Tickets kaufen
Skip to main content
VORSCHAU |

Sneak-Preview - Überraschungsvorpremiere

|
Start: 17.01.2020
??? | ??? Minuten | ???

Zur Zeit kann unsere Sneak-Preview aus bekannten Gründen leider nicht stattfinden. Deswegen sind alle Sneak-Previews bis voraussichtlich Mittwoch, 22. April, abgesagt. Ein kleines Trostpflaster für den Ausfall gibt es in dieser Zeit mittwochs um 21 Uhr in unserer "Was-wäre-gewesen-wenn"-Sneak-Preview auf unserer Facebook-Seite. Bis bald!

 

Was ist die Sneak? Wie immer verraten wir nichts :-)

Bei unserer Sneak-Preview gibt es jeden Mittwoch die Gelegenheit, einen Überraschungsfilm vor dem offiziellen Bundesstart zu sehen.
Jedes Genre kann vertreten sein - von zart bis hart, von lustig bis traurig, von Frankreich bis Hollywood. Nur für die ganz "deftigen" Genres (Splatter, Grusel, Horror etc.) gibt es eine eigene Sneak ("Thrill-Sneak"). Achten Sie auf die Ankündigungen.
Welcher Film gezeigt wird, ist eines der am strengsten gehüteteten Geheimnisse Deutschlands.
Wir bedanken für die Treue unserer Gäste und möchten folgendes ankündigen: Die Sneaks finden in der Regel in beiden großen Kinosälen statt. So versuchen wir zu verhindern, dass irgend jemand ohne die wöchentliche Dosis "Überraschungsvorpremiere" auskommen muss :-)

VORSCHAU |

Thrill Sneak - Die BESONDERE Überraschungsvorpremiere

|
Start: 18.01.2020
Horror, Splatter, Psycho, etc. | ??? Minuten

Der nächste Termin ist in der Planung!

Wie bei unserer "normalen" Sneak wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei unserer Thrill-Sneak zeigen wir ausschliesslich Filme aus den Bereichen Horror, Splatter, Psycho, Thriller etc. Es kann sowohl eine Horrorkomödie sein, als auch "deftige" Ware - nichts für schwache Nerven oder empfindliche Mägen! Auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die wir exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigen.

Immer um 23 Uhr Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann... der Überraschungsfilm.

VORSCHAU |

Der Fall Richard Jewell

|
Start: 19.03.2020
Drama | 132 Minuten | Olivia Wilde, Paul Walter Hauser, Sam Rockwell

Verschoben

„Da ist eine Bombe im Centennial Park. Ihr habt noch 30 Minuten!“ Mit diesen Worten alarmiert Wachmann Richard Jewell die Behörden, als er am Rande der olympischen Spiele von Atlanta 1996 eine Bombe findet. Danach hilft er bei der Evakuierung von Passanten. Er wird als Held gefeiert, doch bald dreht sich der Wind. Wusste Jewell von der Bombe, weil er sie selbst platziert hat? Für das FBI passt der übergewichtige Einzelgänger, der so gerne ein richtiger Polizist wäre, perfekt auf das Profil eines Bombenlegers. Und auch die Presse ist schnell überzeugt. Journalisten wie die übereifrige Kathy Scruggs prägen mit ihren Schlagzeilen bald das Bild der Öffentlichkeit. Jeder Aspekt von Jewells Leben wird auseinandergenommen, er als möglicher Terrorist gebrandmarkt. Der engagierte Anwalt Watson Bryant sieht sich bald bei seinem Versuch, Jewells Unschuld zu beweisen, einem Kampf gegen Windmühlen ausgesetzt – bei dem ihm auch sein Klient nicht hilfreich ist. Denn der naive Jewell will dem von ihm so bewunderten FBI und den Polizisten bei der Tätersuche zur Seite stehen.

Hier klicken: Filmtrailer | Der Fall Richard Jewell

VORSCHAU |

Der Fall Richard Jewell OmU

|
Start: 19.03.2020
Drama | 132 Minuten | Olivia Wilde, Paul Walter Hauser, Sam Rockwell

Verschoben

Bei uns auch in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln!

American security guard Richard Jewell saves thousands of lives from an exploding bomb at the 1996 Olympics, but is vilified by journalists and the press who falsely reported that he was a terrorist.

Hier klicken: Filmtrailer | Der Fall Richard Jewell OmU

VORSCHAU |

ABGESAGT: Kapp-Putsch in Kiel 1920

|
Start: 20.03.2020
Dokumentation | 50 Minuten

Leider wurde die Veranstaltung seitens des DGB abgesagt. Die Veranstaltung findet voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Online-Tickets lassen sich direkt über kinoheld.de stornieren. Tickets, die bei uns im Kino gekauft wurden, können direkt an unseren Kartenkassen zurückgegeben werden.

Freitag, 20. März, 18 Uhr

Uraufführung in Anwesenheit der Filmemacher Kay Gerdes und Klaus Kuhl!

