Tickets kaufen
Skip to main content
VORSCHAU |

Midnight Movie

|
Start: 29.06.2018
Horror | 90 Minuten

Wenn Licht zu Schatten und Schatten zur Dunkelheit wird, schlägt bei uns die Stunde der Midnight Movies. Filme, die normalerweise nicht ihren Weg ins Kino finden, werden zum DVD-Start auf der großen Leinwand gezeigt. Ob Thriller, Slasher, Splatter, asiatischer Bloodshed, Exploitation oder Creature-Action – die Midnight Movies sind wahre Perlen aus allen Bereichen des Horror-Genres. Darunter auch immer wieder feinster, irrwitziger Trash. 

Der Eintritt ist frei bei einem Mindestverzehr von 6,- €, weitere Informationen unter "Events"

Freitag, 23. November: Future World, Regie: James Franco, Bruce Thierry Cheung

Nach der Apokalypse ist die Welt nur noch Ödland, die letzten Schätze sind Wasser, Benzin und Munition. In einem der letzten Zufluchtsorte macht sich ein junger Mann auf den Weg, um Medizin zu suchen. Im unbarmherzigen Wüstenland gerät er in die Hände einer gnadenlosen Drogen-Queen und muss sich seine Freiheit zurück erkämpfen.

90 Min. / FSK 16

VORSCHAU |

Thrill-Sneak - Die BESONDERE Überraschungsvorpremiere

|
Start: 20.10.2018
| ??? Minuten

Der nächste Termin ist am Samstag, 01.12.!

Wie bei unserer "normalen" Sneak wird auch hier kein Sterbenswörtchen zum aktuellen Film verraten. Einzig das Genre ist klar: Bei unserer Thrill-Sneak zeigen wir ausschliesslich Filme aus den Bereichen Horror, Splatter, Psycho, Thriller etc. Es kann sowohl eine Horrorkomödie sein, als auch "deftige" Ware - nichts für schwache Nerven oder empfindliche Mägen! Auch bei Filmen dieser Veranstaltung handelt es sich um Ware, die wir exklusiv vor dem eigentlichen Bundesstart zeigen.

Immer um 23 Uhr Uhr beginnt das Vorprogramm, danach gibt es eine Verlosung, gefolgt vom Horror-Kurzfilm und dann... der Überraschungsfilm.

VORSCHAU |

So viel Zeit

|
Start: 22.11.2018
Drama, Komödie | 100 Minuten | Jan Josef Liefers, Jürgen Vogel

Sex & Drugs & Rock 'n' Roll? Nein, Rainers Leben läuft ganz und gar nicht so, wie er sich das als junger Mann erträumt hat. Sein Job langweilt ihn, seine Frau hat ihn verlassen und sein Sohn hätte sich einen tolleren Papa gewünscht. Außerdem gibt es eine Sache, die Rainer in seinem Leben richtig verbockt hat: Damals vor 30 Jahren hat er den Durchbruch seiner Band „Bochums Steine“ auf offener Bühne ruiniert. Seine Bandkollegen Bulle, Konni, Thomas und besonders Ole haben ihm das nie verziehen. Das verfolgt ihn bis heute. Als wäre das alles nicht genug, eröffnet ihm seine Ärztin, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Ende der Durchsage? Im Gegenteil. Rainer beschließt, noch einmal alles zu geben und startet durch. Eine Sache will er in seinem Leben richtig machen: Das Comeback von „Bochums Steine“! Doch wie werden seine alten Bandkollegen und der damalige Manager auf den Vorschlag reagieren? Kann Rainer sie überzeugen, dass es nie zu spät ist, seinen Traum zu leben? Zu verlieren hat er nichts mehr. Und wider Erwarten steht das Leben plötzlich wieder auf Rainers Seite...

Hier klicken: Filmtrailer | So viel Zeit

VORSCHAU |

Die lange Nacht der kurzen Filme

|
Start: 23.11.2018
Kurzfilme | 120 Minuten

Am Freitag, 23.11., um 18 Uhr: 20 Jahre Multimedia Production an der FH Kiel - 20 Jahre voller Filme, Kreativität und spannenden Projekten. Das muss gefeiert werden!

