Demnächst bei uns im Kino

Hier sehen Sie alle Filme und Veranstaltungen, die wir ab kommenden Donnerstag und später im Programm haben werden:

Filmvorschau

Sneak Preview - DIE Überraschungsvorpremiere

Start: 30.06.2021
Genre ??? | Spielzeit ???

Was ist die Sneak? Wie immer verraten wir nichts :-) Nur soviel: Die FSK 16 ist die FSK für die Veranstaltung (Uhrzeit), nicht zwangsläufig für den Film ;-)

Bei unserer Sneak-Preview gibt es jeden Mittwoch die Gelegenheit, einen Überraschungsfilm vor dem offiziellen Bundesstart zu sehen. Welcher Film gezeigt wird, ist eines der am strengsten gehüteten Geheimnisse Deutschlands... Jedes Genre kann vertreten sein - von zart bis hart, von lustig bis traurig, von Frankreich bis Hollywood. Nur für die ganz "deftigen" Genres (Splatter, Horror & Co.) gibt es eine eigene "Thrill-Sneak" (in unregelmäßig-regelmäßigen Abständen samstags um 23 Uhr - bitte Ankündigungen beachten). Außer einem Überraschungsfilm erwartet die Gäste ein moderiertes Vorprogramm mit Verlsoung und Kurzfilm.
Die Sneaks finden zur Zeit in der Regel in allen großen Kinosälen statt, der Film ist identsich. So versuchen wir zu verhindern, dass irgend jemand ohne die wöchentliche Dosis "Überraschungsvorpremiere" auskommen muss :-)

Spielzeiten und Tickets

Filmvorschau

Thrill-Sneak - Die BESONDERE Überraschungsvorpremiere

Start: 07.08.2021
Horror, Splatter, Psycho und Co. | ??? Min. | FSK 16

Freund:innen des gepflegten Gruselns - der nächsten Termine stehen fest: Samstag, 1. Oktober (englische Originalversion ohne Untertitel!), und Samstag, 22. Oktober, jeweils um 23 Uhr.

Was ist eine Thrill-Sneak? Wie immer verraten wir nichts :-) Nur soviel: Die FSK ist die FSK für die Veranstaltung (Uhrzeit), nicht zwangsläufig für den Film ;-)

Wie bei unserer "normalen" Sneak wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei unserer Thrill-Sneak zeigen wir ausschliesslich Filme aus den Bereichen Horror, Splatter, Psycho, Thriller - nix für schwache Nerven oder empfindliche Mägen!!! Und auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die wir exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigen!

Um 23 Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann... den Überraschungsfilm.

Tickets

Filmvorschau

Mona Lisa and the Blood Moon (auch OmU)

Start: 06.10.2022
SciFi, Fantasy | 106 Minuten | Jun Jong Seo, Kate Hudson, Craig Robinson

Zum Bundesstart ab 6. Oktober: SciFi-Perle im knalligem Neon-Look und einem coolen Soundtrack über eine fantastische Heldin, die nach einem Platz in dieser Welt sucht.

Längst vergessen in einer Psychiatrie im Sumpfland von Louisiana erwacht die junge Mona Lisa in einer Blutmondnacht aus einer jahrelangen Lethargie. Dank ihrer mysteriösen Fähigkeit, den Willen anderer Menschen kontrollieren zu können, entflieht sie der Anstalt und findet sich auf den Straßen New Orleans wieder. Dort begegnet sie der Stripperin Bonnie, die Mona Lisas Gabe erkennt und sie bei sich aufnimmt. Während Bonnie die Kräfte der scheuen Frau für gemeinsame Raubzüge ausnutzt, entwickelt sich zwischen Mona Lisa und Bonnies zehnjährigem Sohn Charlie eine zarte Freundschaft. Doch die Diebstähle bleiben nicht unbemerkt und schon bald gerät Mona Lisa ins Visier der örtlichen Polizei.

Originalversion: When a struggling single-mother befriends a mysterious mental institute escapee with supernatural powers, she sees a lucrative opportunity to make some fast cash. But when they draw the attention of a detective, their luck starts to run out as the cops close in on their crime-spree.

Hier klicken: Filmtrailer — Mona Lisa and the Blood Moon (auch OmU)

Filmvorschau

Im Westen nichts Neues

Start: 06.10.2022
Drama | 148 Minuten | Felix Kammerer, Albrecht Schuch, Aaron Hilmer

Der deutsche Oscar-Beitrag nach dem literarischen Meisterwerk von Erich Maria Remarque - ab 6. Oktober bei uns!

