Tickets kaufen
Skip to main content
VORSCHAU |

Midnight Movie

|
Start: 29.06.2018
Horror | 90 Minuten

Wenn Licht zu Schatten und Schatten zur Dunkelheit wird, schlägt bei uns die Stunde der Midnight Movies. Filme, die normalerweise nicht ihren Weg ins Kino finden, werden zum DVD-Start auf der großen Leinwand gezeigt. Ob Thriller, Slasher, Splatter, asiatischer Bloodshed, Exploitation oder Creature-Action – die Midnight Movies sind wahre Perlen aus allen Bereichen des Horror-Genres. Darunter auch immer wieder feinster, irrwitziger Trash. 

Der Eintritt ist frei bei einem Mindestverzehr von 6,- €, weitere Informationen unter "Events"

Freitag, 14. Dezember: Campus Killer - Das Böse kehrt zurück, Regie: Shaun Hart

Claire leidet unter den traumatischen Erinnerungen ihrer Vergangenheit: Während ihrer High School-Zeit wurde sie von ihrem Mitschüler Matthew Hudson auf Schritt und Tritt verfolgt. Seine beharrliche Zuneigung für Claire endete in krankhafter Besessenheit und Gewalt. Fünf Jahre später kehrt Claires einstiger Stalker, der mittlerweile auch zum Mörder geworden ist, zurück ...

101 Min. / FSK 18

VORSCHAU |

Anna und die Apokalypse

|
Start: 13.12.2018
Horror, Komödie | 107 Minuten | Ella Hunt, Mark Benton, Paul Kaye

Anna sehnt ihren Schulabschluss herbei, um endlich die Kleinstadt Little Haven verlassen und die Welt bereisen zu können, während ihr Vater andere Pläne für sie hat und ihr bester Freund John nicht weiß, wie er ihr seine Liebe gestehen soll. Und als ob dies in der Vorweihnachtszeit nicht schon genug wäre, erheben sich plötzlich die Toten aus ihren Gräbern und überschlurfen die Stadt. Um ihre Familie und Freunde zu retten, muss sich Anna singend, tanzend und kämpfend ihren Weg durch eine rasant wachsende Horde von Zombies bahnen und sich der entscheidenden Frage des Lebens stellen: High School, Zombies oder Weihnachtskonzerte – was ist das größere Übel?
„Shaun of the Dead“ trifft „High School Musical“ in diesem Kick-Ass-Feel-Good-Weihnachtsfilm, der dank seiner charmanten Jungschauspieler und einem wunderbaren Soundtrack zu Recht internationale Filmfestivals im Sturm eroberte. Noch nie war die Apokalypse so witzig wie in dieser originellen Rom-Zom-Com!

Hier klicken: Filmtrailer | Anna und die Apokalypse

VORSCHAU |

Mortal Engines: Krieg der Städte

|
Start: 13.12.2018
Science Fiction | 128 Minuten | Hera Hilmar, Hugo Weaving, Robert Sheehan

Der neue Peter Jackson-Film, Verfilmung des gleichnamigen Romans von Philip Reeve!

Nachdem vor Tausenden von Jahren eine unfassbare Katastrophe die Erde verwüstete, werden die Ressourcen der Erde in der fernen Zukunft immer knapper und die Städte streiten sich unentwegt darum. Mittlerweile sind diese aber nicht mehr an einem Ort verankert, sondern stehen auf riesigen Rädern, mit denen sie über die Eroberfläche fahren – immer auf der Suche nach Essbarem und anderweitig notwendigem Material. Das Leben des Stadtbewohners Tom Natsworthy (Robert Sheehan) ändert sich vollkommen, als er Hester Shaw (Hera Hilmar), einer jungen Frau aus dem Ödland, begegnet. Deren Stadt wurde von dem rollenden Koloss, der einst die Stadt London war, überfallen und verschlungen und sie nutzt die Gelegenheit, um zu versuchen, Thaddeus Valentine (Hugo Weaving) zu töten, der einst ihre Mutter ermordete und der Anführer von London ist. Doch ihr Angriff scheitert und Tom und Hester finden sich bald in den Reihen einer Rebellentruppe wieder, die verhindern möchte, dass Valentine eine mächtige Waffe in die Hände bekommt...