Der Studiengang Multimedia Production der FH Kiel  wird 20 Jahre alt! In diesen 20 Jahren Bestehen des Studiengangs sind viele Kurzfilme, Animationen und Nachvertonungen entstanden. Am 23.11. wird eine Auswahl der besten Werke aus den letzten 20 Jahren präsentiert.Der Abend ist in zwei Teile gegliedert: Im ersten Teil (Einlass: 18 Uhr) gibt es eine heitere Mischung aus Filmen zum Lachen, zum Staunen und zum Mitsingen. Der zweite Teil (Einlass: 20 Uhr) ist nicht umsonst ein wenig später. Mit Horrorfilmen und (Psycho)Thrillern wird es gruselig-dystopisch.

Eintritt: Tickets gibt es nicht im Kino, sondern gegen einen Pfand von 1,- € in der Daily Lounge, im Fachschaftsbüro (C12-1.73), in den IDW täglich von 11:30 - 12:30 nach den IDW täglich in der Frühstücks- und Mittagspause und an der Abendkasse. Reservierungen sind leider nicht möglich!

VORSCHAU |

Finale des Jugend Film-Fest: Die glorreichen 6

|
Start: 25.11.2018
| 120 Minuten

Die besten Kurzfilme des Nordens im Finale des Jugend Film Fest Schleswig-Holstein 2018

In einer moderierten Veranstaltung am 25.11.2018 werden alle nominierten Filme gezeigt und am Ende ein Siegerfilm ermittelt. Der Beginn ist 15:00 Uhr.

Bisher ins Finale haben es geschafft:

"Drinnen wird nicht geraucht" von Manuel Oswald und Philipp Westerfeld

"Fremd" von Melvin Jäpel

"Abgetaucht" von Moritz Boll

"Ach, mein Sohn" von Margareta Kosmol

"Psychotic Diary" von Ajike Ovia

Die teilnehmenden Filmemacher nominieren noch zwei weitere Filme für das Finale.
Es bleibt also spannend...

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Eintritt: 4 Euro

VORSCHAU |

Kurzfilmtag SHORTS ATTACK im November: Konfrontation

|
Start: 26.11.2018
Kurzfilme | 90 Minuten

Der letzte Montag im Monat ist unser hochoffizieller KURZFILMTAG!

Wir freuen uns, monatlich einen Kurzfilmtag anbieten zu können. An jedem letzten Montag im Monat zeigen mit "Shorts Attack - Kurze greifen an" eine feine Auswahl an Mehrminütern aus verschiedensten Genres, immer zu einem bestimmten Thema, immer etwa 90 Minuten, immer um 18:30 Uhr.


Eintritt 7,50 € / erm. 6,50 €, 5,50 €


Diesmal: 10 Filme in 90 MInuten. Superman hilf! In „Superperson“ hat er erst mal aber ein Modeproblem. Derweil wird in einem Kloster versehentlich eine Marienstatue kaputt gemacht (Ave Maria), in Indien sind Hautfarben ein Hit (Brown numbers), in Frankreich gibt es Unruhen (Riot), im Balkan versöhnen sich Religionsführer (Bon Voyage) und in Deutschland sitzt ein Volltrottel im Bus (Ausstieg rechts).

Desweiteren gebiert sich Trump an der mexikanischen Grenze wie ein Monster (Mamon), Flüchtlinge suchen den Weg nach Europa (Zwischen den Fronten), Kinder erproben spielerisch das Erwachsenendasein (Gamechanger) und überhaupt: Kinder sollten mehr Waffen tragen!