Frühjahr 1917. Der 17-jährige Paul Bäumer und seine Freunde können es nicht erwarten, in den Krieg zu ziehen, auf Paris marschieren, den Sieg davontragen. So stellen die Jungs sich das vor. So wird es ihnen versprochen. Jubelnd und singend marschieren sie los, die "eiserne Jugend", für Kaiser, Gott und Vaterland. Die Begeisterung hält nicht lange. Als sie nach tagelangem Marsch an der Westfront ankommen, regnet es in Strömen. Der Schützengraben läuft voll, ist ein einziger Morast. Doch die Franzosen warten nicht. Schon bald nehmen sie den Graben unter Beschuss.

Im Westen nichts Neues erzählt die Geschichte eines jungen deutschen Soldaten an der Westfront im Ersten Weltkrieg. Paul und seine Kameraden erleben am eigenen Leib, wie sich die anfängliche Kriegseuphorie in Schrecken, Leid und Angst umkehrt, während sie in den Schützengräben verzweifelt um ihr Leben kämpfen.

Hier klicken: Filmtrailer — Im Westen nichts Neues

Filmvorschau

Film+Gespräch: Solastalgia

Start: 08.10.2022
Hybrider Spielfilm | 71 Minuten

Kunstvolle Auseinandersetzung mit den heute schon sichtbaren Bedrohungen durch den Klimawandel, Aktivismus und über das Grenzgängertum einer ganzen Generation. Bei uns am Samstag, 8. Oktober, um 18 Uhr, mit anschließendem Publikumsgespräch mit dem Produzenten Michael Kalb!

Die junge Klimaaktivistin Edda ist frustriert, von der Politik, der Gesellschaft und ihren ignoranten Geschwistern. Die SOLASTALGIE hat sie überkommen. Jenes belastende Gefühl des Verlustes, das entsteht, wenn jemand die Zerstörung der Erde, und der eigenen Lebensgrundlage, miterlebt. Edda zieht sich auf eine kleine Insel im Nordfriesischen Wattenmeer zurück und bricht alle Kontakte ab. Auf Pellworm angekommen lernt sie die pragmatische Sophie kennen, eine junge Landwirtin, die die Bundesregierung auf ihr Recht auf Zukunft verklagt. Edda muss erkennen, dass die Insel, auf der sie sich befindet, stark vom Klimawandel bedroht ist. Wie kann es gelingen, anderen Menschen diese Bedrohung begreiflich zu machen? Ist der private Rückzug wirklich eine Option?

In dem Hybridfilm trifft die fiktive Figur Edda auf die reale Protagonistin Sophie. Die solastalgische Haltung der Regisseurin trifft auf die pragmatische Realität von Menschen, die schon jetzt unter den Folgen des Klimawandels leiden.

Eintritt: 9,- € Einheitspreis

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Film+Gespräch: Solastalgia

Filmvorschau

Triangle of Sadness (auch OmU)

Start: 13.10.2022
Drama | Harris Dickinson, Charlbi Dean, Woody Harrelson, Vicki Berlin

Ab 13. Oktober bei uns: Satirisches Drama über die selbstverliebte Modebranche - vom preisgekrönten schwedischen Filmemacher Ruben Östlund ("The Square"). Ausgezeichnet mit der Goldenen Palme als bester Film in Cannes!

Die Models Carl und Yaya bewegen sich in der Welt der Mode, während sie gleichzeitig die Grenzen ihrer Beziehung ausloten. Das Paar sagt zu, als es auf eine Luxusyacht eingeladen wird, zusammen mit einer halbseidenen Bande von superreichen Passagieren. Auf den ersten Blick scheint alles perfekt und Instagram-tauglich zu sein. Doch ein Sturm zieht auf, und das Paar findet sich auf einer einsamen Insel wieder, zusammen mit einer Gruppe von Milliardären und einer Reinigungskraft des Schiffes. Plötzlich ist die Hierarchie auf den Kopf gestellt, denn die Reinigungskraft ist die Einzige, die fischen kann.