 

 

Hier klicken: Filmtrailer | Mortal Engines: Krieg der Städte

VORSCHAU |

Anderswo. Allein in Afrika (Freitag mit Filmemacher)

|
Start: 13.12.2018
Dokumentarfilm | 95 Minuten

Die Vorstellung um 20:30 Uhr ist bereits ausverkauft, es gibt eine weitere Vorstellung mit anschließendem Gespräch mit Filmemacher und Protagonisten am 14.12., 17:30 Uhr!

Dokumentation. 15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder: Ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Unerwartet getrennt von seinen Reisegefährten steht Anselm vor einer schweren Entscheidung: Zurück nach Hause oder allein mit dem Fahrrad durch die Kalahari-Wüste? Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt für Tritt entfaltet sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent. Eine Reise, die zeigt, wie offen und bunt die Welt sein kann, wenn man sich überwindet loszulassen und dem Impuls folgt, anderen und sich selbst zu vertrauen. Ein Film über Begegnungen mit sich selbst, wilder Natur und bemerkenswerten Menschen.

Eintritt zu den Sonderveranstaltungen: 8,- € Einheitspreis, Online-Tickets gibt es hier, alle anderen Vorstellungen zum regulären Preis.

Hier klicken: Filmtrailer | Anderswo. Allein in Afrika (Freitag mit Filmemacher)

VORSCHAU |

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

|
Start: 13.12.2018
Dokumentarfilm | 96 Minuten

Dokumentarfilm über Leben und Werk der US-amerikanischen Richterin Ruth Bader Ginsburg. Die Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeichnen darin Ginsburgs Lebensweg nach, die sich stets dem Kampf für Gleichberechtigung widmete. Zu Beginn ihrer Laufbahn war Ginsburg eine von nur neun Studentinnen an der Harvard Law School und nach ihrem Abschluss auch eine der ersten Jura-Professorinnen der USA. Ihre größten Erfolge errang Ginsburg jedoch in den 70er Jahren, als sie mehrere Gerichtsurteile erstritt, die nach und nach für die Gleichstellung der Geschlechter in Amerika sorgten. Auch nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten bleibt Ginsburg jedoch kämpferisch und hält an Richterin am Supreme Court als einer von vier von einem demokratischen Präsidenten ernannten Richtern die Stellung.

Hier klicken: Filmtrailer | RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

VORSCHAU |

Die Schneiderin der Träume

|
Start: 20.12.2018
| 96 Minuten

 

Im modernen Mumbai der gläsernen Hochhäuser arbeitet die junge Witwe Ratna als Dienstmädchen für Ashwin, einen jungen Mann aus wohlhabendem Hause, der scheinbar alles hat, was es für ein komfortables Leben braucht. Ratna wiederum hat vor allem eins: den Willen, sich ein besseres Leben zu erarbeiten und ihren Traum zu verwirklichen, Mode-Designerin zu werden. Als Ashwins sorgfältig arrangierte Bilderbuch-Hochzeit platzt, scheint Ratna die Einzige zu sein, die Ashwins tiefe Melancholie versteht. Ashwin verliebt sich in das so zurückgenommene Hausmädchen, denn er entdeckt in ihr eine willensstarke und sinnliche Frau, die bereit ist, für ihre Träume einzustehen. Und auch Ratna entwickelt Gefühle für ihn. Dennoch ist sie für beider Umgebung nur das Dienstmädchen, das von seiner Familie entsprechend behandelt wird. Die tiefe Verbundenheit zwischen den beiden macht ihnen nur zu bewusst, wie unvereinbar die Welten sind, denen sie angehören. So müssen sie wählen zwischen gesellschaftlicher Anerkennung und der Liebe – einer Liebe, die sich gegen alle politischen und kulturellen Widerstände behaupten muss und ihre Familien zerstören würde.

 

Mit Sensibilität, Humor und starken, authentischen Schauspielern erzählt die indische Regisseurin Rohena Gera eine zarte Liebesgeschichte zwischen den Welten, die in einem Mumbai spielt, das ein wilder Schmelztiegel der Farben, Hoffnungen und Schicksale ist. DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME ist großes Kino über Liebe, Familie, über Traditionen und Religion, ernst und wunderbar heiter zugleich.