Im März 1920 versuchten reaktionäre Kräfte die in der Novemberrevolution 1918 errungene demokratische Republik wieder abzuschaffen. Daraufhin traten die Arbeiter in ganz Deutschland in den Streik. Auch große Teile des Bürgertums stellten sich gegen den Putsch. Die Putschisten richteten ein Blutbad unter der Kieler Zivilbevölkerung an. Zum Schutz bildeten die Arbeiter eine Arbeiterwehr. Als die Gegenseite unter Konteradmiral von Levetzow nach der Flucht Kapps ihre Gewaltmaßnahmen noch steigerte, kam es zu erbitterten Kämpfen in großen Teilen des Stadtgebiets. Insgesamt gab es fast 80 Tote und 200 Verwundete. Dabei wurde die Arbeiterwehr von der Kieler Sicherheitspolizei unterstützt, während Levetzow auf eine Einheit des Freikorps Loewenfeld und auf Teile der Zeitfreiwilligen (eine Art Bürgerwehr, unterstützt von Studenten und Schülern) zurückgreifen konnte.
Arbeiterwehr und Polizei konnten die Putschtruppen schließlich aus Kiel vertreiben. Die hier stationierten Marineeinheiten begannen einige ihrer Offiziere abzusetzen. Levetzow wurde auf seiner Flucht in Lütjenburg verhaftet. Neuer Chef der Marinestation in Kiel wurde zunächst der Vorsitzende des Kieler Gewerkschaftskartells Gustav Garbe und dann der Sozialdemokrat und Leutnant zur See Carl von Seydlitz.

Der Dokumentarfilm von Kay Gerdes und Klaus Kuhl stützt sich auf eine Reihe wichtiger Zeitzeugen, die diese größtenteils noch selbst in den 1980/90er Jahren befragen konnten. Als Kommentator konnte Professor Oliver Auge von der Universität Kiel gewonnen werden.

Eintritt: 5,- € - Online Tickets gibt es hier!

freier EIntritt für Gewerkschaftsmitglieder (nach Vorlage des Gewerkschaftsausweis)


Das Projekt wurde gefördert von:

Deutscher Gewerkschaftsbund Kiel Region
IG Metall Kiel-Neumünster
Amt für Kultur und Weiterbildung der Landeshauptstadt Kiel
Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein


Das Stadtarchiv Kiel stellte dankenswerterweise eine Reihe von Fotos zur Verfügung.

Der vollständige Text mit allen Quellenangaben und Hinweisen für Lehrkräfte ist zugänglich unter www.kurkuhl.de.

VORSCHAU |

Mina und die Traumzauberer

|
Start: 29.03.2020
Animation, Kinderfilm | 81 Minuten

Verschoben


Reservierungen sind ab sofort möglich, Onlinetickets gibt es hier!

Minas Leben wird komplett auf den Kopf gestellt als Helena, die neue Verlobte ihres Vaters, und deren Tochter Jenny bei ihnen einziehen. Ihre neue Stiefschwester Jenny entpuppt sich als unausstehlich und bald ist Mina mit ihrer Geduld am Ende. Jenny muss verschwinden! Eines Nachts entdeckt Mina im Schlaf die Kulissen hinter ihren Träumen, in der Traumzauberer die Träume der Menschen auf Theaterbühnen zum Leben erwecken. Schnell findet sie heraus, wie sie Jennys Träume manipulieren kann. Was sie aber nicht weiß: Das Eingreifen in die Träume der Menschen hat schreckliche Folgen! Als Mina eines Nachts zu weit geht, bleibt Jenny in ihrem Traum gefangen und kann nicht mehr aufwachen. Mina muss ein letztes Mal in die Traumwelt zurück, um sich den Träumen zu stellen und Jenny zu retten.

In diesem zauberhaften und spannenden Film des dänischen Regisseurs Kim Hagen Jensen entdeckt Mina eines Nachts eine Welt hinter ihren Träumen und findet heraus, wie sie die Träume ihrer Stiefschwester manipulieren kann.

Hier klicken: Filmtrailer | Mina und die Traumzauberer

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Romeo und Julia

|
Start: 29.03.2020
Ballett | 185 Minuten

Verschoben

Sonntag, 29. März 2020 – 16.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

ROMEO UND JULIA
Musik: Sergei Prokofjew
Choreographie: Alexei Ratmansky
Libretto: Sergei Prokofjew, Sergei Radlov und Adrian Piotrovsky (nach William Shakespeare)

Obwohl zwischen ihren Familien eine erbitterte Feindschaft herrscht, haben sich Romeo und Julia unsterblich ineinander verliebt. Die Rivalität zwischen den Capulets und den Montagues bezahlt Mercutio mit seinem Leben und Romeo ist entschlossen, den Verlust seines Freundes zu rächen.