Originalversion: Models Carl and Yaya are navigating the world of fashion while exploring the boundaries of their relationship. The couple are invited for a luxury cruise with a rogues’ gallery of super-rich passengers, a Russian oligarch, British arms dealers and an idiosyncratic, alcoholic, Marx-quoting captain. At first, all appears Instagrammable. But a storm is brewing, and heavy seasickness hits the passengers during the seven-course captain’s dinner. The cruise ends catastrophically. Carl and Yaya find themselves marooned on a desert island with a group of billionaires and one of the ship’s cleaners. Hierarchy is suddenly flipped upside down, as the housekeeper is the the only one who knows how to fish.

Hier klicken: Filmtrailer — Triangle of Sadness (auch OmU)

Filmvorschau

The North Drift - Plastik in Strömen (z.T. OmU)

Start: 19.10.2022
Dokumentation | 95 Minuten

Zum Bundesstart am 27. Oktober bei uns - bereits am Mittwoch, 19. Oktober, als Premiere mit Filmemacher Steffen Krones und Protagonist Kris Louis Jensen bei uns. Deutsch, Englisch, Norwegisch mit deutschen Untertiteln.

Eine deutsche Bierflasche, angeschwemmt auf einer zu Fuß unerreichbaren Insel der Lofoten im Nordpolarmeer. Wo kam die her? Etwa wirklich aus Deutschland? Oder war es doch ein durstiger Tourist, der nach genüsslichem Verzehr die Flasche anschließend im Ozean entsorgte? Leidenschaftlich verliebt in Norwegens schöne Landschaften, lässt dieses Thema den Filmemacher Steffen Krones auch zurück in seiner Heimatstadt Dresden nicht los. Sind die Flüsse Mitteleuropas mit dem Nordpolarmeer verbunden? Kann Müll tatsächlich so weit reisen?

Seine persönliche Neugier entwickelt sich zu einem wissenschaftlichen Experiment. Zusammen mit Freunden, Ingenieuren und renommierten Wissenschaftlern will Steffen die Reise des Plastikmülls von seiner Heimatstadt Dresden aus nachverfolgen. Sie bauen GPS-Bojen, welche sie in der Elbe aussetzen. Steffen‘s Freund Kris begleitet das Experiment von Norwegen aus. Werden die Bojen tatsächlich irgendwo in der Arktis stranden? Werden die gewonnenen GPS-Daten die Vermutung bestätigen, dass es Verbindungen zwischen deutschen Flüssen und dem Polarkreis gibt? Der Film nimmt uns mit auf ein wissenschaftliches Abenteuer die Elbe hinab, über die Nordsee nach Norwegen und zeigt uns, dass dass wir alle Teil des Kreislaufs sind und jeder Einzelne die Macht hat, etwas zu verändern.

Eintritt am 19.10.: 9 € Einheitspreis

Tickets für den 19.10.

Hier klicken: Filmtrailer — The North Drift - Plastik in Strömen (z.T. OmU)

Filmvorschau

Der Nachname

Start: 20.10.2022
Komödie | 87 Minuten | Justus von Dohnányi, Iris Berben, Caroline Peters, Florian David Fitz, Christoph Maria Herbst, Janina Uhse

Die Fortsetzung der herrlich bissigen Gesellschaftskomödie „Der Vorname“ von Regisseur Sönke Wortmann - ab 20. Oktober bei uns im Programm!

Es hätte ein harmonisches Familientreffen werden sollen. Doch kaum sind das Ehepaar Stephan und Elisabeth mit den frisch gebackenen Eltern Thomas und Anna auf Lanzarote eingetroffen, brechen in der Familie Böttcher neue Konflikte auf. Nicht nur erkennen Thomas und Elisabeth ihr geliebtes Familiendomizil kaum wieder, viel schlimmer noch: Ihre Mutter Dorothea und Adoptivsohn René haben ihre Beziehung auf der kanarischen Insel in jeder Hinsicht vertieft und verkünden ihren Kinderwunsch! In diversen Allianzen wird heftig über komplizierte Erbfolgen, unmögliche Schwangerschaften und das moderne Verständnis von Familie gestritten – wobei die Sonne Spaniens, die Reize einer jungen Weinbauerin und die Wirkung von Haschkeksen die Situation weiter eskalieren lassen.

Hier klicken: Filmtrailer — Der Nachname

Filmvorschau

Rheingold

Start: 27.10.2022
Drama, Biopic | Emilio Sakraya, Hussein Eliraqui, Doga Gürer

Der neue Film von Fatih Akin basierend auf dem autobiographischen Roman „Xatar – Alles oder Nix“ - ab 27. Oktober bei uns!