Konfrontationen – gegen Gewalt und Intoleranz – ist in Kooperation mit der der Heinrich Böll Stiftung seit 2001 ein Wettbewerb des interfilm Festivals in Berlin. Beim 34. Internationalen Kurzfilmfestival vom 20. – 25. November werden in 3 Kurzfilmprogrammen aktuelle globale Konflikte thematisiert

Zum Programm geht es hier: http://www.shortsattack.com/konfrontationen/

VORSCHAU |

The House That Jack Built

|
Start: 29.11.2018
Drama, Horror, Thriller | 155 Minuten | Matt Dillon, Bruno Ganz, Uma Thurman

Neuer Film des dänischen Regisseurs Lars von Trier, in dem die Geschichte eines hochintelligenten Serienkillers namens Jack aus dessen Perspektive erzählt wird. Jack betrachtet jeden einzelnen seiner Morde als Kunstwerk und tauscht sich über seine Taten und Gedanken regelmäßig mit dem mysteriösen Verge aus. Während die Polizei dem Killer über die Jahre zunehmend dichter auf den Fersen ist, geht Jack immer größere Risiken ein, um schließlich das absolute Kunstwerk zu erschaffen...

Ein deutscher Trailer ist leider noch nicht verfügbar!

Hier klicken: Filmtrailer | The House That Jack Built

VORSCHAU |

The House That Jack Built OmU

|
Start: 29.11.2018
Drama, Horror, Thriller | 155 Minuten

The story follows Jack, a highly intelligent serial killer over the course of 12 years and depicts the murders that truly develop Jack as a serial killer.

Hier klicken: Filmtrailer | The House That Jack Built OmU

VORSCHAU |

Verguckt - Kino für Singles

|
Start: 29.11.2018
Kurzfilme | 90 Minuten

Wieder am Donnerstag, 29. November, um 20:30 Uhr

Bei "Verguckt" hast Du die Gelegenheit, Dich im Kino in jemanden zu verlieben. Ganz entspannt. Das neue Programm am 29. November 2018 mit ausgewählten Kurzfilmen zum Thema Liebe beginnt um 20.30 Uhr. Im Anschluss an das moderierte Filmprogramm treffen sich Singles in der Bar des Kinos und finden vielleicht die große Liebe. Und selbst wenn nicht, hatten alle einen guten Abend.

Eintritt: 10,- € (inkl. 1 kl. Bier oder 1 Glas Prosecco im Anschluss)

Reservierungen sind ab sofort möglich, Online-Tickets gibt es hier!

Hier klicken: Filmtrailer | Verguckt - Kino für Singles

VORSCHAU |

Augsburger Puppenkiste: Geister der Weihnacht

|
Start: 01.12.2018

Ebenezer Scrooge kann seine Mitmenschen nicht ausstehen und Weihnachten noch viel weniger. Da besucht ihn am Vorabend von Weihnachten der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley. Sollte der eigenbrötlerische Geizhals sein abstoßendes Verhalten nicht ändern, ermahnt ihn dieser, wird er Besuch von drei weiteren Geistern erhalten: Der Geist der vergangenen Weihnacht wird Scrooge an die Weihnachtsfeste seiner Kindheit erinnern, die teilweise traurig, aber auch wunderbar waren. Der zweite Geist, der der gegenwärtigen Weihnacht, wird ihm zeigen, wie sein ausgebeuteter Angestellter Bob und dessen kranker Sohn Timi leben. Und der Geist der zukünftigen Weihnacht wird ihm schließlich sein Schicksal vor Augen halten, wenn er sich nicht rechtzeitig ändert…

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Don Quichotte

|
Start: 02.12.2018
| 175 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DON QUICHOTTE
FADEYECHEV/MINKUS
Sonntag 2. Dezember 2018 – 16.00 Uhr
2:55h

Cervantes Held erwacht in dieser von Kritikern gefeierten Inszenierung zu neuem Leben. Mit Elan und herausragender Technik führen die Haupttänzer Ekaterina Krysanova und Semyon Chudin eine spektakuläre Besetzung an.

Inspiriert von den heroischen Geschichten tapferer Ritter zieht Don Quichotte de la Mancha gemeinsam mit seinem treuen Diener Sancho Panza los, um die für ihn perfekte Frau Dulcina für sich zu erobern.

Mit: Ekaterina Krysanova (Kitri), Semyon Chudin (Basilio), Alexei Loparevich (Don Quixote), Olga Smirnova (The Queen of Dryads), Anna Tikhomirova (A street dancer), Kristina Karasyova (Mercedes)

Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Don Quichotte

VORSCHAU |

Drehbuchpreis Schleswig-Holstein

|
Start: 02.12.2018
| 150 Minuten

Preisverleihung und Live-Lesung mit tollen Gästen!