Das Schicksal der Liebenden, das von Anfang an unter einem schlechten Stern steht, inspirierte Prokofiev zu einer bemerkenswerten Filmmusik. Sie reicht von zarten Klängen bei Julia bis hin zum bedrohlich wirkenden Tanz der Ritter. Die Bolschoi-Stars Ekaterina Krysanova und Vladislav Lantratov gehen völlig in der Verkörperung der beiden Verliebten auf, die durch Alexei Ratmanskys Inszenierung der Liebe auf den ersten Blick auf besondere Weise gegenwärtig wird.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Romeo und Julia

VORSCHAU |

FILMSTART VERSCHOBEN: Keine Zeit zu sterben

|
Start: 02.04.2020
Action, Thriller, Abenteuer, Krimi | 165 Minuten | Daniel Craig, Rami Malek, Léa Seydoux, Naomie Harris, Ralph Fiennes

Universal Pictures hat den Starttermin von „Keine Zeit zu sterben“ voraussichtlich auf den 12. November 2020 verlegt. Aus diesem Grund müssen alle bisher geplanten Veranstaltungen zu diesem Film leider entfallen!


Online-Tickets lassen sich direkt über kinoheld.de stornieren. Tickets, die bei uns im Kino gekauft wurden, können direkt an unseren Kartenkassen zurückgegeben werden.

Hier klicken: Filmtrailer | FILMSTART VERSCHOBEN: Keine Zeit zu sterben

VORSCHAU |

Filmstart verschoben: Keine Zeit zu sterben OV

|
Start: 02.04.2020
Action, Thriller, Abenteuer, Krimi | 165 Minuten | Daniel Craig, Rami Malek, Léa Seydoux, Naomie Harris, Ralph Fiennes

Universal Pictures hat den Starttermin von „Keine Zeit zu sterben“ voraussichtlich auf den 12. November 2020 verlegt. Aus diesem Grund müssen alle bisher geplanten Veranstaltungen zu diesem Film leider entfallen!


Online-Tickets lassen sich direkt über kinoheld.de stornieren. Tickets, die bei uns im Kino gekauft wurden, können direkt an unseren Kartenkassen zurückgegeben werden.

Hier klicken: Filmtrailer | Filmstart verschoben: Keine Zeit zu sterben OV

VORSCHAU |

Body of Truth

|
Start: 02.04.2020
Dokumentarfilm | 92 Minuten

Verschoben

An Einzelterminen bei uns im Programm - Speilzeiten stehen noch nicht fest.

Die Filmemacherin Evelyn Schels begleitet in ihrem Dokumentarfilm die serbische Performance-Künstlerin Marina Abramović, die israelische Installationskünstlerin Sigalit Landau, die deutsche Foto-Künstlerin Katharina Sieverding und die iranische Film- und Fotokünstlerin Shirin Neshat bei ihrer Arbeit. In ihrer Heimat erlebten sie einst den Krieg, gesellschaftliche Konflikte, erfuhren Gewalt und Unterdrückung. All diese Erlebnisse fließen in ihre Werke ein, die aber nicht auf Leinwand gemalt werden. Das Ausdrucksmittel für ihre Kunst ist ihr eigener Körper.

Hier klicken: Filmtrailer | Body of Truth

VORSCHAU |

Hinterm Deich wird alles gut

|
Start: 03.04.2020
Dokumentation | 51 Minuten

Verschoben, wir arbeiten an einem neuen Termin!

Freitag, 3. April, um 18 Uhr: Dokumentarfilm über Gemeinwohl-Ökonomie in Nordfriesland, mit anschließendem Filmgespräch mit den Filmemachern Gabriele Kob und Hanno Hart!


89 % der Deutschen wünschen sich ein anderes Wirtschaftssystem! (Bertelsmann Stiftung)  In Nordfriesland begnügt man sich nicht mit dem Wünschen, hier wird gehandelt.
Hoch im Norden, an der wilden Westküste Nordfrieslands, verschreiben sich drei kleine Dörfer der Gemeinwohlökonomie. Sie machen Schluss mit der Wachstumsökonomie, Schluss mit dem Profitdenken, das unseren Planeten auffrisst. Hier ist Geld nur noch Mittel zum Zweck und der Zweck ist das Gemeinwohl: Menschenwürde. Gleichberechtigung. Nachhaltigkeit. Klima-und Artenschutz.
Ein lebendiges Porträt der Macher mit ihren Dörfern und am Ende einem erstaunlichen Höhenflug. Statt Gegenwartskritik konkrete Zukunftsgestaltung. 

Gabriele Kob und Hanno Hart leben und arbeiten seit zehn Jahren in Stapel, einem Dorf nahe Friedrichstadt, und bringen jeder viel Erfahrung aus dem Film-und Fernsehgeschäft mit. Seit sie auf dem Land leben, nehmen sie sich lösungsoriertiert und unterhaltsam der Themen an, die hier unter den Nägeln brennen. (der letzte Film von hartfilm „Unsere Dorfschule“ lief auf drei Festivals)
Gefördert von Filmwerkstatt Kiel FFHSH, Bingo!SH und GTS Treuhandstelle Hamburg


Eintritt 8,- € - Online-Tickets gibt es hier!

Hier klicken: Filmtrailer | Hinterm Deich wird alles gut

VORSCHAU |

Harriet - Der Weg in die Freiheit

|
Start: 09.04.2020
Historie, Drama | 125 Minuten | Cynthia Erivo, Leslie Odom Jr., Joe Alwyn

Verschoben

Zweifach Oscar-nominiert: Cynthia Erivo als "Beste Hauptdarstellerin" und Titelsong "Stand Up" als "Bester Song"!

