brachte bei den Festspielen 2018 den Zauber zurück in eine der meistgespieltesten und gleichzeitig ver-spieltesten Opern der Welt. Opulent, bildgewaltig und märchenhaft ist Steiers durchinszenierirtes „Augentheater im Zirkusambiente“ (Stuttgarter Nachrichten). Und mittendrin in der quirligen Szenerie: Klaus Maria Brandauer als liebenswürdiger Märchenerzähler und Großvater. Mit ihrer verspielten Musik und den märchenhaften Motiven ist diese „Zauberflöte“ für jeden von Klein bis Groß der perfekte Einstieg in die Welt der Klassik.
Eintritt: 19,- €

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Salzburg im Kino: Die Zauberflöte