 

 

Hier klicken: Filmtrailer | Die Schneiderin der Träume

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Der Nussknacker

|
Start: 23.12.2018
| 140 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DER NUSSKNACKER
GRIGOROVICH/TCHAIKOVSKY
Sonntag 23. Dezember 2018 – 16.00 Uhr
2:20h (LIVE)

Der Weihnachtsklassiker kehrt in dieser Live-Übertragung auf die majestätische Bolschoi-Bühne zurück. Der Nussknacker nimmt das Publikum mit auf eine magische Reise durch eine verzauberte Welt, zwischen tanzenden Schneeflocken und lebendig gewordenen Puppen, begleitet durch Tschaikowskis geniale Partitur.

Am Weihnachtsabend erwacht Maries Nussknacker auf magische Weise zum Leben und wird zu einem Prinzen. Ein wunderbares Abenteuer beginnt.

Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Der Nussknacker

VORSCHAU |

Der Junge muss an die frische Luft

|
Start: 25.12.2018
Biografie, Komödie

Basierend auf Hape Kerkelings gleichnamigem autobiographischem Bestseller!

Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret  operiert und wird danach immer depressiver, was Hans-Peter aber nur noch umso mehr antreibt, seine komödiantisches Talent auszubauen...

Hier klicken: Filmtrailer | Der Junge muss an die frische Luft

VORSCHAU |

The Rocky Horror Picture Show (OV)

|
Start: 31.12.2018
Musik, Komödie, Science Fiction | 100 Minuten | Susan Sarandon, Tim Curry

Das Original von 1975, alle Jahre wieder bei uns!

Fast alles ist erlaubt, die Fans wissen, was das bedeutet! Nur bitte kein Wasser, kein Mehl und kein Feuer... natürlich in der englischen Originalfassung!

Frisch verlobt reist das verliebte Pärchen Brad und Janet quer durchs Land. Nach einer Autopanne irgendwo im Nirgendwo suchen sie nach Hilfe in einem Schloss. Doch dort finden sie sich inmitten einer skurrilen Festgesellschaft wieder, die von dem Strapsen tragenden Schlossherr Frank N. Furter angeleitet wird. Janet ist sowohl der Schlossherr als auch das Schloss selbst mehr als suspekt, weswegen sie diesen Ort unbedingt so schnell wie möglich verlassen will. Doch bevor das passieren kann, lädt sie Mr. Furter zu einem Rundgang durch die Hallen des Anwesens ein, wo gerade eine gigantische Party gefeiert wird. Es wird ein Rundgang, den das Pärchen nie vergessen soll... (90 Min. / FSK 12)

Filmbeginn: 20:00 Uhr. Englisches Original OHNE Untertitel!

Verkleidung dem Anlass entsprechend ist natürlich erwünscht, aber nicht vorgeschrieben.

Eintritt: 9,- € Einheitspreis. Online-Tickets gibt es hier!

Reservierungen sind möglich, reservierte Tickets müssen bis zum 24.12. an der Kinokasse abgeholt werden.

Hier klicken: Filmtrailer | The Rocky Horror Picture Show (OV)

VORSCHAU |

Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker LIVE im Kino: Daniel Barenboim

|
Start: 31.12.2018
Live-Übertragung | 120 Minuten

Live-Übertragung des Silvesterkonzerts 2018! Feiern Sie gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Daniel Barenboim den glamourösen Ausklang des Jahres in der Silvester-Gala live bei uns im Kino!

Die Berliner Philharmoniker und Daniel Barenboim (Klavier und Dirigent):

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 "Krönungskonzert"

Maurice Ravel: Rapsodie espagnole· Alborada del gracioso · Pavane pour une infante défunte · Boléro

Gesamtdauer: ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Dirigent dieses Silvesterkonzerts ist mit Daniel Barenboim einer der ältesten Freunde der Berliner Philharmoniker. Als Solist ist er zudem in Mozarts Klavierkonzert Nr. 26 zu erleben - einem Werk vonperlender Schönheit und nuancenreichem Ausdruck. Ferner gibt es vier berühmte Werke von Maurice Ravel, in denen Eleganz und Originalität eine beeindruckende Synthese eingehen. Den Schlussmarkiert der Boléro, das vielleicht beeindruckendste Crescendo der Musikgeschichte."