HARRIET erzählt die kraftvolle, wahre Geschichte der Sklavin Harriet Tubman, die im 19. Jahrhundert nicht nur selbst der Sklaverei entfloh, sondern weiteren Hunderten Sklaven zur Freiheit verhalf. Ihr einzigartiger Mut, ihre starke Willenskraft und der besondere Einfallsreichtum bei den Befreiungsaktionen machten sie zu einer der bekanntesten Persönlichkeiten im Kampf um Gleichberechtigung. Regisseurin Kasi Lemmons inszeniert erstmals die wahre Geschichte um die legendäre Freiheitskämpferin, deren selbstloser Einsatz bis heute nichts an Faszination verloren hat.

Hier klicken: Filmtrailer | Harriet - Der Weg in die Freiheit

VORSCHAU |

Harriet - Der Weg in die Freiheit OmU

|
Start: 09.04.2020
Historie, Drama | 125 Minuten | Cynthia Erivo, Leslie Odom Jr., Joe Alwyn

Verschoben

Zweifach Oscar-nominiert: Cynthia Erivo als "Beste Hauptdarstellerin" und Titelsong "Stand Up" als "Bester Song"!

The extraordinary tale of Harriet Tubman's escape from slavery and transformation into one of America's greatest heroes, whose courage, ingenuity, and tenacity freed hundreds of slaves and changed the course of history.

Hier klicken: Filmtrailer | Harriet - Der Weg in die Freiheit OmU

VORSCHAU |

Marie Curie - Elemente des Lebens

|
Start: 09.04.2020
Drama, Historie | 103 Minuten | Rosamund Pike, Sam Riley, Anya Taylor-Joy

Verschoben

Zum Bundesstart bei uns!

Sie veränderte die Welt: Marie Curie, visionäre Wissenschaftlerin und zweifache Nobelpreisträgerin, entdeckte die Radioaktivität und ebnete den Weg zur Moderne.

Paris, Ende des 19. Jahrhunderts: In der akademischen Männerwelt der Universität Sorbonne hat Marie Skłodowska als Frau und auf Grund ihrer kompromisslosen Persönlichkeit einen schweren Stand. Allein der Wissenschaftler Pierre Curie ist fasziniert von ihrer Leiderschaft und Intelligenz und erkennt ihr Potential. Er wird nicht nur Maries Forschungspartner sondern auch ihr Ehemann und die Liebe ihres Lebens. Für ihre bahnbrechenden Entdeckungen erhält Marie Curie als erste Frau 1903 gemeinsam mit Pierre den Nobelpreis für Physik. Sein plötzlicher Tod erschüttert sie zutiefst, aber Marie gibt nicht auf. Sie kämpft für ein selbstbestimmtes Leben und für ihre Forschung, deren ungeheure Auswirkungen sie nur erahnen kann und die das 20. Jahrhundert entscheidend prägen werden.

Hier klicken: Filmtrailer | Marie Curie - Elemente des Lebens

VORSCHAU |

Marie Curie - Elemente des Lebens OmU

|
Start: 09.04.2020
Drama, Historie | 103 Minuten | Rosamund Pike, Sam Riley, Anya Taylor-Joy

Verschoben

Bei uns auch im englischen Original it deutschen Untertiteln!

A story of the scientific and romantic passions of Marie Sklodowska-Curie (Polish scientist) and Pierre Curie, and the reverberation of their discoveries throughout the 20th century.

Hier klicken: Filmtrailer | Marie Curie - Elemente des Lebens OmU

VORSCHAU |

Berlin Alexanderplatz

|
Start: 16.04.2020
Drama, Romanverfilmung | 140 Minuten | Welket Bungué, Albrecht Abraham Schuch, Jella Haase

Verschoben

Nach dem Roman von Alfred Döblin!

„Dies ist die Geschichte von Francis B., meinem Francis. Ihr werdet sehen, wie Francis nach Berlin kommt, wie er dreimal strauchelt und fällt. Wie er immer wieder aufsteht…“
Auf der Flucht von Afrika nach Europa gerät das Boot, auf dem sich Francis befindet, in einen Sturm. Er schwört, dass er ein guter und anständiger Mensch sein will, wenn er gerettet wird, und seine Gebete werden erhört. Nun ist es an ihm, seinen Schwur auch einzuhalten. Sein Weg führt ihn nach Deutschland, wo er sich redlich darum bemüht, ein ehrliches Leben zu führen. Doch die Umstände machen es ihm nicht einfach. Wie soll man gut sein in einer Welt, die es selbst nicht ist? Bald trifft Francis auf den zwielichtigen deutschen Drogendealer Reinhold (Albrecht Schuch) und die Leben der beiden Männer verbinden sich zu einer düsteren Schicksalsgemeinschaft. Immer wieder versucht Reinhold, Francis für seine Zwecke einzuspannen und dieser widersteht – um schließlich doch jedes Mal nachzugeben und zu fallen. Eines Tages trifft Francis auf Mieze und verliebt sich Hals über Kopf. Eine glückliche Zeit beginnt. Aber Reinhold lässt Francis nicht aus seinen Fängen…

In seinem Opus Magnum „Berlin Alexanderplatz“ folgte Alfred Döblin dem Außenseiter Franz Biberkopf auf seinem mühevollen Weg in ein anständiges Leben – ein nahezu aussichtsloses Unterfangen in der anonym-gnadenlosen Großstadt. Die zeitlose Milieustudie aus dem Jahr 1929 übersetzt Burhan Qurbani nun in Leinwandbilder von hypnotischer Wucht – und ins transkulturelle Berlin von heute.