Drehbücher sind die Basis für alle Filme – damit es mehr gute Filme gibt, hat die Filmkultur Schleswig-Holstein e.V. den DREHBUCHPREIS SCHLESWIG-HOLSTEIN ins Leben gerufen. An diesem Abend stehen die nominierten Geschichten im Mittelpunkt, sechs Sprecher*innen, Schauspieler*innen und Musiker*innen werden bei der Preisverleihung dafür sorgen, dass die Geschichten hinter den Filmen für einen Abend im Mittelpunkt stehen: Björn Beton (Musiker, Fettes Brot), Makko Gebbert (Schauspieler, Schauspielhaus Kiel), Liza Ohm (Synchronsprecherin, u.a. TKKG Junior & Paw Patrol, Singer-Songwriterin Liza&Kay), Sarah Vogel (Sprecherin, ehemalige Moderatorin der delta radio Morningshow), Samuel Beruther (Filmemacher, Schauspieler) und Ritta Hegnet Kristensen (Schauspielerin). Außerdem stellen die Autorinnen und Autoren selbst ihre Stoffe im entspannten Gespräch kurz vor. Eine Fach-Jury vergibt dann den Drehbuchpreis SH und das Publikum den Publikumspreis.

Eintritt: 6,- €, ermäßigt 3,- €. Der Vorverkauf startet am 19.11.2018



VORSCHAU |

Astrid

|
Start: 06.12.2018
Drama | 123 Minuten | Alba August, Trine Dyrholm, Magnus Krepper

Nachdem Astrid Lindgren in Småland eine unbeschwerte Kindheit verbracht hat, sehnt sie sich als junge Frau nach einem Leben voller Selbstbestimmung. Bei der örtlichen Tageszeitung fängst sie als Praktikantin an und verliebt sich Hals über Kopf in den Herausgeber Blomberg – obwohl der ihr Vater sein könnte. Kurz darauf wird Astrid mit gerade einmal 18 Jahren unverheiratet schwanger, was zu diesen Zeiten natürlich ein Skandal ist. Kurzerhand begibt sie sich nach Kopenhagen, wo sie ihren Sohn Lasse zur Welt bringt.  Da sie von nun an in Stockholm lebt, muss sie ihren Sohn bei Marie, einer Pflegemutter lassen. In der neuen Stadt kann sie sich gerade so über Wasser halten und spart alles für ihre Reisen zu Lasse und Marie. Ihr Sohn hat sich in der Zwischenzeit sehr an seine Pflegemutter gewöhnt und weicht kaum von ihrer Seite. Als Marie aber schwer erkrankt, muss Astrid Lasse zu sich holen. Nun steht das Mutter-Sohn-Duo vor der schwierigen Aufgabe, wieder zueinanderzufinden. Doch dank Astrids Fantasie und Kreativität und vor allem ihrem Talent fürs Geschichtenerzählen gestaltet sich das anfangs schwierige Unterfangen zunehmend leichter. Und so legt Astrid den Grundstein für ihre Karriere als Autorin von Werken wie „Pippi Langstrumpf“ und „Ronja Räubertochter“.

Hier klicken: Filmtrailer | Astrid

VORSCHAU |

Astrid OmU

|
Start: 06.12.2018
Drama | 123 Minuten

Zum Bundesstart bei uns auch im schwedischen Original mit deutschen Untertiteln!

När Astrid Lindgren var väldigt ung hände något som påverkade henne fundamentalt, en kombination av mirakel och missöde som kom att forma hela hennes liv. Det var en händelse som gjorde henne till en av de mest nyskapande kvinnorna i vår tid och den sagoberättare en hel värld kom att älska. Den här berättelsen är en fri tolkning om när en ung Astrid, trots tidens förväntningar och religiösa påbud, bestämde sig för att bryta mot samhällets normer och följa sitt hjärta.