Giwar Hajabi alias Xatar kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken: Aus dem Sozialbau hat er es bis an die Spitze der Musik-Charts geschafft. Nachdem Giwar Mitte der 1980er-Jahre aus dem Irak in Deutschland ankommt, findet er sich ganz unten wieder. Um an Geld und Ruhm zu kommen, gibt es viele Möglichkeiten, aber noch mehr Barrikaden. Vom Kleinkriminellen steigt Giwar zum Großdealer auf, bis schließlich eine Ladung flüssiges Kokain verloren geht. Um nicht in der Schuld des Kartells zu stehen, plant Giwar mir einigen Gefährten einen folgeschweren Goldraub, der ihn schließlich in die Hölle eines irakischen Knasts bringt...

 

Hier klicken: Filmtrailer — Rheingold

Filmvorschau

Best of Cinema: Die Klapperschlange

Start: 01.11.2022
Action, SciFi | 99 Minuten | Kurt Russell, Adrienne Barbeau, Lee Van Cleef, Donald Pleasance

Im Rahmen der Best of Cinema-Reihe, die an jedem ersten Dienstag im Monat Klassiker im neuen Kino-Licht erstrahlen lässt! Diesmal präsentiert von unseren Film-Experten von Mondo Grindhouse - nur am Dienstag, 1. November, um 20:30 Uhr

In naher Zukunft: Ganz Manhattan ist ein schwerbewachtes Gefängnis. Insassen kommen nie wieder hinaus, drinnen regiert das Recht des Stärkeren. Als eines Tages der Mann, der Amerika regiert, am Times Square notlandet, ist der Jammer groß. Mr. President hat nämlich ein Tonband in der Tasche, das die Welt vor dem Atomkrieg retten könnte. Nun befinden sich Tonband und Präsi in den Krallen eines Psychopathen, der in seiner Freizeit Gladiatorenkämpfe veranstaltet. Der frisch verurteilte "Snake" Plissken soll das Staatsoberhaupt retten. Doch Plissken hat eigene Pläne.

Clever gestrickter, extrem spannender Science fiction-Thriller von Horrormeister John Carpenter ("Halloween"), dem einmal mehr das Kunststück gelingt, mit relativ einfachen Mitteln den Eindruck einer aufwendigen Großproduktion zu erwecken. Einen nicht geringen Teil zum Gelingen des Unternehmens trägt die glänzende Besetzung bei: Neben Hauptdarsteller Kurt Russel ziehen Harry Dean Stanton, Oscar-Preisträger Ernest Borgnine, Carpenters Ehefrau Adrienne Barbeau und Donald Pleasence alle Register ihrer Schauspielkunst."

Eintritt: 9,-  € / 7,50 € / 6,- € (regulär trotz Kinotag)

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Best of Cinema: Die Klapperschlange

Filmvorschau

Kurzfilmtag im Oktober: Wo die Liebe hinfällt

Start: 01.11.2022
Kurzfilme | 85 Minuten

EIGENTLICH ist der letzte Montag im Monat unser hochoffizieller Kurzfilmtag! Aber aufgrund des Feiertages am Montag, 31.10., verschieben wir den Kurzfilmtag diesmal um einen Tag auf Dienstag, 01.11.. Es läuft wie immer eine feine Auswahl an Mehrminütern aus verschiedensten Genres, immer zu einem bestimmten Thema, immer etwa 90 Minuten, immer um 18:30 Uhr! (z.T. Originalversionen mit deutschen Untertitel).

Thema: Wo die Liebe hinfällt. 10 Kurzfilm in 85 Minuten: Ob im Nachtzug, im Restaurant, beim Tauchgang oder allein daheim: Liebe und Leidenschaft sind überall möglich. Selbst Mörder können begehrt werden. Mit dem erotischen Frohsinn kann es freilich auch schief gehen. Shorts Attack im Oktober zeigt in Kurzspielfilmen, Animationen und Dokumentarischem vielfältige Zwischenfälle.