Hier klicken: Filmtrailer | Berlin Alexanderplatz

VORSCHAU |

Mopharaohs - Premiere mit Gästen!

|
Start: 19.04.2020
Dokumentation | 60 Minuten

Verschoben - Wir arbeiten an einem neuen Termin!

Am Sonntag, 19. April, 11 Uhr, Premiere mit Filmemacher Michael Söth und allen Protagonisten!


Endlich feddich! Nach 2 Spielfilmen und 1 Serie hat Michael Söth ("Deichbullen") seine erste Dokumentation produziert. Daraus ist eine schöne 60-minütige Doku über 4 ältere Herren (alle eine 6 davor) die mit einer Mofa von Hamburg (D) nach Biarritz (F) fahren entstanden.

Eintritt: 8,- Einheitsprei, Eintritt: 8,- Einheitspreis, Online-Tickets gibt es hier!

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Jewels

|
Start: 19.04.2020
Ballett, Live-Übertragung | 165 Minuten

Verschoben

Sonntag, 19. April 2020 – 17.00 Uhr

Zehn Jahre Bolschoi-Ballett auf der Kino-Leinwand! Wir zeigen in der Saison 2019/2010 wieder LIVE-Übertragungen und Aufzeichnungen aus dem berühmten Bolschoi-Ballett in Moskau bei uns im Kino!

JEWELS (LIVE)
Musik: Gabriel Fauré, Igor Strawinsky, Pjotr Iljitsch Tschaikowski
Choerography George Balanchine

Inspiriert wurde dieses prunkvolle Triptychon von einem Besuch Balanchines beim berühmten Juwelier Van Cleef & Arpels auf der New Yorker Fifth Avenue. Durch die Verknüpfung von Paris, New York und St. Petersburg mit einem bestimmten Edelstein – Smaragd, Rubin und Diamant – würdigt er diese Städte und ihre Tanzschulen.

Balanchine gelingt eine Hommage von bezaubernder Schönheit an die drei Tanzschulen, die seinen Stil geprägt hatten, wobei jede durch einen kontrastreichen Edelstein repräsentiert wird. Jewels bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Genialität des Choreographen in dieser visuell höchst faszinierenden Darstellung zu genießen, die von einigen der brillantesten Tänzer und Tänzerinnen der Welt aufgeführt wird.

Online-Tickets gibt es hier!

Eintritt: 21,- € / erm. 16,- €. Der Vorverkauf hat begonnen!

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Jewels

VORSCHAU |

Die Rüden

|
Start: 23.04.2020
Drama | 104 Minuten | Nadin Matthews, Sabine Winterfeldt, Mathis Landwehr, Christopher Köberlein

Verschoben

An Einzelterminen bei uns - die Spielzeiten stehen noch nicht fest!

DIE RÜDEN führt ins Herz einer Finsternis, die heute mit toxischer Maskulinität umschrieben wird. In einer Arena aus dunklem, vernarbtem Beton treffen vier junge Gewaltstraftäter auf drei bedrohliche Hunde. Testosteron pur also, wäre da nicht Lu, die angstfreie, hochkonzentrierte Hundetrainerin. Lu siedelt ihr riskantes und von den Autoritäten misstrauisch überwachtes Projekt jenseits der Fragen nach Täter und Opfer, Schuld und Sühne an.

So wird sie zur Provokation und ihr Ansatz zum Sprengsatz für ein System, das noch immer glaubt, man könne Gut und Böse wirklich auseinander sortieren.

DIE RÜDEN ist eine so eindrückliche wie verstörende Reise zum Mittelpunkt der Menschlichkeit.

Hier klicken: Filmtrailer | Die Rüden

VORSCHAU |

Couch Connections - mit Filmgespräch! // KR20

|
Start: 30.04.2020
Dokumentation | 75 Minuten

Donnerstag, 30. April, 18:30 Uhr, mit Filmgespräch im Anschluss. Eine Dokumentation übers Couchsurfing, im Rahmen vom Kultur-Rausch bei uns im Programm - in Anwesenheit von Filmemacher Christoph Pehofer!