Eintritt: 19,- €, ermäßigt 14,- €

Ein Trailer folgt in Kürze!

VORSCHAU |

Die Frau des Nobelpreisrägers OmU

|
Start: 03.01.2019
Drama | 100 Minuten | Glenn Close, Logan Lerman, Jonathan Pryce

Golden Globe-Nominierung für Glenn Close als "Beste Hauptdarstellerin/Drama"!

A wife questions her life choices as she travels to Stockholm with her husband, where he is slated to receive the Nobel Prize for Literature.

Hier klicken: Filmtrailer | Die Frau des Nobelpreisrägers OmU

VORSCHAU |

Die Frau des Nobelpreisträgers

|
Start: 03.01.2019
Drama | 100 Minuten | Glenn Close, Logan Lerman, Jonathan Pryce

Golden Globe-Nominierung für Glenn Close als "Beste Hauptdarstellerin/Drama"!

Joan und Joe Castleman sind seit fast 40 Jahren verheiratet. Joe gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart. Er genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit, die ihm zu Teil wird, diverse Affären inklusive. Seine Frau Joan scheint dabei mit viel Charme, einem scharfen Sinn für Humor und intelligenter Diplomatie die perfekte Unterstützung im Hintergrund. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Begleitet werden sie dabei von ihrem Sohn David – selbst angehender Schriftsteller ohne Vaters Segen. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen. Zu allem Überfluss werden die Castlemans auch noch von Journalist und Möchtegern-Biograph Nathaniel Bone verfolgt, der unnachgiebig versucht, ein dunkles Geheimnis aufzudecken.

Hier klicken: Filmtrailer | Die Frau des Nobelpreisträgers

VORSCHAU |

Adam & Evelyn

|
Start: 10.01.2019
Drama | 100 Minuten | Florian Teichtmeister, Anne Kanis, Lena Lauzemis

Der Sommer 1989 in Deutschland ist heiß. Das im Osten lebende Paar Adam (Florian Teichtmeister) und Evelyn (Anne Kanis) beschließt, das auszunutzen und nach Ungarn an den Balaton zu fahren. Als Schneider und Fotograf hat Adam immer engen Kontakt zu Frauen, was ihm schließlich zum Verhängnis wird, als Evelyn ihn kurz vor dem geplanten Trip mit einer anderen erwischt. Also fährt sie kurzerhand ohne ihn, dafür aber mit einer Freundin und deren Cousin aus Westdeutschland nach Ungarn. Doch Adam will Evelyn nicht einfach gehen lassen, und steigt in seinen alten Wartburg, um ihnen hinterherzufahren. Kurz darauf öffnet Ungarn seine Grenzen nach Österreich und für alle Beteiligten eröffnen sich nun ungeahnte Möglichkeiten. Zwischen neuen Chancen und dem Leben in einem noch unbekannten Paradies, spürt Evelyn die Möglichkeit auf ein neues Leben, wohingegen Adam einem Neuanfang eher skeptisch gegenüber steht. Die beiden müssen sich entscheiden.

Hier klicken: Filmtrailer | Adam & Evelyn

VORSCHAU |

Thrill-Sneak - Die BESONDERE Überraschungsvorpremiere

|
Start: 12.01.2019
| ??? Minuten

Die nächsten Termine sind am Samstag, 12.01., um 23 Uhr!

Wie bei unserer "normalen" Sneak wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei unserer Thrill-Sneak zeigen wir ausschliesslich Filme aus den Bereichen Horror, Splatter, Psycho, Thriller etc. Es kann sowohl eine Horrorkomödie sein, als auch "deftige" Ware - nichts für schwache Nerven oder empfindliche Mägen! Auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die wir exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigen.

Immer um 23 Uhr Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann... der Überraschungsfilm.