Hier klicken: Filmtrailer | Astrid OmU

VORSCHAU |

Mortal Engines: Krieg der Städte

|
Start: 13.12.2018
Science Fiction

Nachdem vor Tausenden von Jahren eine unfassbare Katastrophe die Erde verwüstete, werden die Ressourcen der Erde in der fernen Zukunft immer knapper und die Städte streiten sich unentwegt darum. Mittlerweile sind diese aber nicht mehr an einem Ort verankert, sondern stehen auf riesigen Rädern, mit denen sie über die Eroberfläche fahren – immer auf der Suche nach Essbarem und anderweitig notwendigem Material. Das Leben des Stadtbewohners Tom Natsworthy (Robert Sheehan) ändert sich vollkommen, als er Hester Shaw (Hera Hilmar), einer jungen Frau aus dem Ödland, begegnet. Deren Stadt wurde von dem rollenden Koloss, der einst die Stadt London war, überfallen und verschlungen und sie nutzt die Gelegenheit, um zu versuchen, Thaddeus Valentine (Hugo Weaving) zu töten, der einst ihre Mutter ermordete und der Anführer von London ist. Doch ihr Angriff scheitert und Tom und Hester finden sich bald in den Reihen einer Rebellentruppe wieder, die verhindern möchte, dass Valentine eine mächtige Waffe in die Hände bekommt...

 

Verfilmung des gleichnamigen Romans von Philip Reeve, der den Auftakt einer vierteiligen Reihe bildet.

Hier klicken: Filmtrailer | Mortal Engines: Krieg der Städte

VORSCHAU |

Mortal Engines

|
Start: 13.12.2018

A mysterious young woman named Hester Shaw joins forces with Anna Fang, a dangerous outlaw with a bounty on her head, and Tom Natsworthy, an outcast from London, to lead a rebellion against a giant predator city on wheels.

Hier klicken: Filmtrailer | Mortal Engines

VORSCHAU |

Kiel-Premiere mit Filmemacher: Anderswo. Allein in Afrika.

|
Start: 13.12.2018
Dokumentarfilm | 95 Minuten

Am Freitag, 14.12., 20:30 Uhr, mit anschließendem Gespräch mit Filmemacher und Protagonisten Anselm Nathanael Pahnke!

Dokumentation. 15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder: Ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Unerwartet getrennt von seinen Reisegefährten steht Anselm vor einer schweren Entscheidung: Zurück nach Hause oder allein mit dem Fahrrad durch die Kalahari-Wüste? Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt für Tritt entfaltet sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent. Eine Reise, die zeigt, wie offen und bunt die Welt sein kann, wenn man sich überwindet loszulassen und dem Impuls folgt, anderen und sich selbst zu vertrauen. Ein Film über Begegnungen mit sich selbst, wilder Natur und bemerkenswerten Menschen.

Eintritt: 8,- € Einheitspreis, Online-Tickets gibt es hier!

Die Spielzeiten für weitere Vorstellungen folgen am Montag, 10.12.!

Hier klicken: Filmtrailer | Kiel-Premiere mit Filmemacher: Anderswo. Allein in Afrika.

VORSCHAU |

RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

|
Start: 13.12.2018
Dokumentarfilm | 96 Minuten

Dokumentarfilm über Leben und Werk der US-amerikanischen Richterin Ruth Bader Ginsburg. Die Regisseurinnen Betsy West und Julie Cohen zeichnen darin Ginsburgs Lebensweg nach, die sich stets dem Kampf für Gleichberechtigung widmete. Zu Beginn ihrer Laufbahn war Ginsburg eine von nur neun Studentinnen an der Harvard Law School und nach ihrem Abschluss auch eine der ersten Jura-Professorinnen der USA. Ihre größten Erfolge errang Ginsburg jedoch in den 70er Jahren, als sie mehrere Gerichtsurteile erstritt, die nach und nach für die Gleichstellung der Geschlechter in Amerika sorgten. Auch nach der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten bleibt Ginsburg jedoch kämpferisch und hält an Richterin am Supreme Court als einer von vier von einem demokratischen Präsidenten ernannten Richtern die Stellung.