9 Monate – 9 Länder – 53 Couches: Die Reise des jungen Filmemachers Christoph Pehofer verlief quer durch Nordamerika und Asien. Die Nächte in einem Hostel zu verbringen, stand bei ihm selten auf dem Programm, sondern viel mehr im Wohnzimmer eines wildfremden Menschens – was dahinter steckt, nennt sich Couchsurfing.
Eine Weltreise zu unternehmen, auf der man hauptsächlich auf fremden Couches schläft, hat wenig mit Ansprüchen, hohen Erwartungen und Komfort zu tun. Die Hauptmotivation ist es, Verbindungen mit möglichst vielfältigen Menschen aus aller Welt zu schließen; und dabei ein Dach über dem Kopf zu bekommen. Womöglich ist es auch der Anreiz, nicht nur in fremde Kulturen einzutauchen, sondern auch deren Lebensweisen kennenzulernen.
Die Aufgeschlossenheit gegenüber dem Ungewissen bereitet die eigentliche Freude und überrascht jedes Mal aufs Neue. In einer Zeit, in der das Brückenbauen zwischen unterschiedlichen Kulturen oft mit Angst oder gar Ablehnung verbunden wird, möchte dieser Film einmal mehr aufzeigen, welch wunderbare Freundschaften geschlossen werden können, wenn man nur aufeinander zugeht und so etwa beim Teilen des Persönlichsten beginnt – der eigenen Couch im Wohnzimmer.

Eintritt: 9,- € - Online-Tickets gibt es hier!

Hier klicken: Filmtrailer | Couch Connections - mit Filmgespräch! // KR20

VORSCHAU |

Helmut Newton - The Bad and the Beautiful

|
Start: 30.04.2020
Dokumentation | 93 Minuten

Zum Bundesstart an Einzelterminen bei uns - Spielzeiten stehen noch nicht fest.

Helmut Newton zählt zu den Großmeistern der Fotografie. Mit seinen Aufnahmen nackter Frauenkörper provozierte er, doch gleichzeitig spielte er auf elegante Weise mit ihnen. Verwurzelt im Berlin der Goldenen Zwanziger Jahre, stand die Stadt für den Künstler wie keine andere – obwohl der Kosmopolit auch in Städten wie Paris, New York, Monte Carlo und Rom zuhause war. Im Januar 2004 verstarb das Genie der Fotografie und noch immer ist die Anziehungskraft seiner Werke ungebrochen. Der Filmemacher Gero von Boehm errichtet Newton anlässlich seine 100. Geburtstages ein filmisches Denkmal.

Hier klicken: Filmtrailer | Helmut Newton - The Bad and the Beautiful

VORSCHAU |

Die Unbeugsamen

|
Start: 07.05.2020
Dokumentation

Zum Bundesstart bei uns!

In der Bonner Republik der 1950er Jahre waren vor allem Männer für das politische Tagesgeschäft zuständig. Frauen mussten sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen mit harter Pionierarbeit gegen erfolgsverwöhnte Männer erkämpfen. Sexismus und Herabsetzung waren an der Tagesordnung, doch davon ließen sie sich nicht beeindrucken. In dem Dokumentarfilm von Torsten Körner kommen die Politikerinnen von damals und heute zu Wort und erinnern sich an die turbulente Zeit.

Hier klicken: Filmtrailer | Die Unbeugsamen

VORSCHAU |

Persischstunden

|
Start: 07.05.2020
Drama, Historienfilm | 127 Minuten | Nahuel Perez Biscayart, Lars Eidinger, Marcus Calvin

Im von Deutschland besetzten Frankreich wird 1942 Gilles zusammen mit anderen Juden von der SS gefangen genommen und nach Deutschland in ein Konzentrationslager geschickt. Um dem Tod zu entgehen, behilft sich der Belgier mit einem Trick: Er behauptet, gar kein Jude zu sein, sondern Perser. Der Lagerkommandant Klaus Koch, der im Lager wirklich Koch ist, bekommt das mit und denkt an seinen großen Traum: Nach Kriegsende will er im Iran ein eigenes Restaurant eröffnen, doch dafür muss er Persisch lernen. Gilles muss Koch nun Farsi beibringen – ohne selbst ein einziges Wort zu beherrschen.

Basiert auf Wolfgang Kohlhaases Novelle „Erfindung einer Sprache“ aus dem Jahre 2005.

Ein Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

VORSCHAU |

GC presents "FIL: Die Expertise war bedeutend höher"

|
Start: 07.05.2020
Lesung

Fil wieder. Wer ihn noch nicht kennt, sollte das sofort ändern.

Fil. Seit vielen vielen Jahren im Geschäft und jedes Jahr eine komplett neue Show. Das schafft nur er. In einer aus den Fugen geratenen Welt ist er der verlässliche Fels. Der verlässliche Fels im hässlichen Pelz. Und er frisst einen grässlichen Wels.

In " Die Expertise war bedeutend höher" beantwortet unser Freund singend und sprechend die großen Fragen unserer aus den Fasern geschleuderten Welt in der das Böse längst gesiegt hat. Mit kecker Warmherzigkeit hält er uns einen Spiegel vor und führt uns zärtlich ein in die altehrwürdige Kunst des Lachens.

Fil erläutert, warum es nicht nur grüne, sondern auch rote E - Roller gibt und wie es sein kann, dass wir dennoch nicht glücklich sind. Als erster deutscher Comedian überhaupt unternimmt er den Versuch, den Riss durch die Gesellschaft zu kitten, indem er AFD - Wählern mit dem Song " Nazischweine, lasst mich nicht alleine " eine Hand entgegenstreckt.