VORSCHAU |

Fahrenheit 11/9

|
Start: 17.01.2019
Dokumentarfilm | 128 Minuten

In seiner neuen Dokumenation rechnet der oscarprämierte "Bowling For Columbine"- und "Fahrenheit 9/11"-Regisseur Michael Moore mit US-Präsident Donald Trump ab und zeigt, welche politischen und gesellschaftlichen Veränderungen in Trumps Präsidentschaft aufgetreten sind. Besondere Kritik übt Moore dabei auch an den Demokraten, die durch ihr Versagen erst Trumps Präsidentschaft ermöglichten.

Hier klicken: Filmtrailer | Fahrenheit 11/9

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: La Bayadère

|
Start: 20.01.2019
| 200 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

LA BAYADÈRE
GRIGOROVICH/MINKUS
Sonntag 20. Januar 2019 – 16.00 Uhr
3:20h (LIVE)

Die Geschichte der unmöglichen Liebe zwischen der Bayadere Nikiya, einer Tempeltänzerin, und dem Krieger Solor spielt in dieser großartigen Produktion vor dem Hintergrund eines üppigen, mysteriösen Indiens.


Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: La Bayadère

VORSCHAU |

Beautiful Boy

|
Start: 24.01.2019
Drama | 121 Minuten | Timothée Chalamet, Steve Carell, Maura Tierney

Timothée Chalamet ist nominierte für den Golden Globe in der Kategorie "Bester Nebendarsteller"!

David Sheff und seine Frau Vicky waren eigentlich immer der Meinung, dass sie bei der Erziehung ihres Sohnes Nic alles richtig gemacht haben. Als Nic dennoch drogenabhängig wird, ist David völlig entgeistert und setzt alles daran, seinen Sohn zurückzubekommen, so wie er ihn in Erinnerung hat. Doch das wird dadurch erschwert, dass Nic immer wieder das Vertrauen seiner Eltern enttäuscht und bei Lügen ertappt wird...

Hier klicken: Filmtrailer | Beautiful Boy

VORSCHAU |

Beautiful Boy OmU

|
Start: 24.01.2019
Drama | 121 Minuten | Timothée Chalamet, Steve Carell, Maura Tierney

Timothée Chalamet ist nominierte für den Golden Globe in der Kategorie "Bester Nebendarsteller"!


Based on the best-selling pair of memoirs from father and son David and Nic Sheff, Beautiful Boy chronicles the heartbreaking and inspiring experience of survival, relapse, and recovery in a family coping with addiction over many years.

Hier klicken: Filmtrailer | Beautiful Boy OmU

VORSCHAU |

Womit haben wir das verdient?

|
Start: 24.01.2019
Komödie | 90 Minuten

Wanda (Caroline Peters) ist geschockt: Eines Tages steht ihre pubertierende Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher) unerwartet vor ihr und verkündet, dass sie Muslima werden möchte, ab sofort halal lebt und ein Kopftuch tragen wird. Zwar ist Wanda liberal und weltoffen, doch mit so einer Thematik hat sie sich bislang höchstens theoretisch auseinandergesetzt. Also versucht sie, möglichst viele Informationen über den Islam zusammenzutragen, um ihre Tochter in ihrer Entscheidung zu unterstützen, setzt aber gleichzeitig alles daran, Nina, die sich nun Fatima nennt, wieder zur Vernunft zu bringen. Unerwartete Unterstützung erhält sie dabei von Hanife (Alev Irmak), der Mutter von Ninas Freundin Maryam (Duygu Arslan). Hanife kämpft für die Rechte der Frauen im Islam und befürchtet, Ninas radikaler Religionswechsel habe einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter. Zwar ist Hanife selber Muslima, doch treibt es Nina mit dem Islam so weit, dass Hanife Bedenken hat und Wanda auffordert, ihre Tochter zur Vernunft zu bringen.

Hier klicken: Filmtrailer | Womit haben wir das verdient?

VORSCHAU |

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

|
Start: 31.01.2019
Familie, Dokumentarfilm, Abenteuer | 84 Minuten

Checker Tobi (Tobias Krell) beschäftigt sich gerade mit dem Thema Piraten, als er in den Wellen eine geheimnisvolle Flaschenpost findet. Darin ist ein Rätsel verborgen, dass Tobi natürlich sofort lösen möchte, doch dafür benötigt er das Geheimnis unserer Planeten. Also begibt er sich auf eine Reise, die ihn etwa an den Rand eines aktiven Vulkans, in die tasmanische Unterwasserwelt, ins ewige Eis und in die indische Metropole Mumbai führt. Schließlich bemerkt Tobi, dass er die Lösung des Rätsels die ganze Zeit direkt vor seiner Nase hatte...