Hier klicken: Filmtrailer | RBG - Ein Leben für die Gerechtigkeit

VORSCHAU |

Die Schneiderin der Träume

|
Start: 20.12.2018
| 96 Minuten

 

Im modernen Mumbai der gläsernen Hochhäuser arbeitet die junge Witwe Ratna als Dienstmädchen für Ashwin, einen jungen Mann aus wohlhabendem Hause, der scheinbar alles hat, was es für ein komfortables Leben braucht. Ratna wiederum hat vor allem eins: den Willen, sich ein besseres Leben zu erarbeiten und ihren Traum zu verwirklichen, Mode-Designerin zu werden. Als Ashwins sorgfältig arrangierte Bilderbuch-Hochzeit platzt, scheint Ratna die Einzige zu sein, die Ashwins tiefe Melancholie versteht. Ashwin verliebt sich in das so zurückgenommene Hausmädchen, denn er entdeckt in ihr eine willensstarke und sinnliche Frau, die bereit ist, für ihre Träume einzustehen. Und auch Ratna entwickelt Gefühle für ihn. Dennoch ist sie für beider Umgebung nur das Dienstmädchen, das von seiner Familie entsprechend behandelt wird. Die tiefe Verbundenheit zwischen den beiden macht ihnen nur zu bewusst, wie unvereinbar die Welten sind, denen sie angehören. So müssen sie wählen zwischen gesellschaftlicher Anerkennung und der Liebe – einer Liebe, die sich gegen alle politischen und kulturellen Widerstände behaupten muss und ihre Familien zerstören würde.

 

Mit Sensibilität, Humor und starken, authentischen Schauspielern erzählt die indische Regisseurin Rohena Gera eine zarte Liebesgeschichte zwischen den Welten, die in einem Mumbai spielt, das ein wilder Schmelztiegel der Farben, Hoffnungen und Schicksale ist. DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME ist großes Kino über Liebe, Familie, über Traditionen und Religion, ernst und wunderbar heiter zugleich.

 

 

Hier klicken: Filmtrailer | Die Schneiderin der Träume

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Der Nussknacker

|
Start: 23.12.2018
| 140 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DER NUSSKNACKER
GRIGOROVICH/TCHAIKOVSKY
Sonntag 23. Dezember 2018 – 16.00 Uhr
2:20h (LIVE)

Der Weihnachtsklassiker kehrt in dieser Live-Übertragung auf die majestätische Bolschoi-Bühne zurück. Der Nussknacker nimmt das Publikum mit auf eine magische Reise durch eine verzauberte Welt, zwischen tanzenden Schneeflocken und lebendig gewordenen Puppen, begleitet durch Tschaikowskis geniale Partitur.

Am Weihnachtsabend erwacht Maries Nussknacker auf magische Weise zum Leben und wird zu einem Prinzen. Ein wunderbares Abenteuer beginnt.

Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Der Nussknacker

VORSCHAU |

Der Junge muss an die frische Luft

|
Start: 25.12.2018
Biografie, Komödie

Basierend auf Hape Kerkelings gleichnamigem autobiographischem Bestseller!

Der Ruhrpott im Jahr 1972: Der neunjährige Hans-Peter ist ein wenig pummelig, lässt sich davon aber nicht bedrücken. Stattdessen feilt er fleißig an seiner großen Begabung, andere zum Lachen zu bringen, was bei seiner ebenso gut gelaunten wie feierwütigen Verwandtschaft natürlich gerne gesehen wird. Doch dann wird seine Mutter Margret  operiert und wird danach immer depressiver, was Hans-Peter aber nur noch umso mehr antreibt, seine komödiantisches Talent auszubauen...

Hier klicken: Filmtrailer | Der Junge muss an die frische Luft

VORSCHAU |

The Rocky Horror Picture Show (OV)

|
Start: 31.12.2018
Musik, Komödie, Science Fiction | 100 Minuten | Susan Sarandon, Tim Curry

Das Original von 1975, alle Jahre wieder bei uns!

Fast alles ist erlaubt, die Fans wissen, was das bedeutet! Nur bitte kein Wasser, kein Mehl und kein Feuer... natürlich in der englischen Originalfassung!