Er arbeitet sich an sämtlichen Themen und Brennpunkten der letzten Woche ab, so dass ihr hinterher einsichtig und mit disruptiv erweitertem Horizont zugeben werdet : "Das war echt gut".

«Und noch etwas kommt in FIL zusammen: Professionalität und Dilettantismus. Das Resultat ist kultiviertes Chaos. (…) Und das ist lustig? Ich schwöre, das ist es.» (Titanic)

Vorverkauf direkt im Kino und über alle anderen Vvk-Stellen oder auch bei eventim.de: https://tinyurl.com/vvk-fil-studio-kiel

Infos zu FIL gibt es hier!

Eintritt : Vvk 14,- € / Ak 17,- € , der Vorverkauf hat begonnen! Online-Tickets gibt es hier!

Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr

VORSCHAU |

Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat

|
Start: 14.05.2020
Drama | 98 Minuten | Shannon Tarbet, Candice Brown, Celia Imrie

Verschoben

Es war immer Sarahs Herzenswunsch gewesen, eine eigene Bäckerei im Londoner Stadtteil Notting Hill zu eröffnen. Als sie überraschend stirbt, ist ihre 19-jährige Tochter Clarissa fest entschlossen, den Traum ihrer Mutter wahr werden zu lassen. Mit Charme und Überredungskunst holt sie erst Sarahs beste Freundin und schließlich auch ihre exzentrische Großmutter Mimi mit ins Boot. Geeint durch die gemeinsame Trauer stürzen sich die drei Frauen in die abenteuerliche Welt der Konfiserie. Zwischen Cremetörtchen, Himbeer-Eclairs und Schokoladenküchlein wachsen Stück für Stück neue Liebe und Hoffnung. Zahlreiche der unwiderstehlichen kulinarischen Köstlichkeiten wurden eigens für den Film von Spitzenkoch Yotam Ottolenghi kreiert.

Ein Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

VORSCHAU |

Love Sarah - Liebe ist die wichtigste Zutat OmU

|
Start: 14.05.2020
Drama | 98 Minuten | Shannon Tarbet, Candice Brown, Celia Imrie

Verschoben

Bei uns auch in der englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln!

A young woman wishes to fulfill her mother's dream of opening her own bakery in Notting Hill, London. To do this, she enlists the help of an old friend and her grandma.

Ein Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

VORSCHAU |

Gipsy Queen

|
Start: 21.05.2020
Drama | Alina Serban, Tobias Moretti, Irina Kurbanova

Die junge Ali ist vor einiger Zeit aus Rumänien nach Deutschland gekommen, denn nachdem sie unverheiratet schwanger wurde, hat ihr Vater sie verstoßen. Nun arbeitet sie als Putzkraft in der berühmten Hamburger Kultkneipe Ritze, um für ihre Kinder Esmeralda und Mateo zu sorgen. Eines Tages entdeckt sie im Keller der Ritze einen Boxring und schaut bei einem Kampf zu, woraufhin die Erinnerungen an Rumänien zurückkehren: Dort war sie ebenfalls Boxerin und wurde von ihrem Vater nach ihrem ersten und einzigen gewonnenen Boxkampf stets Gipsy Queen genannt. Alis lange unterdrückte Gefühle brechen ans Licht und sie lässt ihnen an einem Boxsack freien Lauf, was Tanne, selbst Ex-Boxer und Besitzer der Ritze, beobachtet. Er erkennt sofort Alis Talent und nimmt sie unter seine Fittiche. Wird es Ali gelingen, sich ein besseres Leben zu erkämpfen?

Hier klicken: Filmtrailer | Gipsy Queen

VORSCHAU |

OUT DEH - The Youth of Jamaica

|
Start: 28.05.2020
Dokumentation | 78 Minuten

Verschoben

Donnerstag, 29. Mai, 20:30 Uhr

Dokumentarfilm, der die Jugend Jamaikas porträtiert: eine neue Generation im Wandel, die entschlossen ist, aus den alten und festgelegten Strukturen in Gesellschaft und Kultur herauszukommen - und mit ihrer frischen Geisteshaltung und Kraft zu einem neuen Verständnis der Insel beizutragen. Englische Originalversion OHNE Untertitel!

OUTDEH - The Youth of Jamaica
Directed by Louis Amon Josek / (OV English, 2019, 78min)

Bakersteez is a Jamaican rapper on the way to his international career; Shama is determined to be Jamaica’s first pro surfer; Romar lives in the ghetto "Tivoli Garden" and takes us into the hard reality of his community as he takes his first step. These three young men show us the difficulty and ease of Jamaican life, providing the framework of a generation in transition. OUTDEH portrays the determination of a cultural and social change and invites us to believe in our own dreams too.

The soundtrack utilizes a mixture of classic Jamaican music, original songs, and Bakersteez’s trap to honor the nation’s legendary musicality and takes us on a journey to the new sound of this generation. Feat. Popcaan, Bakersteez, Koffee, Augustus Pablo, Mad Professor, Sizzla, Rockers International, Cali P & more.