Eintritt: diesmal zum Kinotagspreis von 6,- € :-)

Tickets

Nächster Termin: Montag, 28. November, 18:30 Uhr: "Da haben wir den Salat"

7 Filme in 85 Minuten: Auf der ISS gibt es einen Zwischenfall, eine Lehrerin gerät an eine Mutter, Politiker schalten sich ein, Künstliche Intelligenz erweist sich als doof und irgendwo findet eine Demo statt. Derweil streiten sogar Tiere und auch Animationsfiguren haben es schwer: Da haben wir den Salat!

Tickets für den 28.11.

Filmvorschau

Amsterdam (auch OmU)

Start: 03.11.2022
Drama, Thriller | Margot Robbie, Chistian Bale, Robert de Niro

Ab 3. November bei uns im Programm - natürlich auch in der englischen Originalversion!

Der 5-fach oscarnominierte Regisseur David O’Russel schickt seinen Starcast (u.a. Christian Bale, Margot Robbie, Robert de Niro) auf wilde Gangsterjagd durch das Amsterdam der 1930er Jahre. Basierend auf wahren Ereignissen!

Originalversion: In 1930s Amsterdam, three close friends find themselves at the center of one of the most shocking secret plots in American history.

Hier klicken: Filmtrailer — Amsterdam (auch OmU)

Filmvorschau

Meinen Hass bekommt ihr nicht (auch OmU)

Start: 10.11.2022
Drama | 102 Minuten | Pierre Deladonchamps, Camélia Jordana,Zoé Iorio, Anaïs Dahl

Drama um die verheerenden Anschläge von Paris aus der sehr persönlichen Perspektive eines Vaters. Nach dem autobiographischen Roman von Antoine Leiris. Ab dem 10. November bei uns.

Die Nacht des 13. Novembers 2015 ändert für Antoine Leiris alles. Bei einem Attentat im Pariser Club Bataclan verliert er Hélène die Liebe seines Lebens und Mutter seines erst 17 Monate alten Kindes. Noch völlig unter Schock trotzt er dem Terror und der Gewalt in einem bewegenden Social Media Post mit dem hoffnungsvollen Appell: „Meinen Hass bekommt ihr nicht!“. Seine Botschaft geht um die Welt und landet auf der Titelseite der Tageszeitung Le Monde. Im Ausnahmezustand zwischen medialer Aufmerksamkeit und unendlicher Trauer, muss Antoine sich nun - vor allem seinem kleinen Sohn Melvil zuliebe - in der neuen Realität zurechtfinden.

Originalversion: Comment surmonter une tragédie sans sombrer dans la haine et le désespoir ? L’histoire vraie d’Antoine Leiris, qui a perdu Hélène, sa femme bien-aimée, pendant les attentats du Bataclan à Paris, nous montre une voie possible : à la haine des terroristes, Antoine oppose l’amour qu’il porte à son jeune fils et à sa femme disparue.

Hier klicken: Filmtrailer — Meinen Hass bekommt ihr nicht (auch OmU)

Filmvorschau

European Outdoor Filmtour 2022

Start: 13.11.2022
Dokumentationen | 120 Minuten

Am Sonntag, 13. November, wieder zu Gast bei uns - mit drei Vorstellungen (jeweils identisches Programm) um 12:00 Uhr, 15:00 Uhr und 19:30 Uhr!

FRISCHE LUFT: ACHT FILME, DIE ABENTEUER, MUT UND VIELFALT ATMEN! Vom Polarkreis bis in die Savanne, von Gebärdensprache bis zum „Flüsse-Lesen“ – die EOFT 2022 zeigt
Geschichten, die neue Welten eröffnen. Wie fühlt sich die Kletterszene als gehörloser Mensch an? Wie weit sind 80 Kilometer, wenn man sie den 51. Tag am Stück läuft? Was denkt eine Kajakerin, wenn sie der männlichen Konkurrenz in tosenden Gebirgsflüssen davonfährt? Wieviel Freiheit bedeutet ein Fahrrad für einen 16-jährigen Sambier? Und was, wenn Lockdown ist und man nicht zu entlegenen Felswänden reisen darf? Die Antworten auf diese Fragen liefert die EOFT 2022! In acht Filmen bringt das Programm viele neue Held*innen auf die große Leinwand. Und die Outdoor-Community darf sich auch auf eine Wiedersehen mit zwei absoluten Publikumslieblingen freuen!