Frisch verlobt reist das verliebte Pärchen Brad und Janet quer durchs Land. Nach einer Autopanne irgendwo im Nirgendwo suchen sie nach Hilfe in einem Schloss. Doch dort finden sie sich inmitten einer skurrilen Festgesellschaft wieder, die von dem Strapsen tragenden Schlossherr Frank N. Furter angeleitet wird. Janet ist sowohl der Schlossherr als auch das Schloss selbst mehr als suspekt, weswegen sie diesen Ort unbedingt so schnell wie möglich verlassen will. Doch bevor das passieren kann, lädt sie Mr. Furter zu einem Rundgang durch die Hallen des Anwesens ein, wo gerade eine gigantische Party gefeiert wird. Es wird ein Rundgang, den das Pärchen nie vergessen soll... (90 Min. / FSK 12)

Filmbeginn: 20:00 Uhr. Englisches Original OHNE Untertitel!

Verkleidung dem Anlass entsprechend ist natürlich erwünscht, aber nicht vorgeschrieben.

Eintritt: 9,- € Einheitspreis. Online-Tickets gibt es hier!

Reservierungen sind möglich, reservierte Tickets müssen bis zum 24.12. an der Kinokasse abgeholt werden.

Hier klicken: Filmtrailer | The Rocky Horror Picture Show (OV)

VORSCHAU |

Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker LIVE im Kino: Daniel Barenboim

|
Start: 31.12.2018
Live-Übertragung | 120 Minuten

Live-Übertragung des Silvesterkonzerts 2018! Feiern Sie gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern und Daniel Barenboim den glamourösen Ausklang des Jahres in der Silvester-Gala live bei uns im Kino!

Die Berliner Philharmoniker und Daniel Barenboim (Klavier und Dirigent):

Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 26 D-Dur KV 537 "Krönungskonzert"

Maurice Ravel: Rapsodie espagnole· Alborada del gracioso · Pavane pour une infante défunte · Boléro

Gesamtdauer: ca. 120 min (inkl. 30 min Vorprogramm, keine Pause)

Dirigent dieses Silvesterkonzerts ist mit Daniel Barenboim einer der ältesten Freunde der Berliner Philharmoniker. Als Solist ist er zudem in Mozarts Klavierkonzert Nr. 26 zu erleben - einem Werk vonperlender Schönheit und nuancenreichem Ausdruck. Ferner gibt es vier berühmte Werke von Maurice Ravel, in denen Eleganz und Originalität eine beeindruckende Synthese eingehen. Den Schlussmarkiert der Boléro, das vielleicht beeindruckendste Crescendo der Musikgeschichte."

Eintritt: 19,- €, ermäßigt 14,- €

Ein Trailer folgt in Kürze!

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: La Bayadère

|
Start: 20.01.2019
| 200 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

LA BAYADÈRE
GRIGOROVICH/MINKUS
Sonntag 20. Januar 2019 – 16.00 Uhr
3:20h (LIVE)

Die Geschichte der unmöglichen Liebe zwischen der Bayadere Nikiya, einer Tempeltänzerin, und dem Krieger Solor spielt in dieser großartigen Produktion vor dem Hintergrund eines üppigen, mysteriösen Indiens.


Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: La Bayadère

VORSCHAU |

Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten

|
Start: 31.01.2019
Familie, Dokumentarfilm, Abenteuer | 84 Minuten

Checker Tobi (Tobias Krell) beschäftigt sich gerade mit dem Thema Piraten, als er in den Wellen eine geheimnisvolle Flaschenpost findet. Darin ist ein Rätsel verborgen, dass Tobi natürlich sofort lösen möchte, doch dafür benötigt er das Geheimnis unserer Planeten. Also begibt er sich auf eine Reise, die ihn etwa an den Rand eines aktiven Vulkans, in die tasmanische Unterwasserwelt, ins ewige Eis und in die indische Metropole Mumbai führt. Schließlich bemerkt Tobi, dass er die Lösung des Rätsels die ganze Zeit direkt vor seiner Nase hatte...