OUTDEH was awarded “Best Music Documentary” and nominated for “Best Documentary” and “Best Cinematography”. At the Oscar selection festival SBIFF the movie was running in the International Documentary Competition.

Supported by BLUE TOMATO Brought to you by HHonolulu Events
More Infos: outdeh-movie.com

Eintritt: 10,- €, Online-Tickets gibt es hier!


VORSCHAU |

Die Misswahl - Beginn einer Revolution

|
Start: 11.06.2020
Drama | 106 Minuten | Gugu Mbatha-Raw, Keira Knightley, Jessie Buckley

London, 1970: Sally Alexander, geschiedene Mutter einer kleinen Tochter, hat es satt, ständig benachteiligt zu werden, nur weil sie eine Frau ist und schließt sich dem neu formierten „Women’s Liberation Movement“ rund um die rebellische Jo Robinson an. Die  Gruppe diskutiert, wie man auf die Missstände in der Gesellschaft aufmerksam machen könnte, zeitgleich reisen die Teilnehmerinnen des diesjährigen Miss World Wettbewerbs an und bereiten sich auf das Event des Jahres vor – an die 100 Millionen Zuschauer werden die von Bob Hope moderierte beliebte Show weltweit an ihren Fernsehgeräten verfolgen. Während Außenseiterin Miss Grenada und ihre Konkurrentinnen das Lächeln in die Kameras und das Posieren in Badeanzügen üben, nehmen dieFrauen ein erstes Ziel ins Visier: Sie wollen die Live-Show boykottieren und ein Statement setzen, das um die Welt geht. Doch auch die Krönung der neuen Miss World wird die Welt verändern…

Ein deutscher Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

Hier klicken: Filmtrailer | Die Misswahl - Beginn einer Revolution

VORSCHAU |

Die Misswahl - Beginn einer Revolution OmU

|
Start: 11.06.2020
Drama | Gugu Mbatha-Raw, Keira Knightley, Jessie Buckley

Bei uns auch in der englischen Originalbversion mit deutschen Untertiteln!

A group of women hatch a plan to disrupt the 1970 Miss World beauty competition in London.

Hier klicken: Filmtrailer | Die Misswahl - Beginn einer Revolution OmU

VORSCHAU |

Master Cheng

|
Start: 30.07.2020
Drama | 114 Minuten | Anna-Maija Tuokko, Chu Pak-hong, Kari Väänänen

Der neue Film von Mika Kaurismäki - zum Bundesstart bei uns! Gewinner des Publikumspreises auf den 61. Nordischen Filmtagen in Lübeck!

Auf der Suche nach einem alten finnischen Freund reist der chinesische Koch Cheng in ein abgelegenes Dorf in Lappland. Bei der Ankunft scheint niemand im Dorf seinen Freund zu kennen, aber die lokale Cafébesitzerin Sirkka bietet ihm eine Unterkunft an. Im Gegenzug hilft Cheng ihr in der Küche, und bald werden die Einheimischen mit den Köstlichkeiten der chinesischen Küche überrascht. Cheng findet trotz kultureller Unterschiede schnell Anerkennung und neue Freunde unter den Finnen. Als sein Touristenvisum abläuft, schmieden die Dorfbewohner einen Plan, der ihm helfen soll zu bleiben ...

Mika Kaurismäki (THE GIRL KING, ZOMBIE AND THE GHOST TRAIN, MAMA AFRICA – MIRIAM MAKEBA), Weltreisender in Sachen Film, überrascht mit einer lakonisch-romantischen Komödie, deren Zutaten er fein ausbalanciert hat: Viel Humor, eine große Portion Warmherzigkeit, etwas Schwermut, romantische Sehnsucht und heiteres Sommerflair fügen sich zu einer filmkulinarischen Köstlichkeit, bei der finnisches Lokalkolorit auf chinesische Weisheit trifft. Kaurismäki zeigt uns dabei, wie er es ausdrückt, "die positiven Seiten der Globalisierung".

Ein deutscher Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

Hier klicken: Filmtrailer | Master Cheng

VORSCHAU |

Master Cheng OmU

|
Start: 30.07.2020
Drama | 114 Minuten | Anna-Maija Tuokko, Chu Pak-hong, Kari Väänänen

Der neue Film von Mika Kaurismäki - bei uns auch in der finnisch-englischen Originalversion mit deutschen Untertiteln! Gewinner des Publikumspreises auf den 61. Nordischen Filmtagen in Lübeck!

Following the death of his wife, professional chef CHENG travels with his young son to a remote village in Finland to connect with an old Finnish friend he once met in Shanghai. Upon arrival, nobody in the village seems to know his friend but local café owner Sirkka offers him accommodation and in return Cheng helps her in the kitchen surprising the locals with the delights of Chinese cuisine. Gradually his cooking encourages these vastly different cultures to connect and Cheng is soon a celebrated member of the community. Unfortunately his tourist visa is soon to run out and it's up to the villagers to come up with a plan to help him stay.

Hier klicken: Filmtrailer | Master Cheng OmU