Dauer: ca. 120 Minuten mit Moderation und Verlosung. Hier gibt es Infos zum Programm

Eintritt: 19,90 € / erm. 16,90 € - die Tickets gibt es NICHT bei uns im Kino, sondern nur online auf der Website der EOFT oder im  Reiseshop Kiel

Hier klicken: Filmtrailer — European Outdoor Filmtour 2022

Filmvorschau

Hallelujah: Leonard Cohen, a Journey, a Song

Start: 17.11.2022
Dokumentation | 115 Minuten

Zum Bundesstart am 17. November bei uns!

Ein Song, der zunächst von der Plattenfirma abgelehnt wurde und schließlich als Welthit in die Geschichte einging: 1984 veröffentlichte der Singer-Songwriter Leonard Cohen seine bis heute gefeierte Hymne „Hallelujah“. Mit einer großen Fülle an bisher unveröffentlichtem Archiv- und Interviewmaterial zeichnet die Dokumentation HALLELUJAH: LEONARD COHEN, A JOURNEY, A SONG anhand der bewegten Reise dieses Songs ein vielschichtiges Porträt einer musikalischen Legende. Seine Weltpremiere feiert die Dokumentation im vergangenen Jahr im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig 2021.

Hier klicken: Filmtrailer — Hallelujah: Leonard Cohen, a Journey, a Song

Filmvorschau

In Zeiten des Umbruchs (auch OmU)

Start: 24.11.2022
Comnig-of-Age-Drama | Banks Repeta, Jaylin Webb, Anne Hathaway, Anthony Hopkins

Mit ZEITEN DES UMBRUCHS präsentiert der gefeierte Regisseur James Gray ein zutiefst persönliches Coming-of-Age-Drama über Familie, Freundschaft und die für Viele aussichtslose Suche nach dem amerikanischen Traum. Zum Bundesstart am 24. November bei uns! Auch in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln.

New York im Spätsommer 1980: Paul ist das jüngste Mitglied einer gut situierten jüdischen Familie. Doch zwischen seiner viel beschäftigten Mutter Esther, seinem bemühten, aber strengen Vater Irving und seinem streitsüchtigen Bruder Ted fühlt er sich oft einsam und verloren. Allein sein liebevoller Großvater Aaron scheint ihn wirklich zu verstehen und seine Interessen zu fördern. Zu Beginn des neuen Schuljahres lernt Paul den Schwarzen Jonathan kennen, einen „Sitzenbleiber“, der in ärmlichen Verhältnissen bei seiner kranken Großmutter lebt. Er freundet sich mit dem älteren Jungen an, der allen Problemen zum Trotz fest an Werte wie Ehrlichkeit und Loyalität glaubt. Doch es dauert nicht lange, bis Paul immer mehr bewusst wird, dass nicht jeder in dieser Welt die gleichen Chancen hat.

Originalversion: Armageddon Time is a deeply personal story on the strength of family, the complexity of friendship and the generational pursuit of the American Dream.

Ein deutscher Trailer ist noch nicht verfügbar.

Hier klicken: Filmtrailer — In Zeiten des Umbruchs (auch OmU)

Filmvorschau

Mad Heidi

Start: 24.11.2022
Splatter-Horror-Komödie | 97 Minuten | Alice Lucy, Casper Van Dien, Max Rudlinger

"Swissploitation" Horror von den Macher:innen von "Iron Sky" - zum Bundesstart am 24. November bei uns! Eventuell auch in der Originalversion ;-)

Die Geschichte von Heidi bewegt bis heute die Herzen ganzer Generationen rund um die Welt. Mittlerweile ist Heidi aber kein süßes kleines Kind mehr. In der nahen Zukunft versinkt die Welt in Krieg und Chaos, aber die Schweiz hat sich als Insel der Reichen vom Rest des Planeten abgeschottet. Ein despotischer Käsemagnat regiert das Land mit eiserner Faust, um ein künstliches Postkartenbild der Schweiz zu transportieren. Als Heidi von brutalen Regierungstruppen entführt wird, muss sie sich verteidigen und ihren eigenen Krieg gegen die mit Käse betriebene Hassmaschine führen. Schon bald werden die Truppen merken, dass sie sich mit der falschen Heidi angelegt haben...

Ein deutscher Trailer ist noch nicht verfügbar. Achtung, blutig! ;-)

Hier klicken: Filmtrailer — Mad Heidi

Filmvorschau

Die Macht der Wahrheit (auch OmU)

Start: 08.12.2022
Drama | Carey Mulligan, Zoe Kazan

Der neue Film von Maria Schrader! Ab 8. Dezember bei uns - auch in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln!