Leider ist noch kein Trailer verfügbar.

VORSCHAU |

Sondervorstellung mit Filmgespräch: Unzertrennlich

|
Start: 10.02.2019
Dokumentation | 90 Minuten

Am 10. Februar um 11 Uhr: Sonderveranstaltung anlässlich des “Tages der Kinderhospizarbeit” in Kooperation mit dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst RaBe der hospiz-initiative-kiel e.v.

Etwa 4 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Bruder oder eine Schwester, die chronisch oder lebensverkürzt erkrankt oder behindert sind. Sie müssen sich bereits deutlich früher als ihre AltersgenossInnen mit Themen wie Verantwortung, Verzicht und Verlust auseinander- setzen. Ihre Realität unterscheidet sich grundlegend von der anderer Kinder und Jugendlicher. Leise beobachtend und mit großem Respekt vor allen Familienmitgliedern nähert sich der Film den unterschiedlichen Lebensrealitäten solcher Geschwisterkinder an und führt in ihren Alltag ein.

Eintritt: 7,50 € / erm. 6,50 €, 5,50 €.

Weitere Infos gibt es hier!

Hier klicken: Filmtrailer | Sondervorstellung mit Filmgespräch: Unzertrennlich

VORSCHAU |

Lara

|
Start: 07.03.2019
| Corinna Harfouch, Tom Schilling

Lara Jenkin feiert ihren 60. Geburtstag, doch viel Grund zur Freude gibt es eigentlich nicht: Nicht nur beginnt sie den Tag wie jeden anderen Tag auch mit einem Tee und einer Zigarette, noch dazu hat ihr Sohn Viktor (Tom Schilling) genau heute ein großes Solo-Klavierkonzert, bei dem er eine eigene Komposition spielen wird. Doch seine Mutter hat Viktor nicht eingeladen, dafür aber seinen Vater Paul und dessen neu Lebensgefährtin. So leicht lässt sich Lara jedoch nicht entmutigen: Sie hat sich die letzten verfügbaren Konzertkarten gesichert und verteilt diese nach Gutdünken, um sich damit selbst ein Geburtstagsgeschenk zu machen. Doch dann kommt alles anders als geplant und der Tag nimmt eine unerwartete Wendung…

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Dornröschen

|
Start: 10.03.2019
| 170 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DORNRÖSCHEN
GRIGOROVICH/TCHAIKOVSKY
Sonntag 10. März 2019 – 16.00 Uhr
2:50h

Ein glanzvoller Klassiker voller Fantasie und Wunder, ein Meilenstein des klassischen Stils. Die jüngere Bolschoi-Generation nimmt uns mit auf eine traumhafte Reise in diesem sehenswerten Bolschoi.

Eintritt: 21,- €/erm. 16,- €

VORSCHAU |

Trautmann

|
Start: 14.03.2019

Mit gerade einmal 17 Jahren wird Bernd Trautmann (David Kross) in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Kriegsgefangenschaft in der Nähe von Manchester. Die deutschen Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele und bei einem dieser Spiele ist auch Jack Friar (John Henshaw), Trainer des kleinen Vereins St. Helens, anwesend, der sofort Trautmanns großes Talent als Torwart erkennt. Friar engagiert den deutschen Soldaten als Torhüter für St. Helens.

VORSCHAU |

Trautmann OmU

|
Start: 14.03.2019
| 120 Minuten

Bei uns auch im englischen Original mit deutschen Untertitel! 

Trautmann tells the story of a man whose love for football, for England and for the love of his life, Margaret saw him rise from Nazi 'villain' to British hero. Bert Trautmann the German goalkeeper won over even his harshest opponents by winning the FA Cup Final for Manchester City in 1956 - playing on with a broken neck to secure victory.