Leider ist noch kein Trailer verfügbar.

VORSCHAU |

Lara

|
Start: 07.03.2019
| Corinna Harfouch, Tom Schilling

Lara Jenkin feiert ihren 60. Geburtstag, doch viel Grund zur Freude gibt es eigentlich nicht: Nicht nur beginnt sie den Tag wie jeden anderen Tag auch mit einem Tee und einer Zigarette, noch dazu hat ihr Sohn Viktor (Tom Schilling) genau heute ein großes Solo-Klavierkonzert, bei dem er eine eigene Komposition spielen wird. Doch seine Mutter hat Viktor nicht eingeladen, dafür aber seinen Vater Paul und dessen neu Lebensgefährtin. So leicht lässt sich Lara jedoch nicht entmutigen: Sie hat sich die letzten verfügbaren Konzertkarten gesichert und verteilt diese nach Gutdünken, um sich damit selbst ein Geburtstagsgeschenk zu machen. Doch dann kommt alles anders als geplant und der Tag nimmt eine unerwartete Wendung…

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Dornröschen

|
Start: 10.03.2019
| 170 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DORNRÖSCHEN
GRIGOROVICH/TCHAIKOVSKY
Sonntag 10. März 2019 – 16.00 Uhr
2:50h

Ein glanzvoller Klassiker voller Fantasie und Wunder, ein Meilenstein des klassischen Stils. Die jüngere Bolschoi-Generation nimmt uns mit auf eine traumhafte Reise in diesem sehenswerten Bolschoi.

Eintritt: 21,- €/erm. 16,- €

VORSCHAU |

Trautmann

|
Start: 14.03.2019

Mit gerade einmal 17 Jahren wird Bernd Trautmann (David Kross) in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in Kriegsgefangenschaft in der Nähe von Manchester. Die deutschen Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele und bei einem dieser Spiele ist auch Jack Friar (John Henshaw), Trainer des kleinen Vereins St. Helens, anwesend, der sofort Trautmanns großes Talent als Torwart erkennt. Friar engagiert den deutschen Soldaten als Torhüter für St. Helens.

VORSCHAU |

Trautmann OmU

|
Start: 14.03.2019
| 120 Minuten

Bei uns auch im englischen Original mit deutschen Untertitel! 

Trautmann tells the story of a man whose love for football, for England and for the love of his life, Margaret saw him rise from Nazi 'villain' to British hero. Bert Trautmann the German goalkeeper won over even his harshest opponents by winning the FA Cup Final for Manchester City in 1956 - playing on with a broken neck to secure victory.

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett im Kino: Das Goldene Zeitalter

|
Start: 07.04.2019

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

DAS GOLDENE ZEITALTER
GRIGOROVICH/SHOSTAKOVICH
Sonntag 7. April 2019 – 17.00 Uhr
2:20h
Mit seiner jazzigen Partitur ist dieses Ballett eine erfrischende, farbenfrohe und schillernde Satire des Europas der goldenen Zwanziger. Nur beim Bolschoi!

Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett im Kino: Das Goldene Zeitalter

VORSCHAU |

Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Carmen/Petrushka

|
Start: 19.05.2019
| 140 Minuten

Zum 9. Mal in Folge präsentieren wir das Bolschoi Ballett auf der großen Kinoleinwand! Die größten Klassiker, wiederaufgeführt von den aktuell meist gefeierten Choreografen und einigen der besten Tänzer der Welt.

CARMEN/PETRUSHKA
ALONSO/BIZET, SHCHEDRIN
CLUG/STRAVINSKY
Sonntag 19. Mai 2019 – 17.00 Uhr
2:20h (LIVE)

Carmen ist so sinnlich, wie die leidenschaftliche und freigeistige Frau in diesem einaktigen Ballett.
Daneben wird Petrushka präsentiert, eine neue Produktion des Bolschoi, welche die Seele des russischen Balletts verkörpert.


Eintritt 21,- € / erm. 16,- €

Hier klicken: Filmtrailer | Bolschoi-Ballett LIVE im Kino: Carmen/Petrushka