Die New York Times-Reporterinnen Megan Twohey und Jodi Kantor decken eine der wichtigsten Geschichten einer ganzen Generation auf - eine Geschichte, die dazu beitrug, die #Metoo-Bewegung ins Leben zu rufen, das jahrzehntelange Schweigen über das Thema sexuelle Übergriffe in Hollywood zu brechen und die amerikanische Kultur für immer zu verändern.

Originalversion: New York Times reporters Megan Twohey and Jodi Kantor break one of the most important stories in a generation — a story that helped launch the #MeToo movement and shattered decades of silence around the subject of sexual assault in Hollywood.

Ein deutscher Trailer ist noch nicht verfügbar.

 

Hier klicken: Filmtrailer — Die Macht der Wahrheit (auch OmU)

Filmvorschau

Alpen Film Festival 2022

Start: 11.12.2022
Dokumentationen | 100 Minuten

Zum zweiten Mal zu Gast bei uns - nur am Sonntag, 11. Dezember, um 11:00 Uhr und 19:00 Uhr. Mit Moderation und Gespräch mit Festival-Gründerin Sandra Freudenberg!

Mit zwei der besten Alpinisten durch die sechs großen Nordwände der Alpen. Extremskifahren in steilen Nordkaren. Zu Gast bei Hüttenwirten in der einsamen Schobergruppe im Nationalpark Hohe Tauern. Ein winterlicher Roadtrip durch die Bayerischen Alpen. Das liebevolle Porträt des Bergsteigers, Fotografen und Schriftstellers Reinhard Karl: Das ALPEN FILM FESTIVAL 2022 zeigt fünf Bergfilme, die das Kinopublikum mitnehmen auf eine bildgewaltige Reise in die Welt des modernen Alpinismus.

In den Filmen des ALPEN FILM FESTIVALS sind die Berge die Hauptdarsteller, und der Mensch übt sich in Demut. Das Programm zeichnet sich durch die erzählerische Poesie und spannende Dramaturgie der Kurzfilme ebenso aus wie durch seine außergewöhnlichen Protagonisten und deren herzerfrischenden Humor. Gezeigt werden aufsehenerregende Leistungen ebenso wie Momente der Stille, inneren Einkehr und Gelassenheit. Stets steht dabei der Respekt vor der Bergweltund den Bergmenschen im Vordergrund – ganz im Sinne alpinistischer Werte wie Freundschaft, Vertrauen und Mitgefühl, die den Alpinismus zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO machen.

Eintritt: 14 € Einheitspreis

Tickets 11:00 Uhr

Tickets 19:00 Uhr

Hier klicken: Filmtrailer — Alpen Film Festival 2022

Filmvorschau

Silversterkonzert der Berliner Philharmoniker

Start: 31.12.2022
Live-Übertragung | ca. 120 Minuten

Samstag, 31.12., um 17 Uhr: Feiern Sie den Jahreswechsel bei uns mit der Live-Übertragung der Silvestergala der Berliner Philharmoniker!

Zum Jahresausklang präsentieren die Berliner Philharmoniker und Chefdirigent Kirill Petrenko ein mitreißendes russisch-italienisches Programm mit Tenor Jonas Kaufmann als Stargast. Sonores Fundament, strahlende Höhe, intelligente Gestaltung: All das macht ihn zu einem führenden Sänger weltweit. Zu den weiteren Werken gehören berühmte Vorspiele der italienischen Oper, Peter Tschaikowskys schwelgerisches Capriccio italien und die schönsten Nummern aus Sergej Prokofjews Ballett Romeo und Julia.

Kirill Petrenko: Dirigent | Jonas Kaufmann: Tenor

Programm:

  • Giuseppe Verdi La forza del destino: Ouvertüre
  • Giuseppe Verdi La forza del destino: »La vita è inferno all’infelice ... Oh, tu che in seno agli angeli«
  • Riccardo Zandonai Giulietta e Romeo: »Giulietta! Son io!«
  • Sergej Prokofjew Romeo und Julia (Auszüge)
  • Umberto Giordano Andrea Chénier: »Un di all’azzurro«
  • Pietro Mascagni Cavalleria rusticana: Intermezzo
  • Pietro Mascagni Cavalleria rusticana: »Mamma, quel vino è generoso«
  • Nino Rota La strada, Orchestersuite: 1. Nozze in campagna – »È arrivato Zampanò«
  • Nino Rota La strada, Orchestersuite: 2. I tre suonatori e il »Matto« sul filo
  • Peter Tschaikowsky Capriccio italien op. 45

Dauer: etwa 120 Minuten

Eintritt: 29,- € Einheitspreis - das Konzert wird zeitgleich in Kino 1 und 2 übertragen.