VORSCHAU |

Iron Sky: The Coming Race

|
Start: 21.03.2019
Satire, Sci-Fi | ? Minuten | Lara Rossi, Vladimir Burlakov, Kit Dale

Zum Bundesstart bei uns, ein Double-Feature mit Teil 1 ist in Planung - wir halten euch auf dem Laufenden!

Mondnazis never die! Nach dem durchschlagenden Erfolg von „Iron Sky“ (2012) legt der finnische Independent-Regisseur Timo Vuorensola mit "Iron Sky - The Coming Race" noch mal eine ganze Schippe drauf. Die skurrile tiefschwarze Science-Fiction-Komödie führt die Menschheit in den ultimativen Endkampf gegen ihren Erzfeind: Nazi-Zombie-Hitler mit seiner prähistorischen Kampfdinosaurier-Armee. "Iron Sky - The Coming Race" strotzt vor neuen, spektakulären Effekten, atemberaubenden Designs und mehr als respektlosem Humor. Zur geballten Starpower gehören Udo Kier („Downsizing“, „Blade“), Julia Dietze („Fack ju Göhte 3“), Lara Rossi („You (Us) Me“), Vladimir Burlakov („Deutschland 83“) und Tom Green („Road Trip“).

Hier klicken: Filmtrailer | Iron Sky: The Coming Race

VORSCHAU |

Iron Sky: The Coming Race Omu/OV

|
Start: 21.03.2019
Satire, Science Fiction | ? Minuten | Lara Rossi, Vladimir Burlakov, Kit Dale

Zum Bundesstart bei uns auch im englischen Original!

A follow-up to the film Iron Sky (2012) in which Nazis plan to take over the world after lying dormant in a secret military base on the moon.

Hier klicken: Filmtrailer | Iron Sky: The Coming Race Omu/OV

VORSCHAU |

Welcome to Marwen

|
Start: 28.03.2019
Drama, Komödie, Fantasy, Animation | Steve Carell, Leslie Mann, Eiza Gonzalez

Von "Forest Gump"-Regisseur Robert Zemeckis!

Nachdem Mark Hogenkamp von fünf Teenagern verprügelt wurde, liegt er tagelang im Koma. Als er erwacht, kann er sich jedoch an keinerlei Details aus seinem Leben erinnern. Von seiner Familie wird er mit nach Hause genommen und nach einer Weile beginnt er als eine Form von Therapie in seinem Garten ein Modell eines belgischen Dorfes aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs zu bauen. Außerdem designt er Figuren basierend auf seiner Familie und seinen Freunden, die das Dorf beleben und mit denen er fiktive Abenteuer durchlebt. Doch je weiter er in seine Fantasiewelten eintaucht, desto mehr entfernt er sich von der Realität.

Hier klicken: Filmtrailer | Welcome to Marwen

VORSCHAU |

Welcome to Marwen OmU

|
Start: 28.03.2019
Drama, Komödie, Fantasy, Animation | Steve Carell, Leslie Mann, Eiza Gonzalez

A victim of a brutal attack finds a unique and beautiful therapeutic outlet to help him through his recovery process.

Hier klicken: Filmtrailer | Welcome to Marwen OmU

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Das Goldene Zeitalter

|
Start: 07.04.2019

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DAS GOLDENE ZEITALTER
GRIGOROVICH/SHOSTAKOVICH
Sonntag 7. April 2019 – 17.00 Uhr
2:20h
Mit seiner jazzigen Partitur ist dieses Ballett eine erfrischende, farbenfrohe und schillernde Satire des Europas der goldenen Zwanziger. Nur beim Bolschoi!

Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Das Goldene Zeitalter

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Carmen/Petrushka

|
Start: 19.05.2019
| 140 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

CARMEN/PETRUSHKA
ALONSO/BIZET, SHCHEDRIN
CLUG/STRAVINSKY
Sonntag 19. Mai 2019 – 17.00 Uhr
2:20h (LIVE)

Carmen ist so sinnlich, wie die leidenschaftliche und freigeistige Frau in diesem einaktigen Ballett.
Daneben wird Petrushka präsentiert, eine neue Produktion des Bolschoi, welche die Seele des russischen Balletts verkörpert.


Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Carmen/Petrushka