Tickets gibt es direkt an der Kinokasse, als Reservierung und online. Reservierte Tickets müssen bitte bis zum 24. Dezember abgeholt werden.

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — Silversterkonzert der Berliner Philharmoniker

Filmvorschau

The Rocky Horror Picture Show

Start: 31.12.2022
Musical | 100 Minuten | Tim Curry, Susan Sarandon, Barry Bostwick

An Silvester, Samstag 31.12., um 20:00 Uhr wieder bei uns - das Original: THE ROCKY HORROR PICTURE SHOW! Natürlich in der englischen Originalversion ohne Untertitel!

Fast alles ist erlaubt, die Fans wissen, was das bedeutet - nur bitte kein Wasser, kein Mehl und kein Feuer... Verkleidung dem Anlass entsprechend ist natürlich erwünscht, aber nicht vorgeschrieben.

Frisch verlobt reist das verliebte Pärchen Brad und Janet quer durchs Land. Nach einer Autopanne irgendwo im Nirgendwo suchen sie nach Hilfe in einem Schloss. Doch dort finden sie sich inmitten einer skurrilen Festgesellschaft wieder, die von dem Strapsen tragenden Schlossherr Frank N. Furter angeleitet wird. Janet ist sowohl der Schlossherr als auch das Schloss selbst mehr als suspekt, weswegen sie diesen Ort unbedingt so schnell wie möglich verlassen will. Doch bevor das passieren kann, lädt sie Mr. Furter zu einem Rundgang durch die Hallen des Anwesens ein, wo gerade eine gigantische Party gefeiert wird. Es wird ein Rundgang, den das Pärchen nie vergessen soll...

Eintritt: 12,- € - Tickets gibt es direkt an der Kinokasse, als Reservierung und online. Reservierte Tickets müssen bitte bis zum 24. Dezember abgeholt werden.

Tickets

Hier klicken: Filmtrailer — The Rocky Horror Picture Show

Filmvorschau

The Banshees of Inisherin (auch OmU)

Start: 12.01.2023
Tragikomödie | 109 Minuten | Colin Farrell, Brendan Gleeson, Kerry Condon

Tragikomödie von "Brügge sehen... und sterben?"-Regisseur Martin McDonagh - und mit den gleichen beiden Hauptdarstellern Colin Farrell und Brendan Gleeson! Zum Bundesstart am 12. Januar 2023 bei uns - auch in der Originalversion!

Der gutherzige, wenn auch nicht allzu helle Pádraic Súilleabháin lebt im Jahr 1923 auf Inisherin, einer kleinen Insel vor der irischen Küste in der Galwaybucht. Jeden Tag um Punkt 14 Uhr holt er seinen besten Freund Colm Doherty bei ihm Zuhause ab, um den restlichen Tag mit ein paar Pints im örtlichen Pub zu verbringen. Aber diesmal öffnet Colm nicht die Tür. Stattdessen eröffnet Colm seinem (ehemals) besten Freund, dass er, ohne dass es dafür eine konkreten Anlass gäbe, einfach nichts mehr mit ihm zu tun haben wolle. Und er geht sogar noch weiter: Wenn Pádraic ihn trotzdem anspricht, wolle er sich in Zukunft jedes Mal selbst einen Finger abschneiden, bis er seine geliebte Geige irgendwann gar nicht mehr spielen kann…

Originalversion: On a remote island off the west coast of Ireland, lifelong friends Padraic and Colm find themselves at an impasse when Colm unexpectedly puts an end to their friendship. A stunned Padraic, aided by his sister Siobhan and troubled young islander Dominic (Barry Keoghan), endeavours to repair the relationship, refusing to take no for an answer. But Padraic's repeated efforts only strengthen his former friend’s resolve and when Colm delivers a desperate ultimatum, events swiftly escalate, with shocking consequences.

Ein deutscher Trailer ist noch nicht verfügbar.

Hier klicken: Filmtrailer — The Banshees of Inisherin (auch OmU)